Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Petticoat Kleid selbst machen? Geht das?

Das Petticoat Kleid ist ein 50er Kleid, dass also um 1950 bei den Damen Anklang gefunden hatte, und nun wieder modern ist. Es enthält viel Tüllstoff und schwingt beim Tanzen leicht mit. Bestimmte Leute behaupten, dass man dazu keine Nähanleitung braucht, um es selbst zu machen. Andererseits gibt es aber auch Nähanleitungen. Als Stoff wird gern ein punktierter Stoff verwendet. Es ist genauso möglich einen Minirock als Petticoat Kleid zu nähen, als ein langes Kleid. Die Spitzen-Unterhose gehört oft zum Kleid dazu und kann dazu passend genäht werden. Die Verarbeitung soll so gemacht sein, dass der Unterrock nicht gesehen wird.

Die Nähanleitung!

Das Tanzkleid in den 50er Jahren ist heute wieder beliebt. Nähanleitungen über Petticoatkleider findet man im Internet recht selten, und wenn kosten die Anleitungen oft etwas.
Meine Beschreibung ist nur eine grobe Beschreibung und zeigt nur eine Möglichkeit auf, wie man das Petticoat Kleid ungefähr nähen kann. Das Petticoat Kleid stellt man am besten aus Nylonstoff oder Perlonstoff her. Zum Nähen fängt man mit einer Art schmalem Band an.
Danach einen breiteren Stoff darunter und so weiter.
Der feine Stoff soll sich aufbauschen, damit das Kleid schön aussieht. Das Spitzenhöschen sollte mit genäht werden, und zum Kleid eigentlich nicht fehlen.
Andere Möglichkeit ist aus dem feinen Stoff endlose Streifen von bis 30 cm zu schneiden und das zusammenzunähen, und zwar so, dass es sich etwas kräuselt.
Zum Beispiel indem durch das Nähen Falten entstehen am Stoff.
Den Stoff rund um an den jeweils oberen ersten Stoff nähen. Ein Gummi oben an der Tallie darf nicht fehlen, sonst rutscht der Rock.

Wo man ihn tragen kann.

Frau kann den Petticoat sowohl auf der Straße beim Einkauf als auch mit Faschingskleidern tragen (obendrüber ziehen), oder aber beim Tanz.
Zwar sieht man ab und an im Internet Männer die den Petticoat tragen, aber mir ist noch kein Mann begegnet, der so etwas trägt.
Obwohl es ja heißt, dass Mode nicht unbedingt geschlechtsspezifisch ist. Frauen, die den Rock tragen sagen, dass er so toll luftig ist.
Den Petticoat kann man in einer Art Minirock nähen, oder auch als langen Rock.

Wo man passenden Stoff bekommt!

Der Tüllstoff für Kleider nach Maß, wie die Kleider mit Spitze bekommt man beispielsweise von Stoffmeile.de.
Viele Farben vom Petticoat Stoff bietet folhoffer.eu unter der entsprechenden Rubrik an. Rot, Blau, Gelb, Grün, Hellbraun usw. sind dort die Farben des Stoffs für den Petticoat.

Fazit

Der Petticoat kann durchaus selbst genäht werden.
Dazu kauft man sich den passenden Stoff und hat ungefähr die Nähanleitung um Kopf.
Es gibt spezielle Nähanleitungen, aber man kann es auch so ungefähr machen, wie man denkt. Es wird immer rund genäht. Der Stoff bauscht viel auf, was er auch soll.

Gleiche Kategorie Artikel Frauenkleidung

Weiße T-shirts von Grasflecken reinigen

Weiße T-shirts von Grasflecken reinigen

Wer sich hochwertige weiße Kinder T-Shirts kauft oder sich selbst weiße T-Shirts von teuren Marken gönnt, der ärgert sich natürlich umso mehr, wenn sie mit Flecken verunreinigt werden. Besonders Grasflecken auf dem Chanel Shirt oder den Miss T-Shirts gelten als besonders hartnäckig. Und genau die bekommt man leider am schnellsten weg, wenn man beispielsweise mit seinen Kindern im Garten einmal ordentlich tobt. Doch glücklicherweise gibt es einige kleine Hausmittelchen aus Omas Erfahrungsschatz, mit denen man sie restlos entfernen kann und die noch dazu recht billig sind.
Vintage Kleider: Die 50er sind wieder hip

Vintage Kleider: Die 50er sind wieder hip

Die Jugend läuft damit herum, die Studenten kleiden sich ebenso gerne damit und Junggebliebene lieben es. Gemeint ist die Vintage Mode. Mode der 70er als Retro-Look in den Straßen von Europa.
Strickjacke in schwarz richtig beim Waschen pflegen

Strickjacke in schwarz richtig beim Waschen pflegen

Die Strickjacke ist eins der Kleidungsstücke, das nahezu in jedem Kleidungsschrank entdeckt werden kann. Der Grund hierfür ist die vielseitige Einsetzbarkeit dieses kleinen Verwandlungskünstlers. Mit Knöpfen oder Reißverschluss, mit dicken oder dünnem Strick, mit kurzen oder langen Ärmeln, die unzähligen Designs lassen keine Wünsche offen. Gerade während der warmen Frühlings- und Sommermonate kommt der Strickbolero oder die klassische Strickjacke gern zum Einsatz. Eine Strickjacke in Schwarz wird sowohl bei Frauen wie auch bei Männern gern angezogen, da diese Trendfarbe zu fast jedem Kleidungsstil passt und dem Träger ein elegantes Aussehen verleiht.