Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Porsche Museum Stuttgart: Deswegen lohnt sich der Besuch!

DER Porsche, dieses Auto ist ein Legende, ein Insignum von Eleganz, ewiger Jugend, Schnelligkeit, Geld und Macht. Diesem Symbol wurde jetzt ein eigenes Denkmal in Form eines Porsche Museum Neubaus gesetzt, der im Januar in Stuttgart 2009 eingeweiht wurde.

Die Architektur

Der Auftrag für den Bau des Porsche-Museums wurde nach dem Ausschreiben eines Wettbewerbs an das Wiener Architektenbüro "Deluga-Meissl" vergeben. Das Gebäude ist ein monolithischer Bau, ein kubistisch-schwebender Baukörper, an dem sicher niemand vorüber geht oder fährt, ohne staunend inne zuhalten. Das Gebäude entwickelt eine erstaunliche Dynamik von steigenden und fallenden Linien, die der Schwerkraft zu widerstehen scheinen. In der Tat ruht der Bau auf einer Betonkonstruktion, die das Erdgeschoss scheinbar "ausfallen" lässt. Der Baukörper ist von unten vorspiegelt, was beim Eintreten -oder besser gesagt "Untertreten" des Gebäudes den Eindruck von Transparenz, Leichtigkeit und eigenartig schwebender Schwere, noch verstärkt. Den Architekten ist es voll und ganz gelungen, den Porschemythos in dem Gebäude widerzuspiegeln: Schnell, rasant, moderne Linien und dennoch solide und kompakt. Schon allein das Gebäude ist für Architektur-Freaks ein absolutes "Muss"!

Der Innenraum

Das Konzept des Außenbaus der überraschend-schwerelosen Linien- und Raumführung wird im Innern des Museums konsequent weitergeführt. Dadurch entfalten sich im Inneren des Baus eine Serie von kreativen Raumkörpern, in denen die verschiedenen Porschemodelle spektakulär in Szene gesetzt werden: Manchmal kommen sie wie kapriziöse Models auf dem Laufsteg daher, manchmal werden sie brav wie in einem Kinderzimmer-Regal aufgereiht oder der glamouröse Soloauftritt einer "Auto-Diva" wird meisterhaft inszeniert. All das spielt sich vor einem steril-weißen Hintergrund ab, der die perfekt-neutrale Kulisse für die eleganten Linien von Autos und Architektur ist.

Services

Ein besonderes "Bonbon" des Museums ist die "offene Werkstatt". Durch eine Glaswand kann der Besucher die Porsche-Mechaniker beim Restaurieren von "Oldtimern" beobachten. Dazu muss noch hinzu gefügt werden, dass das Wort "Oldtimer" für Porsche ein sozusagen nicht existentes Wort ist: Fast 70% aller jemals gebauten Porsches fahren noch auf unseren Straßen! Auch die Restaurants und der Bookshop bieten dem interessierten Autofan Stilvolles und Ungewöhnliches.< Resümee
Bei allen positiven Eindrücken, die einen Besuch von Porsche Zuffenhausen unbedingt empfehlenswert machen, so bleibt doch ein Wermutstropfen: Die nicht gerade rühmliche Verbindung des Porschegründers mit der Geschichte des 3. Reichs wird an keiner Stelle thematisiert. Es ist verständlich, dass "kein Fleck auf der wissen Weste" zu sehen sein soll und das Museum als reines Technikmuseum interpretiert wurde. Dennoch stimmt diese Auslassung nachdenklich: Gerade eben weil die Vergangenheit vergangen ist, sollte es einer souveränen und selbstbewussten Firma auch möglich sein, diese offen zu thematisieren. Wahrheit ist immer Stärke und sollte gerade deswegen auch zu Porsche gehören. "Alles nur strahlend weiß und alles funktioniert immer", das gibt es leider nur in Kinderträumen.

Gleiche Kategorie Artikel Museen

Abstrakte Bilder von Salvatore Dali - Eine Analyse

Abstrakte Bilder von Salvatore Dali - Eine Analyse

Dali nutzt für seine Kunst scheinbar willkürlich unterschiedliche Elemente. Unendliche Wüsten, Marmorstatuen, Uhren oder Fahrräder sind auf seinen Bildern zu sehen. Weil sie isoliert dargestellt sind entfalten sie ihre Symbolkraft. In der Regel stehen sie für tiefere Emotionale Themen. Dali erkundet seine eigenen Ängste und Phantasien auf diese Art und Weise. So hält er wichtige, symbolische Bilder auf Leinwand fest.
Alles über das  Technorama Winterthur

Alles über das Technorama Winterthur

THE SWISS TECHNORAMA SCIENCE CENTER - in Winterthur, entführt Sie in eine andere, wissenschaftliche, technische, künstliche Welt. Es ist das größte und einzige dieser Art in der Schweiz und bietet auf einer Fläche von 6.500 m² naturwissenschaftliche Phänomene zum Greifen und Begreifen. (technorama.ch, winterthur.ch, www.technorama.ch)
Berliner Museen - diese Besonderheiten bietet die Hauptstadt

Berliner Museen - diese Besonderheiten bietet die Hauptstadt

Berlin - eine Stadt, die kulturell eine Menge zu bieten hat, von der Museumsinsel bis zum DDR-Museum, welches Geschichte zum Erleben beinhaltet. Die Museen Berlins haben viele Gesichter und lassen die Geschichte erleben. Ob Vergangenheit, Neuzeit oder Kunst, jeder Liebhaber findet einen Bereich für sich.
Alles über Museen in Berlin

Alles über Museen in Berlin

Berlin ist sexy! Vor allem dank des großartigen Kulturangebots. In mehr als 170 Museen bietet die deutsche Hauptstadt Kunst und Kurioses für alle Geschmäcker.