Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Steuerberater Online: Alle nötigen Informationen

Wer Lohnsteuer zahlt, der quält sich auch meistens einmal pro Jahr mit den Formularen des Lohnsteuerjahresausgleichs. Das deutsche Steuerrecht ist sehr kompliziert und so ist die jährliche Steuererklärung meist sehr aufwendig. In diesen Fällen kann ein Online-Steuerberater viel Zeit und Mühe ersparen.

Vorteile eines Steuerberaters online

Viele Arbeitnehmer schenken dem Staat jedes Jahr Geld, weil Sie entweder gar keine Steuererklärung abgeben oder aus Unkenntnis nicht alle Möglichkeiten des Steuerrechts ausnutzen. Oftmals wird der Weg zum Steuerberater nicht gemacht aus Angst vor hohen Kosten oder wegen des zeitlichen Aufwands. Aktuelle Studien belegen, dass bei Steuererklärungen, die durch einen Steuerberater gemacht werden, in den meisten Fällen eine höhere Auszahlung für den Steuerpflichtigen erfolgt. Der große Vorteil einer Online-Steuerberatung liegt darin, dass diese ohne Termin rund um die Uhr in Anspruch genommen werden kann. Dies erspart einen hohen zeitlichen Aufwand, da es nicht erforderlich ist eine Kanzlei aufzusuchen. Zudem sind Online-Steuerberater zumeist wesentlich günstiger als eine Steuerberatung vor Ort.

Wie läuft eine Steuerberatung online ab?

Bei den meisten Kanzleien erfolgt die Beratung per E-Mail. Die Steuerberater bieten ein entsprechendes Online-Formular an, in dem man sein Anliegen schildern und die persönlichen Daten eingeben, kann. Für den Fall, dass die Frage per E-Mail komplett beantwortet werden kann, erhält der Fragesteller die Antwort als E-Mail zugesendet. Die entsprechenden Gebühren werden dann je nach angebotenen Zahlungsmöglichkeiten beglichen. Bei einigen Anbietern besteht auch die Möglichkeit sich online, zu registrieren. So können die einzelnen Belege bequem hochgeladen werden und es besteht jederzeit Zugriff darauf. Dies ist vor allem bei umfangreichen Steuererklärungen von Vorteil.

Die Leistungen des Steuerberaters online?

Die Dienste können sowohl von Privatpersonen die Steuern zahlen wie auch von Unternehmen in Anspruch genommen werden. Je nach Mandant werden unterschiedliche Leistungen übernommen. Privatpersonen erhalten Antworten zu allen Fragen rund um die Lohnsteuer und Einkommensteuererklärung. Zudem kann von dem Steuerberater auch die komplette Einkommensteuererklärung übernommen werden. Der Mandant muss sich dann keine Gedanken mehr um seine Steuererklärung machen und braucht sich auch nicht mit einer komplizierten Steuersoftware zu beschäftigen. Für Unternehmen wird je nach Wunsch die komplette oder Teile der Buchführung übernommen. Zudem wird auch der Jahresabschluss bzw. die Einnahme-Überschussrechnung erstellt. Die Kosten richten sich dabei je nach gewünschtem Anliegen. Bei vielen Anbietern wird ein Honorarrechner auf der Webseite angeboten. Mit diesem kann der Nutzer sich die Kosten ausrechnen lassen. Bei größeren Anliegen empfiehlt es sich vorher ein Angebot erstellen, zu lassen.

Gleiche Kategorie Artikel Steuern

Kfz: Welche Steuer für welches Auto?

Kfz: Welche Steuer für welches Auto?

Wer ein neues Auto kauft, der wird sich nicht ausschließlich nach den Kosten für die Haftpflichtversicherung erkundigen. Auch die jährliche Abgabe an das Finanzamt spielt bei der Berechnung der Kosten für sein Fahrzeug eine große Rolle. Dabei ist es schon seit vielen Jahren so, dass besonders Fahrer von Dieselfahrzeugen höhere Steuern zu entrichten haben.
Finanzierung ohne Anzahlung: Was man beachten muss!

Finanzierung ohne Anzahlung: Was man beachten muss!

Die Finanzierung ohne Anzahlung wird einem heute an den verschiedensten Stellen angeboten. Doch nicht immer ist sie auch wirklich ratsam, weil damit häufig hohe Zinsen und Risiken verbunden sind. Ein besonders kritischer Punkt ergibt sich beim Haus Finanzieren, wenn der eigentlich von der Bank geforderte Anteil an Eigenkapital durch einen Drittkredit ersetzt werden soll. Eine Ausnahme stellen dabei die staatlich geförderten Formen der Finanzierung dar, die es in besonderen Formen übrigens auch für Existenzgründer gibt.
Abschreibung Software: Was lässt sich von der Steuer absetzen?

Abschreibung Software: Was lässt sich von der Steuer absetzen?

Bei der Abschreibung von Software (SW)werden wie bei allen steuerrechtlichen Belangen die Abschreibungsform der Absetzung für Abnutzungen (AfA) verwendet. Dabei fließen vor allem zwei Parameter in die Formel ein: Die Kosten und die Abschreibungsdauer. Wie und warum die AfA für geringwertige Güter (GWG) eingesetzt werden soll, erklärt folgender Artikel! So kann SW steuerrechtlich richtig abgeschrieben werden, wie die PKW Abschreibung oder die Abschreibung für Kopierer, und im Sinne des Finanzamtes erfolgen: