Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Online DVD-Verleih: Besser als die lokale Videothek? Der Erfahrungsbericht

Online-Videotheken werden, in der heutigen Zeit, immer öfter verwendet. Dies liegt nicht zuletzt an ihrer praktischen Handhabung sowie an der Zeitersparnis. Allerdings sind zahlreiche Menschen über deren Funktionsweise und etwaige Nachteile noch immer verunsichert. Aus diesem Grund soll jener Artikel Licht ins Dunkel bringen.

Wie ein Online DVD-Verleih funktioniert

Als Online-Videoverleih werden Videotheken bezeichnet, die sämtliche Transaktionen und Geschäftsvorgänge über das Internet abwickeln. Es werden den Kunden analog zum herkömmlichen Verleih zumeist Videofilme oder Computerspiele zur Verfügung gestellt.
Hierbei kommen jeweils verschiedene Geschäftsmodelle zur Anwendung. Zahlreiche Videotheken bedienen sich alleine einer Option, die es erlaubt, DVD-Filme zu mieten, während andere Anbieter ihren Kunden auch Online-Streams zugänglich machen. Ein paar DVD-Verleih-Webseiten gestatten ihren Besuchern den unverbindlichen Kauf einzelner Filme, indem eine Rückgabeoption zur Verfügung gestellt wird

Vorteile

Einer der größten Vorteile der Online-Videothek besteht darin, dass man sich die DVDs bequem von Zuhause aus ausleihen kann. Auf diese Weise erspart man sich nicht nur Anfahrtswege, sondern auch einiges an Zeit.
Bei einer entsprechend aufbereiteten Webseite erhält man ebenfalls einen guten Überblick über die vorhandenen Angebote. Ist man auf der Suche nach einem bestimmten Film, ist dieser zumeist schnell gefunden, was einen DVD-Online-Verleih sehr effektiv werden lässt.
Wer an einen Anbieter gerät, der die Videos als Online-Streams zur Verfügung stellt, kann sich die Filme sofort ansehen und verbraucht keinen zusätzlichen Speicherplatz auf seinem PC. Allerdings wird hierfür in den meisten Fällen ein Programm benötigt, welches im Vorfeld installiert werden sollte.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Online-Videothek besteht darin, dass man keinen persönlichen Kontakt mit dem Personal hat. Dies führt insbesondere dann zu Problemen, wenn es während des Verleihs oder Zahlungsvorganges zu Missverständnissen kommt.
Einige Webseiten verlangen für deren Benutzung eine monatliche Gebühr. Für Personen, die sich nur selten DVDs leihen, ist das nicht wirklich rentabel, so dass sich diese die Benutzung einer Online-Videothek gut überlegen oder zu einem anderen Anbieter wechseln sollten.
Ein weiterer Nachteil ergibt sich vor allem für Personen, die mit dem Internet nicht allzu vertraut sind. Oft ist zur optimalen Verwendung eines Online-DVD-Verleihs nämlich eine gewisse Routine im Umgang mit PCs von Nöten. Dies kann für manche Menschen, die ihren Computer erst kürzlich erworben haben, zum Problem werden.

Gleiche Kategorie Artikel Fernsehen

Vom Winde verweht: Alles über den Filmklassiker.

Vom Winde verweht: Alles über den Filmklassiker.

Die Fertigstellung des Romans zu dem Filmklassiker „Vom Winde Verweht“ dauerte rund zehn Jahre – sein Erfolg hält bis heute an, und das weltweit. Und obgleich für die Autorin des Romans, die aus Atlanta stammende Margaret Mitchell, schon früh feststand, dass sie einmal berühmt werden wollte, hätte sie sich sicherlich kaum ausmalen können, welche Bedeutung ihre Vorlage zum Hollwoodfilm mit Vivien Leigh und Clark Gable einmal für die Filmgeschichte innehaben würde.
Der dritte Mann: Ein Evergreen der Filmgeschichte.

Der dritte Mann: Ein Evergreen der Filmgeschichte.

Der dritte Mann, im Original The Third Man, ist ein britischer Spielfilm von 1949. Regie führte Carol Reed. Der Film spielt in Wien nach dem 2. Weltkrieg. Wien ist in Besatzungszonen der Bezatzungsmächte aufgeteilt.
Hong Kong Film: Der Charme der Eastern.

Hong Kong Film: Der Charme der Eastern.

Um 1913, mitten im chinesischen Bürgerkrieg, flohen viele Künstler und Regisseure, insbesondere linksgerichtete, vor den Kuomintang unter Führung des Generals Chiang Kai-Shek in die britische Kronkolonie Hongkong. Bis circa 1945, bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges, hatte die Filmproduktion in Schanghai allerdings ganz klar die Vorreiterstellung inne. Als erster Hongkong-Film gilt heutzutage der Streifen „Zhuangzi prüft seine Frau“ von und mit Lai Man-Wai (1913).