Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Schumann Reisen: Der Erfahrungsbericht mit Vor- und Nachteilen

Der boomende Reisemarkt bevorzugt zwar die großen internationalen Reisekonzerne. Aber auch mittelständische Unternehmen haben hier durchaus ihre Chance. Ein bemerkenswertes Beispiel ist Schumann Reisen- nach der Wende und der Deutschen Einheit von dem Reiseverkehrskaufmann Thomas Schumann im thüringischen Triptis gegründet. Heute vertreibt das Unternehmen seine Reisen über weit mehr als tausend Reisebüros in Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und zählt jährlich um die 60.000 Kunden

ühsame Anfänge

Dabei waren die Anfänge durchaus mühsam. Der Durchbruch gelang in den Jahren 1999 und 2000 mit Reisen ins Blaue. Die im Jahre 2000 soll die größte dieser Art gewesen sein, die je durchgeführt worden ist. Mehr als tausend Teilnehmer reisten damals auf gut Glück nach Innsbruck. Offenbar hat es ihnen gefallen. Das Unternehmen setzt ganz besonders auf den Umweltschutz. Und auf die Zusammenarbeit mit anderen Partner in Ostdeutschland. Alleiniges Beförderungsmittel war lange Zeit der Omnibus. An Bord wird kein Einweggeschirr verwendet, sondern ausschließlich solches aus Keramik oder Porzellan. Die Schumann-Sammeltassen haben inzwischen Liebhaber-Charakter und werden gesammelt. Sie stammen aus der Porzellanmanufaktur Könitz. Den Kunden wird Reisegepäck des Thüringer Herstellers Xbags empfohlen, und die Kataloge werden auf Umweltschutzpapier in Sachsen gedruckt.

2010 drohende Pleite

Der Anstieg der Energie- und Rohstoffkosten hat das mittelständische Unternehmen schwer getroffen. Die Betriebsabläufe wurden umstrukturiert und optimiert. Ein offensives Qualitätsmanagement soll neben optimierten Geschäftsstrategien das Unternehmen fit für die nächsten zwanzig Jahre machen. So konnte Schumann Reisen die drohende Pleite abwenden. Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse werden optimiert. Grundsätzlich gilt der Omnibus als sicheres und umweltfreundliches Reiseinstrument – weit vor Bahn oder gor Flieger. Aber die ganze Branche ist im Umbruch, wie die Vereinigung der Spitzenverbände im letzten April in Hamburg gezeigt hat. .

Angebot umgestellt

Abgesehen davon, dass Schumann-Reisen inzwischen auch Schiffsreisen und solche auf ferne Kontinente in seinem Repertoire hat, setzt das Unternehmen weiterhin auf „Fahrten ins Blaue“. Letzten März ging es nach Usedom, wo sich die Ostsee sehr winterlich mit viel Eis zeigte. Schon jetzt wirbt Schumann-Reisen für die nächstjährige Blaufahrt im kommenden März. Schon tradiitonell sind solche Reisen zur Adventszeit. Auch für 2011 hält Schumann-Reisen ein solches Angebot vor. Es gehört zu den Besonderheiten des Unternehmens, das über solche Reisen im Internet ausführlich berichtet wird – die Kunden erwarten es offenbar. Wie überhaupt die Selbstdarstellung im Internet bei diesem Anbieter eine sehr große und durchaus ungewöhnliche Rolle spielt.

Gleiche Kategorie Artikel Fluggesellschaften

Reise nach Italien - Tipps für ihre Sicherheit

Reise nach Italien - Tipps für ihre Sicherheit

Pauschal- und Flugreisen nach Italien erfreuen sich größter Beliebtheit und alljährlich zieht es Tausende über die Alpen nach Bella Italia. Dank günstiger Flüge und kurzer Flugzeiten ist das Land in dem die Zitronen blühen nicht weit. Doch auch in Italien gibt es einige Tipps und Hinweise für einen sicheren Urlaub zu beachten.
Wissenswertes über den Narita Airport in Japan

Wissenswertes über den Narita Airport in Japan

Wer eine Reise nach Japan plant und auf dem Tokyo Airport landen will, der wird auf dem teuersten Flughafen der Welt landen. Dabei ist der Flughafen, der in der kleinen Stadt Narita liegt, noch nicht einmal etwas Besonderes. Dass er in seiner heutigen Form überhaupt vorhanden ist, hat viele Jahre gedauert, eine Unsumme an Geld gekostet und der Bau wurde von in Japan einzigartigen Aktionen begleitet. Bis heute ist der Flughafen, der für den Großraum Tokio gebaut wurde, immer noch nicht fertig.
Club Blaues Meer - Erfahrungsbericht und Bewertung

Club Blaues Meer - Erfahrungsbericht und Bewertung

Die Insel Mallorca ist das wohl bekannteste Ferienziel in Spanien. Sie ist die größte der vier balearischen Inseln, die Gruppe setzt sich zusammen aus Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Ungefähr einhundertsiebzig Kilometer vom Festland entfernt kann Mallorca mit der Fähre oder dem Flugzeug erreicht werden, Flüge sind ganzjährig von einer Vielzahl deutscher Flughäfen möglich. Die Fährverbindungen ab Barcelona und Valencia stellen in den Wintermonaten manchmal ein Problem dar, es kommt nicht selten vor, dass die Schiffe aufgrund schlechten Wetters außerstande sind, den schützenden Hafen zu verlassen.