Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Weine im Fachgeschäft kaufen oder lieber online bestellen?

Das World Wide Web holt uns zwar akustische und visuelle Eindrücke ins Wohnzimmer, doch Geschmackseindrücke können über das Internet noch nicht übertragen werden. Kann man es trotzdem wagen, Wein online zu bestellen oder sollte man lieber den klassischen Weg wählen und Wein in einem Geschäft kaufen, wo man ihn auch probieren kann? Beides hat Vor- und Nachteile.

Internet-Shops, die Weine anbieten, sind groß im Kommen

Der Weinkauf über das Internet floriert. Spitzenweine sind in vielen Online-Shops erhältlich. Der Weinhandel hat sich im World Wide Web extrem ausgebreitet und viele Weinkenner profitieren von der neuen Möglichkeit, Weine zu kaufen. Doch manch andere, die seit Jahren zu ihrem Stamm-Weinladen in der Stadt gehen, sind skeptisch. Schließlich kann der Wein über das Internet nicht gekostet werden. Verkostungen sind noch nicht möglich, aber die Anbieter machen das mit guter Beratung wett Dass Weine, die online bestellt werden, nicht verkostet werden können, ist der größte Nachteil vom Weinversand per Internet. Doch die Weinanbieter haben sich darauf eingestellt und beschreiben die Geschmacksnoten ihrer Weine so exakt wie möglich. Sie geben an, mit welchen Speisen sie harmonisieren und auch Wein-Neulinge können mit "Aroma nach Waldbeere" etwas anfangen. So gesehen ist das Risiko, einen Wein zu bestellen, der nicht nach dem individuellen Geschmack ist, relativ gering. Weil Beratung groß geschrieben wird, werden meistens auch individuelle Anfragen per Mail rasch beantwortet. Die Anbieter empfehlen bei Bedarf auch Weine zu bestimmten Speisen.

Es hat viele Vorteile, den Wein über das Internet zu bestellen

Hat man erst einmal seinen Lieblingswein gefunden, geht alles ganz einfach. Ein paar Klicks und schon ist die Bestellung unterwegs. Kurze Zeit später bekommt man sein Weinpaket ganz bequem nach Hause geliefert. Hier findet sich der große Vorteil der Online-Bestellung: Das Schleppen von Kisten und Flaschen entfällt. Rabatte und Versand. Verhandeln lohnt überall Allerdings sind auch viele Weinhändler großzügiger geworden, weil sie die Konkurrenz des Internet fürchten. Wenn Sie nachfragen und größere Mengen bestellen, bekommen Sie oft auch vom Weinhändler vor Ort die Lieferung ins Haus. In den meisten Fällen ist das kostenlos. Im Internet wiederum lohnt es sich, die Versandkosten zu vergleichen. Mengenrabatte können Sie sowohl beim Laden um die Ecke als auch beim Online-Weinladen heraushandeln. Im Zweifelsfall immer fragen. Ein weiteres Benefit der Online-Weinhändler ist der gute Service. Viele Weinshops bieten z. B. einen Geschenkversand an. Sie verpacken die entsprechende Weinflasche und schicken sie an den Empfänger.

Gleiche Kategorie Artikel Weine & Spirituosen

Wein als Geschenk - Worauf man achten sollte

Wein als Geschenk - Worauf man achten sollte

Ein guter Freund hat Geburtstag, eine Einladung zum Essen, das stellt sich die Frage, was bringt man mit? Mit welchem Geschenk kann man Freude bereiten? Ein Blumenstrauß ist immer eine gute Idee. Auch ein Weingeschenk kommt fast immer gut an. Aber worauf ist zu achten?
Deutscher Rotwein: Kann er im internationalen Vergleich mithalten?

Deutscher Rotwein: Kann er im internationalen Vergleich mithalten?

Traditionell ist Deutschland für seine sehr guten weißen Weine bekannt. Lange Zeit spielten deutsche Rotweine in der Welt kaum eine Rolle. Frankreich, Italien und vermehrt auch Portugal und Spanien bieten dem Markt ausreichend rote Weine in guter bis sehr guter Qualität an. Doch gilt das auch heute noch?
Ratgeber: Wein kaufen - Tipps für den Nicht-Wein-Kenner

Ratgeber: Wein kaufen - Tipps für den Nicht-Wein-Kenner

Wer kennt das nicht? Man ist in einem Restaurant, einem gegenüber sitzt eine attraktive Frau, vor der man auf keinen Fall eine schlechte Figur machen will und hinter einem steht ein Ober, der mit hochnäsiger Mine auf die Weinbestellung wartet. Jetzt nur keinen Fehler machen, aber wie?