Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Hausbau - Wissenswertes und Empfehlungen

Den Traum in den eigenen vier Wänden zu wohnen, haben viele. Doch sollte der Hausbau gut durchdacht sein, schließlich handelt es sich um eine langfristige Investition. Alles was man über den Neubau eines Hauses vor dem Bauen wissen sollte, zeigt der Artikel.

Finanzierung auf sichere Beine stellen

Jeden Monat Miete zahlen ist für viele keine Option. Sie planen das Geld lieber in das eigene Haus zu stecken und nicht dem Vermieter zu überweisen. Doch ein Haus zu bauen ist alles andere als günstig. Ein Grundstück muss gekauft werden, Bauarbeiter und Material bezahlt werden. Was auf den ersten Blick recht überschaubar wirkt, stellt sich bei genauerer Betrachtung wesentlich komplexer dar. Gerade wenn der Rohbau steht, erwarten den Bauherrn weitere Ausgaben für den Innenausbau. Auch Steuern und Gebühren, zum Beispiel für den Wasser- und Stromanschluss, darf man bei der Kalkulation nicht vergessen. Schnell summieren sich diese Kleinbeträge zu einigen Tausend Euros. Gesamtsummen von 350.000 oder 400.000 € sind schnell erreicht. Professionelle Beratung einholen und Berechnung mit spitzem Bleistift sind daher Pflicht.

Planung ist das halbe Leben

Eines vorab: Ist man erst einmal mitten im Hausbau, hat man oft keine Zeit, sich um Formalitäten und Kleinigkeiten zu kümmern. Zu sehr ist man im Regelfall in die Arbeit eingebunden. Aus diesem Grund ist es wichtig, so viele Dinge wie möglich bereits vorher zu erledigen. Das spart nicht nur Nerven, sonder auch unnötige Unterbrechungen am Bau. Zahlreiche Checklisten helfen während der Bauplanung aber auch noch im laufenden Betrieb, den Überblick zu bewahren. Man findet sie im World Wide Web. So versäumt man keine Fristen oder Abgabetermine und kann sich auf das wesentliche konzentrieren.

Eigenleistung spart Geld

Wer selber halbwegs geschickt mit seinen Händen ist, der sollte sich am Bau seines Hauses mit eigener Muskelkraft beteiligen. Das spart schließlich Geld. Auch Fertighäuser bieten Gelegenheiten zum Hände dreckig machen. Aufpassen sollte man jedoch, wo man mit dazu packt. Bei eingespielten Handwerkern lohnt sich die Mitarbeit kaum. Hier steht man mehr im Weg als das man helfen könnte. Doch Arbeiten wie Boden verlegen oder Wände streichen kann man durchaus selbst erledigen.

Kühlen Kopf bewahren

Ein Haus baut man in der Regel nur einmal im Leben. Der Bauherr sollte sich also so viel Zeit wie möglich für diese Aufgabe nehmen. Da die Bauphase nicht von heute auf morgen kommt, sollte man für diese Zeit ruhig Urlaub einplanen. Nicht laufen wie geplant wird sicherlich einiges. Darum auch immer damit rechnen und nicht den Kopf verlieren.

Gleiche Kategorie Artikel Heimwerker & Bau

Krananlagen - Verschiedene Typen und Einsatzgebiete

Krananlagen - Verschiedene Typen und Einsatzgebiete

Wenn man sich Krananlagen zulegen will, dann sollte man zuerst einmal sehr genau erfassen, welche Anforderungen an sie gestellt werden. Danach richtet sich nämlich, mit welcher Art von Krananlage man letztlich die höchste Effizienz bei der täglichen Arbeit mit dem geringstmöglichen Kostenaufwand erzielen kann. Dabei sollte natürlich auch der Aspekt der Sicherheit Nutzer und der zu transportierenden Güter nicht zu kurz kommen.
Fliesen verlegen: Worauf man beim Selbermachen achten sollte.

Fliesen verlegen: Worauf man beim Selbermachen achten sollte.

Selbst ist der Mann oder die Frau. Sie wollen in Ihrem Badezimmer die Fliesen selber verlegen? Wie Sie das Bad richtig vorbereiten und auf was Sie achten sollten um ein wasserdichtes Bad und ein schönes Fugenbild zu bekommen erfahren Sie hier.
Fliesen online: Vor- und Nachteile von Onlinehändlern.

Fliesen online: Vor- und Nachteile von Onlinehändlern.

Viele Artikel für den Heimwerker werden im Internet angeboten. Dazu gehören auch Fliesen für das Badezimmer. Bevor der Kunde sich allerdings für einen Shop entscheidet, sollte er immer die verschiedenen Angebote für Fliessen vergleichen. Nur dann hat er die Möglichkeit, dass er bei dem Einkauf sparen kann.
Dächer selbst isolieren - Was man braucht und was man beachten sollte

Dächer selbst isolieren - Was man braucht und was man beachten sollte

Ungedämmte Dächer benötigen spätestens dann eine Isolierung, wenn unter ihnen ein Wohnraum entstehen soll. Doch auch ein ungenutzter Dachboden profitiert von einer Dämmung, da im gesamten Haus ein besseres Wohnklima entsteht und die Heizkosten sinken. Ein Dach lässt sich auch selbst isolieren.