Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Arbeitsvertrag Muster: So sollte ein Arbeitsvertrag aussehen!

In einem Land, wo die Bürokratie vorherrschend ist und fast alles per Vertrag geregelt wird, machen die Verträge auch bei einer beruflichen Einstellung nicht halt. Wie ein Arbeitsvertrag bei einem Antritt einer Beschäftigung auszusehen hat, welche Arten es von Arbeitsverträgen gibt und wie Sie sicher gehen können, ob Ihr Arbeitsvertrag auch wirklich rechtlich einwandfrei ist und alle notwendigen Kriterien beinhaltet, lesen Sie hier.

Arbeitsvertrag allgemein

Der Standardarbeitsvertrag ist eine Unterart des geregelten Dienstvertrages.
Der Arbeitgeber verpflichtet sich dazu, seiner Dienstleistung nachzukommen, entgegen zahlt der Arbeitgeber ihm als Gegenleistung eine Vergütung und kümmert sich bei eventuell auftauchenden Fragen.
Die Höhe der Vergütung, der Ort der Arbeit und die Dauer der Tätigkeit sind in den Arbeitsvertrag ebenso einzubringen. Auch Urlaubstage und die Bereitschaft, bei Bedarf oder freiwillig Überstunden zu leisten, sollten vorhanden sein.
Das Arbeitsverhältnis ist somit durch eine Abhängigkeit des Arbeitsnehmers vom Arbeitgeber gekennzeichnet.
Der Arbeitsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Das unbefristete Arbeitsverhältnis kann nur durch Kündigung einer Partei beendet werden.

Teilzeitarbeitsverträge

Teilzeit bedeutet, dass die Arbeit innerhalb einer kürzeren Wochenarbeitszeit erledigt wird. Bezüglich dieses Arbeitsvertrages sind zusätzlich zu den allegmeinen Informationen die regelmäßige, prozentuale, wöchentliche Arbeitszeit im Verhältnis zu der tariflichen Arbeitszeit einzutragen.

Arbeitsverträge bei geringfügiger Beschäftigung

Egal ob Minijob, Nebenjob oder 400 Euro Job, all diese Arten des Arbeitsverhältnisses sind der Kategorie der Arbeitsverträge bei geringfügiger Beschäftigung zuzuordnen.
Hierbei ist es wichtig zu erwähnen, dass die maximale monatliche Arbeitsstundenzahl 40 Stunden betragen darf, die Arbeitszeit wird kurzfristig nach dem tatsächlichen Bedarf geregelt. Der Arbeitnehmer bekommt sein Arbeitsentgelt brutto ausbezahlt, Steuern muss er keine zahlen, jedoch dem Arbeitgeber seine Lohnsteuerkarte für die Dauer der Beschäftigung zur Verfügung stellen.

Arbeitsvertrag prüfen lassen

Sollten Sie sich dennoch einmal nicht sicher sein, ob Ihr Arbeitsvertrag alle notwendigen Kriterien erfüllt und rechtlich gesehen alle nötigen Angaben beinhalet, so haben Sie die Möglichkeit, Ihren Arbeitsvertrag mithilfe eines Anwalts prüfen zu lassen.
Der Arbeitsvertrag wird von qualifizierten Vertragsanwälten einem Arbeitsvertrags-Check unterzogen, der eventuell vorhandene problematische Klauseln und Benachteiligungen hervorbringt.
Zusätzlich bekommen Sie dann die Mitteilung, was dies zu bedeuten hat und was nachgebessert werden muss. Hierbei fallen zwar einige Unkosten für Sie an, jedoch können Sie sich bei vorherigen Zweifeln nachher auch sicher sein, dass Ihr Arbeitsvertrag wirklich seriös und einwandfrei ist.

Gleiche Kategorie Artikel Kündigung - Entlassung

Arbeitsgericht Hamburg - Details und Erfahrungsberichte

Arbeitsgericht Hamburg - Details und Erfahrungsberichte

Es gehört zu den Besonderheiten des deutschen Rechts, dass für arbeitsrechtliche Streitigkeiten besondere Gerichte – Arbeitsgerichte – eingesetzt sind. Von diesen bestehen in jedem Bundesland normalerweise mehrere. Gegen deren Urteile kann bei einem Landesarbeitsgericht Berufung eingelegt werden. Sofern das jeweilige Landesarbeitsgericht eine Revision zulässt, entscheidet über diese das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.
Armut in Deutschland - Hilfsorganisationen und Initiativen

Armut in Deutschland - Hilfsorganisationen und Initiativen

Die Armutsbekämpfung ist in allen Teilen der Welt ein relevantes Thema - auch in Deutschland. Auch wenn man es kaum für möglich hält, so gibt es viele arme Menschen in der Bundesrepublik. Diese Menschen sind auf Hilfen angewiesen um zu überleben. Welche Initiativen die Regierung anstrebt und welche Organisationen es in Deutschland zur Armutsbekämpfung gibt, lesen Sie in diesem Artikel.
Kündigung durch den Arbeitnehmer  - das ist dabei zu beachten

Kündigung durch den Arbeitnehmer - das ist dabei zu beachten

Unter anderem hat die sich positiv entwickelnde Wirtschaft in den vergangen Jahren immer mehr dazu geführt, dass Arbeitnehmer ihren derzeitigen Arbeitsplatz aufgeben und zu einem anderen Arbeitgeber wechseln. Damit das möglich ist, müssen Arbeitnehmer eine Kündigung schreiben. Was sie dabei beachten müssen, welche Regeln gelten und welche Arten und Unterschiede im Inhalt es bei Kündigungen durch den Arbeitnehmer gibt, erfahren Sie hier.