By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. They ensure the proper functioning of our services and display relevant ads. Learn more about cookies and act

Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Zwölf Tipps, um dein Blog zu beginnen und Traffic zu steigern

Definiere deine redaktionelle Ausrichtung

Deine redaktionelle Ausrichtung ist die Guideline deines Blog. Sie dient dazu, dein Blog zu definieren und in zweifacher Hinsicht Orientierung zu geben: Zum einen ermögichst sie dir als Blogger, deine Inhalte thematisch zu fokussieren und einen qualitativ reichhaltigen Fundus an Geschichten, Erfahrungen und Wissen zu entwickeln. Zum anderen dient sie zur richtigen Zielgruppenansprache. Du teilst deinen Lesern mit, welche Themen sie in deinem Blog erwarten können. Wenn du eine treue Leserschaft aufbauen willst, ist eine klare redaktionelle Ausrichtung umso wichtiger. Grundlegend solltest du deinem Ziel und Stil immer treu bleiben.

Hier sind vier wichtige Fragen, die du als Blogger auf Anhieb beantworten können solltest:

Über welche Themen werde ich schreiben?

Ein Blog muss eine inhaltliche Richtlinie bieten. Wähle Themen aus, über die du schreiben willst. Und wenn du einfach zu viele Ideen hast, die irgendwie nicht zueinander passen, dann kreiere für jedes Thema ein eigenes Blog. Mit OverBlog kannst du bis zu fünf Blogs gleichzeitig verwalten!

Hast du verschiedene gleichartige Themen im Kopf? Dann solltest du Prioritäten setzen. Du wirst nicht genügend Zeit haben, allen Themen die gleiche Aufmerksamkeit zu widmen. Deine vordefinierte redaktionelle Ausrichtung wir dir helfen, dass du die Entscheidungen über deine Inhalte schnell treffen kannst – und das auch noch nach Monaten oder Jahren.

Was macht dich einzigartig?

Es könnte dein Design sein, dein Schreibstil, der Aufbau und die mediale Reichhaltigkeit deiner Artikel, oder einfach deine Erfahrung. Es gibt immer etwas, was dich und dein Blog einzigartig macht. Sei authentisch und bring deine Stärken nach vorn. Dann wirst du potentielle Leser schnell überzeugen, warum sie deinem Blog und keinem anderen folgen sollten.

Wer sind meine Leser?

Vielleicht sagst du an dieser Stelle spontan: “Ich will alle erreichen!“ Glaub uns, du solltest entscheiden, welche Zielgruppe du am meisten ansprechen willst. Wenn du diese Gruppe im Auge behälst, wird dir das bei der Themensuche und beim Texten eine Orientierung sein. Jede Zielgruppe verlangt eine andere Sprache, sei es nun z.B. Jugendsprache, Umgangssprache oder beruflicher Sprachjargon.

Was soll meinen Lesern von meinen Artikeln in Erinnerung bleiben?

Nimm dir Zeit, um ernsthaft über diese Frage nachzudenken. Mit deiner zentralen Message im Hinterkopf wird es dir leichter fallen, deine Inhalte zu verfassen und dein Blog zu gestalten.

Je klarer deine Message formuliert ist, desto mehr wirst du dich von anderen abheben

Deine redaktionelle Ausrichtung kann entweder nur ein paar Worte umfassen oder eine ausführliche Beschreibung deines Blogs darstellen. Es ist deine Entscheidung, wie du deine Beweggründe zum Bloggen darstellst. Beachte jedoch: Wenn du dein Ziel präzise definierst, hat dein Blog bessere Chancen, 1.) verstanden zu werden und 2.) langfristig mit thematisch fokussierten Inhalten die richtige Zielgruppe zu erreichen. Nimm dir also für die Entwicklung deiner redaktionellen Ausrichtung genügend Zeit. Sie ist der Grundstein deines Erfolgs. :-)