Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Parkett aus Eiche richtig pflegen

Das Parkett aus Eiche ist bei den Kunden beliebt, sie müssen sich aber gut informieren, wie es gepflegt wird.

Das Parkett aus Eiche fasziniert

Wenn man sich in den Geschäften nach einem Bodenbelag umschaut, ist man sofort vom Parkett aus Eiche fasziniert. Wer dann noch in den Katalogen blättert, wird feststellen, dass dieses Parkett ziemlich robust und auch widerstandsfähig ist. Dazu kommt die leichte Pflege, was für den heutigen Lebensrhythmus sehr wichtig ist. Nicht alle finden Zeit, jeden Tag den Boden zu reinigen. Bei dem Eichenparkett rücken etliche Punkte in den Vordergrund. Diese sollten unbedingt beachtet werden. Auf keinen Fall darf man Tücher aus Mikrofaser beim Wischen benutzen. Empfehlenswert wären
Mops, die aus Halbleinen oder Baumwolle angefertigt wurden. Das Parkett aus Eiche soll nicht oft gewischt werden. Am besten man benutzt häufiger einen Staubsauger sowie einen Besen. Beim normalen Hausstaub und keiner besonderen Verschmutzung genügt das. Der Parkettboden darf nicht öfter als einmal im Monat mit der Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Der Lappen sollte nicht viel Wasser enthalten, es dürfen keine Tropfen auf den Boden fallen. Das Problem liegt darin, dass durch das Wasser, welches in die Ritzen gelangt, ein großer Schaden entsteht. Das Parkett aus Eiche wird dann aufspringen.

Zusätzliche Informationen einholen

Im Geschäft hat der Kunde die Möglichkeit, sich noch zusätzliche Informationen einzuholen. Es steht einem stets ein Berater zur Verfügung. Kataloge und die Recherche im Internet erweitern enorm das vorhandene Wissen.
Nicht jeder denkt beim Kauf gleich auch an den Spezialreiniger. Aber das sollte man tun, weil es ein Mittel ist, das extra für das Eichenparkett hergestellt wurde. Dieser Spezialreiniger besteht aus wenig Seife. Der Kunde sollte genau alle Vorschriften einhalten. Sie stehen meistens gleich auf der Verpackung.
Vorsicht ist auch bei der Dosierung geboten. Es darf nicht zu viel in den Eimer gelangen, das Parkett wird dadurch schmierig. Manche Hausfrauen fanden heraus, dass es ganz bequem ist, das Parkett aus Eiche mit zwei Eimern zu wischen.
In einem hat man den Spezialreiniger, in dem anderen reines Wasser. Den Spezialreiniger schätzt jeder besonders für das Pflegeöl, das er enthält. Die Fachleute raten, den Boden nur dann zu ölen, wenn er wirklich trocken und stumpf aussieht. Eine schlechte Erfahrung hat man mit Eisengegenständen. Sie dürfen niemals auf das Parkett aus Eiche gestellt werden. Die Eisenoxide bilden Verfärbungen.

Gleiche Kategorie Artikel Heimwerker & Bau

Bosch Bohrhammer: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Bosch Bohrhammer: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Egal, ob Profi oder Hobbyhandwerker, ein entsprechendes Gerät braucht man im Haushalt. Um einmal ein paar mehr Löcher in dicke Wände zu bohren bietet sich ein Bohrhammer an. Dabei sollte es nicht das günstigste Modell sein. Bosch, bekannt für eine hohe Qualität der Geräte, kann dabei unterstützen.
Kann man den Wasserhahn in der Küche selber reparieren?

Kann man den Wasserhahn in der Küche selber reparieren?

Oft sind es nicht einmal die Kosten für die Fachleute, sondern die Konflikte zwischen deren und den eigenen Arbeitszeiten, die den Hausbesitzer dazu motivieren, sich selbst an die Reparatur der Badarmatur oder der Küchenarmaturen heran zu machen. Mit etwas handwerklichem Geschick ist das Dank der großen Palette an verfügbaren Ersatzteilen beispielsweise auf armaturen.de auch gut möglich, weil es hier ein deutlich geringes Gefahrenpotential als beim Umgang mit Gasarmaturen gibt.
Dielen abschleifen: Das sollte man beachten.

Dielen abschleifen: Das sollte man beachten.

Wenn man sich eine schicke Wohnung oder eine hübsche Villa wünscht, dann wird immer öfter auch zum Altbau gegriffen. Hohe Räume vermitteln Weite und gut aufgearbeitete Türen und Böden sorgen für ein hochwertiges Ambiente, das nicht nur Architekten, Steuerberater und Anwälte als ansprechende Büroräume sehr zu schätzen wissen. Wer bei den Kosten der Sanierung ein wenig sparen möchte, der kann Arbeiten wie das Schleifen der Dielen auch gut selbst erledigen.
Leinwand Keilrahmen: So baut man ihn selber!

Leinwand Keilrahmen: So baut man ihn selber!

Ein Keilrahmen ist eine einfache Holzkonstruktion. Meist hat sie eine rechteckige Form. Zumeist besteht ein solcher Keilrahmen aus einheimischen Hölzern wie Fichte, Kiefer oder Tanne.