Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Bachelor of Arts: Welche Studiengänge haben den Bachelor of Arts und welche Aussichten hat man mit diesem Abschluss?

Die Hochschulreform kam 1999 mit der Bologna-Reform und der Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen. Eine Reform, welche die Vereinheitlichung der europäischen Hochschulen in ihren Studienstrukturen- und Abschlüssen mit sich bringen soll. Man erhofft(e) sich damit, dass europäische Studenten nach dem Abschluss leichter eine entsprechende Tätigkeit in Europa finden können.

Der Bachelor als erster akademischer Grad

2005 gab es dann die Einführung des dreistufigen Systems der Hochschulausbildung. Es setzt sich aus der Arbeitsleistung, durch die dabei erworbene Qualifikation wie den Bachelor oder Master und als dritte Stufe den Doktoranden zusammen.
Der Bachelorabschluss ist der erste akademische Grad, der an einer Hochschule erworben werden kann. Er kann und sollte innerhalb von sechs bis acht Semester erreicht sein.
Bachelor of Arts oder Science?
Die Fachbereiche gliedern sich in die einzelnen Abschlüsse und der passenden Nennung dazu. Dazu gehören die Sprach- und Kulturwissenschaften, Sport-, Sozial- und Kunstwissenschaften mit dem Titel Bachelor of Arts (B.A.). Mathematik, Naturwissenschaften, Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften mit dem Titel Bachelor of Science (B.Sc.). Je nach inhaltlicher Ausrichtung ist der Bachelor of Arts oder der Bachelor of Science auch in den Wirtschaftswissenschaften gültig. Ingenieurwissenschaften enden mit dem Titel Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science. Rechtswissenschaften heißen Bachelor of Laws (LL.B.). Freie Kunst Bachelor of Fine Arts (B.F.A.), künstlerische Studiengänge und Darstellende Kunst enden mit dem Bachelor of Arts. Die Musik ist der B.Mus. Und Studiengänge mit der Voraussetzung auf ein Lehramt ist der Bachelor of Education (B.Ed.).
Mit den Abschlüssen sind damit viele Bereiche, welche zuvor auf Diplom studiert wurden, zum Bachelor oder Master umgewandelt wurden. Ein bekannter und immer noch beliebter Zweig ist der Studiengang Bwl oder Vwl.

Bachelor und dann?

Wie sieht die Lage auf dem Arbeitsmarkt nach Ende des Studiums aus?
Der Bachelor wird noch immer leicht belächelt. Trotz das die Einführung schon lange läuft und die ersten zwei Bachelor Studienabgänger die Uni verlassen haben. Neben der akkreditierten Theorievermittlung ist das Lernen von Schlüsselqualifikationen ein weiterer wichtiger Bestandteil des Studiums. Dazu zählen unter anderem die Methoden-, Präsentations- und die Sozialkompetenzen.
Praktika und studentische Mitarbeit
Studierende sollten, um sich später einen Vorteil zu verschaffen während des Studiums praxisbezogenen Lehrveranstaltungen besuchen. Praktika und studentische Mitarbeit fördern das Erlernte und Praxis kann erworben werden. Immer wieder werden Arbeitsplätze über Praktika vergeben. Die hohen Sozialkompetenzen der Studierenden werden bei den Arbeitgebern gerne gesehen. Die allgemeine Arbeitsmarktlage ist für alle Absolventen einer Hochschule ein Problem. Punkten ist nur über die eigene Persönlichkeit und den Leistungen möglich sowie einer gewissen Flexibilität für die Arbeitssuche. Sei es die Suche im Inland oder auch im Ausland. Durch die Häufigkeit der Studiengänge auf Englisch, bestehen oftmals bessere Sprachkenntnisse gegenüber den noch vorhandenen Diplom-Studiengängen.
Weitere Infos sind unter [[www.bachelor-studium.net|http://www.bachelor-studium.net/]] zu erhalten.

Gleiche Kategorie Artikel Schulen & Unis

Master International: Alle wichtigen Informationen

Master International: Alle wichtigen Informationen

Bachelor, Master, "PhD program" sind Begriffe, welche aufgrund der Bologna-Reform und der damit verbundenen Hochschulreform neu ins Leben gerufen wurden. Was steckt dahinter und welche Informationen sollten zukünftige Master-Studenten wissen?
Großes Latinum vs. kleines Latinum: Was gab es für Unterschiede und für welche Berufe brauchte man das?

Großes Latinum vs. kleines Latinum: Was gab es für Unterschiede und für welche Berufe brauchte man das?

Latinum ist eine Bezeichnung für "Examen Latinum" und bedeutet einen Kenntnisumfang, den ein Schüler nach Ablegung entsprechender Lateinkurse besitzen soll. Der genaue Lernumfang des kleinen Latinums und des Großen Latinums ist heute jedoch sehr unklar, da sich beinahe jede Universität und jedes Bundesland in ihren Anforderungen unterscheidet.
Management Studium: Was gibt es und was sollte man beachten

Management Studium: Was gibt es und was sollte man beachten

Das Management Studium ist ein sehr beliebtes Studium und wird dementsprechend an vielen Hochschulen angeboten. Das Studium führt zunächst zum Bachelorabschluss und wenn gewünscht, zum Masterabschluss. Management ist jedoch nicht gleich Management. Was wird angeboten?