Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Kabellose Kopfhörer - Besser als welche mit Kabel?

Kabellose Kopfhörer ermöglichen im eigenen Wohnzimmer viel Bewegungsfreiheit und eignen sich nicht nur für Musik, sondern auch für Filme. Sind sie allerdings besser als Kopfhörer mit Kabel?

Die Bewegungsfreiheit

Damit der eigene Hörgenuss nicht den Nachbarn stört, verwenden immer mehr Menschen Kopfhörer, um ungestört Musik zu hören oder Filme anzusehen. Wer zusätzlich noch Funkkopfhörer hat, kann zur Musik tanzen. Der Klang gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten Dingen bei einem Funkkopfhörer, immerhin werden seine Eigenschaften mit denen eines kabelgebundenen Hörers gemessen. Während viele TV Funkkopfhörer im ersten Moment gut klingen, schwächeln sie spätestens bei angehobenen Bässen und Höhen. Auch die Qualität der Funkstrecke spielt eine wichtige Rolle, besonders, wenn der Hörer den Raum verlässt. Auch der Tragekomfort ist nicht zu unterschätzen, da der kabellose Kopfhörer durch Akkus und Elektronik schwerer als normale TV Kopfhörer ist.

Die Technik

Die Infrarot-Technologie ist aus guten Gründen ausgestorben. Moderne Funkkopfhörer sind in der Regel digital und funken in den Bereichen 864 MHz oder 2,4 GHz. Dies sorgt für ein rauscharmes Signal mit hoher Empfangswahrscheinlichkeit. Für die Funkübertragung bieten die meisten Hersteller zwei bis vier Ausweichfrequenzen an, da jeder Haushalt mehrere potenzielle Störquellen, wie Bildschirme, Mobiltelefone etc., besitzt. Beim Kauf eines kabellosen Kopfhörers sollte man definitiv darauf achten, dass er über Akkus verfügt. Diese sind umweltschonend und sparen Geld. Dabei sollte natürlich darauf geachtet werden, wie lange der Kopfhörer mit einer Akkuladung genutzt werden kann. In der Regel werden gleich zwei Akkus mitgeliefert, damit man den Lieblingsfilm nicht ohne Sound weiterschauen muss.

Mit oder ohne Kabel?

Diese Frage kann nur jeder Verbraucher für sich beantworten. Natürlich kommt es auf dessen Bedürfnisse an, wer in einer WG mit mehreren Mitbewohnern zusammenlebt, der hätte in manchen Situationen gerne Bewegungsfreiheit und würde demnach die Funkkopfhörer bevorzugen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. So muss man immer einen extra Akku für die Funkkopfhörer parat haben, das Gewicht ist höher und das Signal bzw. die Kompatibilität mit einigen Geräten ist eingeschränkt. Der hohe Preis ist auch nicht zu vernachlässigen. Dafür hat man allerdings die nötige Bewegungsfreiheit, die in manchen Situationen gefordert ist. Kabelgebundene Kopfhörer sind in der Regel billiger, leichter und werden nicht durch andere Geräte beeinflusst. Dafür muss man auf die Bewegungsfreiheit verzichten.

Gleiche Kategorie Artikel Musik

Billy Sheehan: Die Biographie der Bass-Legende

Billy Sheehan: Die Biographie der Bass-Legende

Es gibt einige wahnsinnig gute Musiker, die sich nie dem öffentlichen Hype eines Rock- oder Popstars aussetzen. Sie begleiten die Stars auf Tour oder sind auf ihren Alben zu hören. Meist kennen ihre Namen nur wirkliche Musikfreunde oder Fans eines Künstlers, mit dem sie oft zusammenarbeiten. Dies trifft im Großen und Ganzen wohl auch auf den Bassisten Billy Sheehan zu. Er gilt als einer der weltweit besten E-Bass-Spieler überhaupt und doch ist sein Name oft nur Kennern ein Begriff.
Welche Musik ist typisch für San Francisco?

Welche Musik ist typisch für San Francisco?

San Francisco, die an der Westküste der USA liegende circa 800.000 Einwohner umfassende Metropole hat auch heute noch den Ruf als Zentrum der US-amerikanischen Gegenkultur inne. Von San Francisco ging auch die Hippiebewegung aus, die die Wohlstandsideale der weißen Mittelschicht anzweifelte und für freiheitlichere Prinzipien eintrat.
I ll Be Missing You: Alles zum Hit von Puff Daddy

I ll Be Missing You: Alles zum Hit von Puff Daddy

"I’ll be Missing You" ist ein Song von Puff Daddy aus dem Jahr 1997. Er machte ihn für seinen, im März des selben Jahres verstorbenen Partner und Freund, Christopher Wallace aka Notorious BIG.