Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Digitalfotos drucken - Was bedeutet DPI und wozu ist es gut?

DPI - man liest es häufig und es ist doch eine Unbekannte. Was genau ist DPI und welchem Zweck dient es?

DPI

DPI kommt aus dem Englischen und steht für " dots per inch ", was auf Deutsch soviel heißt, wie Pixel pro Zoll. Also wird hiermit beschrieben, wie viel Pixel (Bildpunkte) pro Zoll (2,54cm) abgebildet werden.
Wenn Sie also 5 DPI haben, dann befinden sich 5 Pixel auf einem Zoll. Verwandte Einheiten sind hier
PPI -> pixel per inch
LPI -> lines per inch - Zeilen pro Zoll Verwendet wird diese Punktdichte beim häufig beim Druck, insbesondere beim Druck von Digitalbildern. Hiermit soll gewährleistet werden, dass das Ausgangsmaterial, welches gedruckt werden soll, auch die richtige oder nötig Auslösung besitzt. In der digitalen Welt ist dieser Standard aber mit Vorsicht zu genießen. Denn wenn ich ein Bild mit einer Auflösung von z.B. 1024 x 768 Pixel habe, dann ist die DPI Anzahl relativ, denn die Pixel - Auflösung ist absolut. Lediglich die Darstellungsgröße des Bildes kann hier variieren. Man kann also per EBV (elektronischer Bildverarbeitung) einem Bild eine nahezu beliebige DPI - Auflösung zuweisen und ändern. Erst bei der Übergabe wird die DPI - Auflösung interessant, da auch heute noch viele Fotodienste eine DPI - Auflösung vorschreiben. Dies scheint interne technische Gründe zu haben und dürfte aber auch zukünftig der Vergangenheit angehören.

Praxis

In der Praxis sollte mein beim Export oder erstellen seiner gewünschten Fotoabzüge darauf geachtet werden, dass man die vom Bilderdienst gewünschte Auflösung verwendet, denn sonst werden die Bilder nicht akzeptiert. Für Sie ist lediglich wichtig, welche Maße die Fotoabzüge haben sollen und welche Auflösung Ihre Bilder haben. Wenn Sie Probleme haben sollten, dass bestellte Fotos oder auch selbst ausgedruckte Fotos zu groß und zu klein abgebildet werden, so überprüfen Sie bitte die DPI - Auflösung der Ausgangsbilder. Es kann vorkommen, dass es durch abweichende DPI Angaben die Technik streikt oder Ihre Daten falsch interpretiert. Beim Scannen ist die DPI-Auflösung wichtig, da das Ausgangsmaterial hier zunächst nicht digital ist. Hier ist die DPI-Auflösung ausschlaggebend für die gesamte Auflösung und die Qualität des Scans. Damit Sie eine ungefähre Vorstellung von DPI in der Praxis haben, finden Sie folgend einige Beispiele:
Tageszeitung - 150 DPI
Drucker - 1200 DPI
Computermaus - ca. 800 DPI
Foto - 300 DPI
Scanner - 1200 DPI (max., oft reicht auch weniger)
Filmscanner - 4800 DPI

Gleiche Kategorie Artikel Foto

Canon Akku - Was ist zu beachten?

Canon Akku - Was ist zu beachten?

Wer ein mobiles Gerät verwendet weiß, dass der Akku das Rückrad des Gerätes darstellt. Geht der Akku in die Knie, ist die restliche Hardware auch nicht mehr zu gebrauchen. Was es beim Thema Akku alles zu beachten gibt, lesen Sie hier.
Digitalkamera Sony: Tipps und Empfehlungen für die Kaufentscheidung

Digitalkamera Sony: Tipps und Empfehlungen für die Kaufentscheidung

Jeder hatte schon einmal mit dieser Frage zu kämpfen: welche Art von Digitalkamera kann die eigenen Ansprüche und Vorstellungen bestmöglich erfüllen? Die Möglichkeiten scheinen dabei unbegrenzt zu sein und rasch verliert man bei der Suche den Überblick. Deshalb nun ein paar Tipps und Empfehlungen für die eigene Kaufentscheidung auf dem Gebiet der Digitalkameras von Sony.
Casio Digitalkamera: Tipps und Empfehlungen für die Kaufentscheidung

Casio Digitalkamera: Tipps und Empfehlungen für die Kaufentscheidung

Bei Digitalkameras ist man stets mit einer EXILIM von Casio gut beraten. Den kleinen Alleskönnern gelingen in jeder Situation erstklassige Aufnahmen, dazu überzeugen Highspeed-Serienbildaufnahme, HD-Videos und CMOS-Sensoren für optimal belichtete Aufnahmen. Doch welche Kamera passt am besten zu den eigenen Bedürfnissen und welche Tipps helfen bei der Kaufentscheidung?
Sony Videokamera: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Sony Videokamera: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Sony Handycam HDR-XR350VE: Aufgrund des hohen Preises von 700 €, ist dieser Camcorder für viele von uns gleich „unten durch“, da es bereits HD-Camcorders ab ca. 100 € gibt. Obwohl diese Videokamera mit einer großen internen Festplatte, einem Weitwinkelobjektiv, hochwertiger Bildstabilisierung und einem eingebauten GPS-Sensor ausgestattet ist, ist es doch fraglich, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist.