Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Übersetzung von Deutsch in Französisch - Sprachliche Unterschiede

"Est-ce que vous parlez francais?" - Wer jetzt hierauf keine Antwort hat, der steht jenen Franzosen gleich, die die Frage "Sprechen Sie Deutsch?" nicht beantworten können. Französisch ist nicht gerade die einfachste Sprache, die man erlernen kann. Das liegt besonders an den vielen sprachlichen Unterschieden im Vergleich zum Deutschen. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Deutsch und Französisch - Unterschiede in der Sprache

Für einen Deutschen gestaltet sich das Erlernen der französischen Sprache schwierig, für einen Franzosen ist das Erlernen der deutschen Sprache eine echte Herausforderung. Warum beide Landestypen solche Probleme mit der jeweils anderen Sprache haben, liegt nicht zuletzt daran, dass Deutsch und Französisch unterschiedlicher nicht sein könnten.
Im Gegensatz zum Deutschen - das man so spricht wie man es schreibt - herrscht bei den Franzosen das Prinzip des Weglassens.
Auch wer Französisch in Schrift beherrscht, muss es noch längst nicht aussprachetechnisch beherrschen. Im Französischen gibt es besonders viele weiche Vokale und Konsonanten, daher auch die nasal klingende Aussprache. Wortendungen werben meistens weggelassen. So gibt es beispielsweise die Aussage "ils parlent" - zu Deutsch: sie reden. Richtig ausgesprochen wird die Aussage "il parl", damit fällt das s bei ils und die -ent-Endung weg.
Auch mehrere Vokale hintereinander werden nicht einzeln ausgesprochen, sondern ergänzen sich zu einem einzigen Vokal, so beispielsweise das Wort "beaucoup" (viel). Aus den hintereinander folgenden Vokalen EAU wird ein deutsches O, aus OU ein simples U.
Ebenso wichtig zu erwähnen ist, dass es im schriftlichen Französisch zwar den Buchstaben "h" gibt, im sprachlichen Bereich wird er aber niemals ausgesprochen.

Wie schwer ist es Französisch zu erlernen?

Anhand der sprachlichen Unterschiede ist die französische Sprache schon kein Zuckerschlecken. Häufig braucht es eine lange Zeit, bis man dazu fähig ist, ohne die Hilfe eines Übersetzungsservices, Sprachen fehlerfrei zu übersetzen. Es kommt ganz darauf an, wie viel Zeit man in das Lernen investiert und wie man lernt. Wer sich beispielsweise nur an Webseiten hält, um Grammatik und Aussprache zu erlernen wird nicht so viel Erfolg haben, denn häufig kommen Fragen und Missverständnisse auf - und hier gibt es niemandem, der einem Tipps geben kann. Wenn man ernsthaft daran interessiert ist, Französisch zu erlernen, dann sollte man einen Sprachkurs machen, denn hier kann man sich immerhin sicher sein, dass man alles rund um die französische Sprache fehlerfrei erklärt bekommt. Und so wird man nach und nach auch sicherer und entwickelt ein gutes Sprachgefühl.

Gleiche Kategorie Artikel Ausbildung & Weiterbildung

Praktikum Marketing: Welche Grundlagen sollten vermittelt werden?

Praktikum Marketing: Welche Grundlagen sollten vermittelt werden?

Ein Praktikum wird häufig innerhalb eines Studiums erwartet und absolviert. Praktikumsangebote können innerhalb des eigenen Landes oder auch im Ausland durchgeführt werden. Das Praktikum im Ausland hat den Vorteil, dass man zugleich Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse in Kultur und Land erfährt. Wie sollte ein Praktikum im Marketing verlaufen?
Spanish lernen im International House in Barcelona

Spanish lernen im International House in Barcelona

Spanisch zu erlernen ist keine Kunst - Man muss nur den Willen haben zu lernen und ein gutes und effektives Angebot wahrnehmen. Ein sehr gutes Angebot bezüglich spanischer Sprachkurse bietet das International House in Barcelona. Ein multikulturelles Ambiente, freundliche Angestellte und produktives Lernen sorgen dafür, dass das Angebot der verschiedenen Sprachkurse durchweg positiv bewertet wird.
Wie läuft eine Ausbildung zum Lebensberater ab?

Wie läuft eine Ausbildung zum Lebensberater ab?

Lebensberater helfen Ratsuchenden, die sich in einer Sinn- und Lebenskreise befinden. Dabei kann es um Familienfragen genauso gehen wie etwa um Probleme auf dem Arbeitsplatz. Es gibt den Lebensberater genauso wie die Lebensberaterin. In Österreich hat sich der Begriff Lebens- und Sozialberater eingebürgert.
Abitur nachmachen - für wen lohnt es sich?

Abitur nachmachen - für wen lohnt es sich?

In diesem Artikel dreht sich alles rund um das Thema Abitur nachmachen. Unentschlossenheit oder zeitliche Gründe, die dazu führen, dass man sich gegen einen erneuten Schulbesuch entscheidet, sollen widerlegt werden. Das Abitur ist wichtig. Hier werden Gründe für das Nachholen des Abiturs genannt und zugleich auch beschreiben, welche grundlegenden Voraussetzung relevant sind und ebenso, wo und wie Sie die Hochschulreife nachholen können.