Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Was ist ein FI Schutzschalter?

Der FI Schutzschalter in einem Haus verhindert tödliche Stromunfälle. Deshalb ist es ganz wichtig das so einer in jedem Haushalt vorhanden ist.

FI Schalter verhindert tödlichen Stromschlag

Besser als mit einem FI Schalter kann man sich vor einem Stromschlag nicht schützen.Der Schalter ist dafür da, das er die Stärke der Ströme überwacht. Und zwar die Ströme, die zu einem Gerät hin und zurück fließen. Diese Ströme sollten eigentlich die gleichen Stärke haben. Bei unterschiedlicher Spannung kommt der FI Schlater zum Einsatz Bei nur ganz minimaler abweichung der Stärke schaltet der FI Schalter den Stromfluss ab. Eine sogenannte Differenz entsteht bei einer beschädigten Kabelisolierung. Und dazu kann es leider schneller kommen als man denkt.

FI Schalter bei Altbauten nachrüsten

Für Feuchträume eines Neubaus ist so ein Einbau eines FI Schlater schon seit vielen Jahren pflicht. Heutzugage muss in jedem neu einegebauten Steckdosen Stromkreis auch ein FI Schalter vorhanden sein. Auf Nummer sicher gehen
Es ist nicht vorgeschrieben das man seinen Altbau mit FI Schaltern nachrüstet, aber für die eigene Sicherheit wäre es von Vorteil. Denn so ein Stromunfall der passieren kann, kann Verbrennungen oder den Tod mit sich führen. Deswegen ist es sehr ratsam älterer Häuser und Wohnungen die Sicherungen in der Haus-Elektrik zu überprüfen und FI-Schutzschalter nachzurüsten. Auch einzelne Stromkreise sind nachrüstbar
Wenn eine komplette Sicherung nicht möglich ist, können auch einzelne Stromkreise nachgerüstet werden, zum Beispiel mit Personen-Schutzadaptern. Ein leichter Stromschlaf trotzdem noch möglich
Auch nach einem vorschriftsmäßigen Einbau eines FI Schalters kann weiterhin noch einen kurzen Stromschlag bekommen. Das liegt daran, das der Strom erst nach zehn bis dreißig Millisekunden abgeschaltet wird. Dieser Stromschlag ist aber nicht mehr tödlich, einen Schreck und einen kurzen Schmerz bekommt und empfindet man dennoch. Deshalb gilt: Immer vorsichtig mit allen Elektrogeräten umgehen, auch wenn FI-Schutzschalter installiert sind. Trotzdem immer auf Nummer sicher gehen
Auch wenn man einen FI Schalter hat, sollte man trotzdem diesen regeläßig kontrollieren. Denn sollte er defekt sein, kann dieses tödliche Folgen haben. Denn nur ein intakter FI Schalter schaltet Geräte ab. Also ist es zwingend notwendig in regelmäßigen Abständen den FI Schalter zu kontrollieren. Diese Kontrolle erfolgt über einen Druck auf den Prüfknopf eines FI Schalters.
Denn nur so hat man die Sicherheit das alles in Ordnung ist. Aber auch trotz eines FI Schalters, ist es immer wichtig daran zu denken, das Arbeit mit Strom immer sehr gefährlich ist.

Gleiche Kategorie Artikel Heimwerker & Bau

Ratgeber: Barrierefreies Bad einrichten

Ratgeber: Barrierefreies Bad einrichten

Ein behindertengerechtes Badezimmer muss nicht ausschließlich für alte Menschen eingerichtet werden. Auch viel junge Leute können auf barrierefreie Bäder angewiesen sein und suchen sich bei der Einrichtung häufig die Hilfe eines Fachbetriebes. Ein Behinderten Bad sollte vor der Einrichtung immer sehr genau geplant werden. Nicht nur die hohe Toilette ist dabei der ausschlaggebende Punkt. Viele Kleinigkeiten gehören dazu, wenn es um das Badezimmer planen für Behinderte geht.
Billige Häuser - Auf was man achten sollte

Billige Häuser - Auf was man achten sollte

Wer ein billiges Haus erwerben möchte, der solle sich nicht immer von dem günstigen Preis blenden lassen. Ein Billighaus kann dem Käufer hohe Kosten im Unterhalt verursachen. Auch wenn viele Haushalte in der heutigen Zeit sparen müssen, so sind sie mit dem Kauf eines billigen Hauses nicht immer gut bedient. Allerdings können sie durchaus mit einem preiswerten Haus durchaus zufrieden sein.
Nussbaum-Parkett - Vor- und Nachteile

Nussbaum-Parkett - Vor- und Nachteile

Beim Belag des Fußbodens wird immer öfter einerseits auf natürliche Materialien und andererseits auf naturnahe Optiken gesetzt. Dabei wird die Tatsache ausgenutzt, das Echtholz gute isolierende Eigenschaften mitbringt und sich besonders leicht sowohl zu Dielenbrettern als auch zu den winzigen Parkettbrettchen verarbeiten lässt. Wichtig beim Aufbau des Bodens ist aber, auf die Festigkeit des verwendeten Materials zu achten und es möglichst optimal zu versiegeln.