Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Wie man weißes Geschirr am Besten reinigt und pflegt

Besitzen Sie weisses Porzellan, das Ihnen sehr am Herzen liegt? Womöglich Geschirr von Arzberg mit Goldrand oder Geschirr von Jeverland? Diese edlen Stücke bedürfen einer guten Pflege, damit Sie sich auch nach Jahren noch daran erfreuen können. Hier lesen Sie einige Pflegetipps, die ein langes Leben des weissen Porzellans garantieren.

Vorsicht mit der Spülmaschine

Die Geschirrspülmaschine ist in den meisten Küchen heutzutage Teil der Standardeinrichtung. Der Gebrauch erspart das lästige Waschen per Hand und erhöht damit die Lebensqualität. Allerdings sollte man Vorsicht walten lassen, wenn man edlere Stücke, etwa Bavaria Teller oder Jeverland Geschirr reinigen möchte. Hier empfiehlt sich Mehraufwand zu betreiben und die Teile einzeln mit der Hand zu spülen. Gerade wenn das weisse Geschirr einen Goldrand hat, oder empfindliches Dekor besitzt, kann die Reinigung in der Spülmaschine zu Beschädigungen führen. Weisses Porzellan für den besonderen und gehobenen Gebrauch ist selten „spülmaschinenfest“. Sie riskieren beim Benutzen der Spülmaschine schnell die Entstehung feiner Haarrisse, was zunächst unbemerkt bleibt, über lange Sicht jedoch dazu führt, dass das weisse Porzellan zu Bruch gehen wird.

Der Abwasch per Hand, das Abtrocknen und die Lagerung im Schrank

Sind die liebsten Speiseteller weiss und möchte man auf Nummer sicher gehen, wäscht man dieses Geschirr mit der Hand. Verwenden Sie dabei ruhig handelsübliches Reinigungsmittel, achten Sie beim Kauf aber genau darauf, dass keine harten Scheuermittel zur Anwendung kommen. Sonst kann auch das Abwaschen per Hand zur Beschädigung des weissen Geschirrs führen. Verzichten Sie außerdem auf kratzige Schwämme und Bürsten. Die meisten Speisereste lassen sich durch normale Reinigungsmittel und warmes Wasser sehr gut auch so entfernen. Ist die Reinigung eines Tellers beendet, sollte er zunächst in einen Abtropfkorb gestellt werden, bis man alles Geschirr gewaschen hat. Dies ist bequem und garantiert einen sicheren Stand des weißen Porzellans, bis man mit dem Abwasch fertig ist. Anschließend nehmen Sie ein weiches Tuch und trocknen jedes einzelne Teil vorsichtig ab. Wer das Geschirr im Abtropfkorb an der Luft trocknen lässt, riskiert die Bildung von Wasserflecken. Das sieht nicht schön aus. Abschließend sollten Sie das Geschirr gut lagern. Die beste Aufbewahrung ist immer das Abstellen in einer Vitrine. Nicht nur, dass Sie hier die liebsten Stücke gut sehen können und so zur Dekoration der Küche oder des Esszimmers beigetragen wird, die Vitrine schützt das Porzellan vor zu viel Staub. Wer über Monate hinweg keinen Gebrauch von diesem Geschirr macht, sollte aber dennoch ab und an eine Reinigung vornehmen, damit neben leichten Staubschichten auch die Standspuren entfernt werden können.

Gleiche Kategorie Artikel Küchenzubehör

Unterbaufähige Mikrowelle: Was man beachten muss!

Unterbaufähige Mikrowelle: Was man beachten muss!

Ob Neuanschaffung eines einzelnen Geräts, Komplettrenovierung der alten Küchen oder ein ganzer Umzug: Damit hier alles rund läuft, müssen die einzelnen Komponenten zueinander passen und kompatibel mit der Küchenplanung sein. Das gilt auch für die Mikrowelle, die in immer mehr Haushalten zur Grundausstattung zählt.