Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Fett weg - Abnehmen, ohne Muskelmasse zu verlieren

Je schneller man abnehmen und die Traumfigur erreichen möchte, für desto logischer halten viele eine Crashdiät. Ein Trugschluss, denn so bauen Sie wertvolle Muskelmasse ab! Sie können Ihren Bauch auch weg bekommen, ohne auf diese Diätlüge reinzufallen.

"Aber ich möchte eh nicht muskulös sein"

Sie laufen auf keinen Fall Gefahr, gegen Ihren Willen zu muskulös zu werden. Sogar Frauen, die bewusst muskulös werden wollen, haben es schwer. Und auch Männer, bei welchen das schneller funktioniert, müssen für stählerne Muskeln hart trainieren. Durch eine Gewichtsreduzierung werden also maximal die bereits vorhandenen Muskeln etwas sichtbarer, weil nun die darüber liegende Fettschicht nicht mehr vorhanden ist. Und diese Muskeln sind auch wichtig, um weiter abnehmen zu können, das Gewicht zu halten und nicht nur einen schlanken, sondern auch einen straffen Körper zu haben. Dies liegt darin begründet, dass Muskeln Energie benötigen. Und das heißt konkret, dass diese kontinuierlich Kalorien verbrennen - umso mehr, je mehr Muskelmasse Sie haben. Bei jeder Armbewegung verbrauchen trainierte Menschen mehr Energie als untrainierte. Bauen Sie diese Muskeln nun ab, verbrennen Sie auch weniger. Sie müssten Ihre Kalorienzufuhr also immer weiter herunterschrauben. Und ehe Sie sich versehen, befinden Sie sich in einem Teufelskreis und haben mit dem JoJo-Effekt zu kämpfen.

Wieso werden Muskeln abgebaut und wie verhindere ich das?

Muskelmasse wird von Ihrem Körper dann abgebaut, wenn Sie zu wenig essen. Denn sobald dieser ein zu großes Kaloriendefizit registriert, beginnt für ihn der bloße "Überlebenskampf" - ein Schutzmechanismus. Wenn Ihr Körper denkt, es seien schwere Zeiten des Hungerns ausgebrochen, möchte er sich nur äußerst ungern davon trennen. Da er aber auch während solch einer Crashdiät Energie benötigt, um zu funktioneren, muss er diese alternativ irgendwo herbekommen. Deshalb wird zuerst Muskelmasse als Energielieferant abgebaut, nicht aber das unliebsame Fett. Verhindern können Sie dies, indem Sie das Kaloriendefizit, welches natürlich zum Abnehmen nötig ist, nicht zu groß werden lassen. 500 Kalorien unter Ihrem Gesamtumsatz pro Tag reicht vollkommen aus. So nehmen Sie stetig ab, ohne den JoJo-Effekt und Muskelabbau fürchten zu müssen. Um dem weiter entgegensteuern, können Sie auch leichten Sport treiben. Schon Joggen oder Aerobic festigen Ihre Muskeln, ohne Sie sichtbar groß werden zu lassen. Diese Bewegung unterstützt Sie auch gleichzeitig, sich vital zu fühlen und nach der Fettreduktion einen straffen Körper zu haben. Denn vor allem bei größeren Gewichtsverlusten ist das nicht selten ein Problem.

Gleiche Kategorie Artikel Diät & gesunde Ernährung

Anabolika - Gefahren und Probleme bei der Anwendung

Anabolika - Gefahren und Probleme bei der Anwendung

Anabolika oder anabole Steroide sind künstlich hergestellte Hormone, die chemisch gesehen mit dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron verwandt sind. Sie fördern unter entsprechendem Training die Proteinsynthese in der Muskulatur und senken den Körperfettanteil. Insgesamt kommt es zu einer Zunahme von Muskelmasse und Muskelkraft, weshalb Anabolika fester Bestandteil der Body-Builder-Szene sind und als Dopingmittel verbotenerweise in kraftbetonten Sportarten verwendet werden.
Wie kann man am besten zunehmen ?

Wie kann man am besten zunehmen ?

Überall liest man etwas von Diäten, aber wo wird mal das Problem angesprochen, wie man am besten zunimmt? Es gibt viele Menschen, die können essen was sie wollen und nehmen einfach nicht zu. Ein Traum für jede übergewichtige Frau, aber ein Alptraum für alle, die Gewicht zulegen wollen.
Fettarme Ernährung - nicht nur zur Gewichtsreduktion sinnvoll

Fettarme Ernährung - nicht nur zur Gewichtsreduktion sinnvoll

Wer auf eine fettarme Ernährung achtet, tut nicht nur der Figur einen Gefallen. Es hilft auch, Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Arteriosklerose und andere Krankheiten zu vermeiden.
Basische Ernährung - Was versteht man darunter?

Basische Ernährung - Was versteht man darunter?

Die basische Ernährung ist ein aus der Alternativmedizin stammendes, in der Schulmedizin umstrittenes Konzept, das bestimmten Lebensmitteln eine basische Auswirkung im Körper zuschreibt. Durch die Fokussierung auf basische Nahrung und das Vermeiden der Aufnahme saurer Lebensmittel soll eine Stärkung der Gesundheit erreicht werden.