Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Ein Fisch namens Wanda: Alles zum Kultklassiker.

Die Filmkomödie "Ein Fisch namens Wanda" aus dem Jahre 1988 zählt zu den erfolgreichsten Komödien der Achtziger Jahre. Erfahren Sie alles Wissenswerte über diesen Film

Ein Fisch namens Wanda

Der Regisseur Charles Crichton arbeitete mit John Cleese am Drehbuch mit. Der Originaltitel lauter "A Fisch Called Wanda" Dieser Film ist ab 16 Jahren freigegeben. Unter anderem spielten John Cleese, Jamie Lee Curtis und Michael Palm mit. Laut dem American Film Institute, das eine Liste über die besten 100 englischsprachigen Komödien erstellte, landete "Ein Fisch namens Wanda" auf Platz 21.

Handlung

Wanda, Otto George und Ken planen einen Raubüberfall. Nach gelungen Überfall versteckte George die Diamanten. Otto vertraute ihm nicht und zeigen ihn anonym bei der Polizei an. George wurde inhaftiert. Ken und Wanda fanden die Diamanten jedoch nicht in dem Versteck. Sie machten sich auf die Suche und die Komödie nimmt ihren Lauf. Ken hatte einen Lieblingsfisch, der auch den Namen Wanda trug. In dessen Aquarium verstecke Otto eine Schatztruhe. Wanda schaffte es, Ken den Schlüssel für die Schatztruhe abzunehmen. Archie, ein Anwalt, übernahm die Verteidigung von George und wurde auch so eine Figur in dem Treiben um die Diamanten. George beauftragte Ken, die einzige Zeugin umzubringen, was ihm auch indirekt gelang. Die Verwicklungen der Komödie nimmt ihren Lauf. Wanda gibt sich als Jurastudentin aus und macht sich an Archie ran. Außerdem wendete sich Wanda, die George ein Alibi geben sollte, ab und belastet ihn vor Gericht. Das Chaos schreitet voran und immer mehr Anekdoten treten hervor. So heiratet Wanda am Ende des Films Archie in Rio und sie haben 17 Kinder. Tiviales aus dem Film: Bei einer Hundebeerdigung sangen einige Chorknaben "Miserere domine, canis mortuss ast" was soviel bedeutet wie erbarme dich, Herr, der Hund ist tot. Die Rolle des George Thomason spielt der Schauspieler Tom Georgeson.

Auszeichnungen

1989 gewann der Film einen Oscar für Kevin Kline als "Bester Nebendarsteller". In Deutschland wurde er für den Erfolg an den Kinokassen mit der "Goldenen Leinwand" ausgezeichnet. Mit den bedeutendsten italienischen Filmpreis, den Davd di Donatello wurde "Ein Fisch namens Wanda" ebenfalls ausgezeichnet. Der BAFTA-Award (British Academy Film Award) wurde gleich zweimal vergeben, einen bekam John Cleese als "Bester Hautdarsteller" und den zweiten bekam Michael Palin als "Bester Nebendarsteller" Ein lustiger Film, den man gesehen haben sollte.

Gleiche Kategorie Artikel Kino

Abel Ferrara: Biografie

Abel Ferrara: Biografie

Abel Ferrara ist ein amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur. Seine mit niedrigem Budget gedrehten Filme machten ihn zu einem der einflussreichsten Regisseure des amerikanischen Independent-Kinos.
John McTiernan: Biografie

John McTiernan: Biografie

John McTiernan prägte als Regisseur das Actionkino der achtziger Jahre. Seine Filme "Predator" und "Stirb Langsam" waren an den Kinokassen sehr erfolgreich, und gelten als Meilensteine des Genres.
DVD-Horror: Filme für Hartgesottene

DVD-Horror: Filme für Hartgesottene

Frauen lieben Komödien und Liebesschnulzen, Männer hingegen Sport im TV und natürlich Horrorfilme. Doch Horror ist nicht gleich Horror. Für die wirklich Hartgesottenen, die wirklichen Horror mit Gore mögen, deren DVDs ab 18 sein müssen und auf jeden Fall uncut, der darf gerne einen Blick auf die folgende Auswahl werfen. Alle anderen klicken lieber weiter...
Armin Mueller-Stahl: Biografie

Armin Mueller-Stahl: Biografie

Armin Mueller-Stahl, der am 17. Dezember 1930 in Ostpreußen geboren wurde, ist einer der erfolgreichsten Schauspieler der deutschen Filmgeschichte. Er drehte Filme in der Bundesrepublik Deutschland, der DDR und in Hollywood, und ist einer der wenigen international erfolgreichen Schauspieler Deutschlands.