Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Miele Beutel-Staubsauger: S 5311 im Test mit Vor- und Nachteilen

Staubsauger gehören mit zu den wichtigsten Haushaltsgeräten. Ohne sie wäre die Bodenpflege kaum zu schaffen. Die Firma Miele hat zahlreiche Staubsauger im Angebot, vor allem der S 5311 sticht heraus. Was das Top-Modell leistet, zeigt der Test.

Anforderungen an den Staubsauger

An den modernen Staubsauger werden vielfältige Wünsche gerichtet. Er soll nicht nur das Laminat sauber bekommen, sondern auch Teppiche. Daneben soll er sich auch um Polstermöbel kümmern. Besonders schwierig wird die Aufgaben, wenn noch Haustiere oder Kinder mit in der Wohnung leben. Das Schmutzaufkommen erhöht sich dann gewaltig. Gerade Hunde und Katzen hinterlassen überall ihre Haare, die sich an den unmöglichsten Stellen verfangen und auch mit der Unterstützung eines Staubsaugers nur schwerlich zu entfernen sind.

Technische Details

Ob der Miele S5-311 mit dieser Herausforderung fertig wird, muss sich zeigen, die notwendige Kraft hat er auf jeden Fall. Mit 2200 Watt Leistung entwickelt er eine Saugkraft, die mühelos auch den feinsten Dreck aus den Poren saugt. Damit gerade kleinere Teilchen wie Staub oder Blütenpollen nicht erneut den Weg nach draußen finden, hat Miele ein eigenes Filtersystem entwickelt. Das Super AirClean-System sorgt dafür, dass auch die kleinsten Schmutzteilchen im Beutel bleiben. Platz dafür ist genügend vorhanden. Mit einem Volumen von 4,5 Litern ist der Staubbeutel mehr als ausreichend groß geraten. Auch das Absaugen von Möbelstücken wie Sesseln oder dem Sofa stellt kein Problem dar. Im Lieferumfang ist ein mehrteiliges Zubehörset mit verschiedenen Aufsätzen vorhanden. Damit reinigt man auch dort, wo der reguläre Aufsatz nicht mehr hin kommt.

Vor- und Nachteile im Überblick

Gleich zu den Vorteilen: Das Design und auch die Haptik ist den Ingenieuren von Miele außerordentlich gut gelungen. Man merkt dem Gerät den etwas höheren Preis sofort an, wenn man es zum ersten Mal nutzt. Sehr angenehm ist die Lautstärke. Auch wenn man den Leistungsregler aufdreht, bleibt der Staubsauger verhältnismäßig leise. Mit einem anderem Gerät hätte man nun eine Flugzeugturbine im Wohnzimmer. Neben der tollen Saugleistung ist der Miele auch sehr agil. Die drei Rollen sind leichtgängig. Fährt man dennoch einmal an, sind der Staubsauger und auch das gerammte Objekt vor Schäden geschützt. Hierfür sorgt die Schutzleiste auf dem Gerät. Negativ hingegen fällt das hohe Gewicht auf. Gerade wer mehrere Etagen mit dem gleichen Gerät saugt, wird das in den Armen spüren.

Fazit

Der Miele S5311 ist ein ordentlicher Staubsauger. Man kann ihn bedenkenlos kaufen. Allerdings sollte man die Miele-Filter verwenden, da ansonsten die Saugleistung in den Keller geht.

Gleiche Kategorie Artikel Haushaltsgeräte

Staubsauger kaufen: Worauf man achten sollte.

Staubsauger kaufen: Worauf man achten sollte.

Der erste Staubsauger wurde bereits 1870 erfunden. Bis heute hat sich das praktische Haushaltsgerät in jedem Haushalt durchgesetzt. Mittlerweile gibt es unzählige Modelle, mit verschiedenen Funktionen und zahlreichen Zusatzmöglichkeiten wie speziellen Filtern und Ähnlichem.
Nähmaschine von Pfaff: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Nähmaschine von Pfaff: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Bei den Nähmaschinen von Pfaff bekommt man die Erfahrungen von 150 Jahren inklusive. Sie werden unter den verschiedensten Markennamen angeboten. Bei Pfaff Singer handelt es sich um eine Tochtergesellschaft. Wirtschaftliche Schwierigkeiten führten dazu, dass einige Rechte an das schwedische Unternehmen Husqvarna verkauft werden mussten. Seitdem ist dort die Pfaff Nähmaschine mit der originalen Technik zu bekommen.