Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Gottlob Frege - Philosoph oder Genie?

Geschichtlich ist es meist mehr als interessant zu sehen, dass es zwar prinzipiell viele Menschen mit guten Ideen und Ansätzen gibt, doch dass nur ein kleiner Teil von ihnen wirklich berühmt und vor allem unvergessen bleibt. Ob in der Kunst oder der Wissenschaft, kaum eine große Erfindung oder Erkenntnis wäre nicht ohne die Vorarbeit und die Inspiration eines anderen geboren worden. Nur leider stehen diese Begründer nicht selten im Schatten anderer und werden historisch meist erst spät, wenn überhaupt, gewürdigt. Einer dieser Vordenker, dessen Namen nur wenige kennen, ist Gottlob Frege.

Ein Leben für die Wissenschaft

Friedrich Ludwig Gottlob Frege wurde am 8. November 1848 in Wismar geboren. Sein Vater war Mathematiklehrer und Direktor des Wismarer Lyzeums. Nach seiner erfolgreichen Schullaufbahn begann Frege im Jahr 1869 sein Studium an der Universität Jena.
Dort hatten den größten Einfluss auf ihn der Physiker Ernst Abbe, der seine Karriere förderte, und der Philosoph Kuno Fischer. 1871 ging Frege für seine Doktorarbeit nach Göttingen um gut drei Jahre später wieder an die Universität von Jena zurückzukehren, wo er schließlich habilitierte.
Er arbeitete als Privatdozent bis er 1896 in Jena zum ordentlichen Honorarprofessor ernannt wurde. 1904 starb seine geliebte Frau Margarete. Frege verfiel in schwere Depressionen und musste seine Arbeit unterbrechen. Erst nach seiner Emeritierung konnte er sich wieder seiner Arbeit widmen.
Zum Ende seines Lebens hin rückte Frege von seinem eigentlichen Lebenswerk, dem Logizismus, ab und wollte versuchen die Mathematik auf die Geometrie zu gründen. Bis zu seinem Tod am 26. Juli 1925 konnte er diese Theorien jedoch nie fertigstellen.

Mathematik, Logik und Sprache

Gottlob Frege gilt heute als Mitbegründer der modernen mathematischen Logik. In seiner "Begriffsschrift" (1879) rückte er von der Syllogistik ab, die über 2.000 Jahre lang als beste Form für logische Schlüsse galt. Frege legte somit einen Grundstein für die Erforschung der Grundlagen der Mathematik. Freges Arbeit im Bereich der Arithmetik bilden zudem die Basis für den Logzismus. Er definierte den Zahlenbegriff und entwickelte als erster eine formale Sprache und damit formale Beweise, was heute unter anderem grundlegend für die Computertechnik ist. Ein wahrer Einschnitt in seinem Leben war, als Bertrand Russell in seinem System des Logizismus einen Widerspruch entdeckte.
Damit sah er sein Lebenswerk als gescheitert an und versuchte sich neuen Dingen zu widmen. Als seine herausragendste Leistung in der Sprachphilosophie wird unter anderem die Trennung von Syntax und Semantik genannt.
Allgemein gaben Leute wie Bertrand Russell oder Ludwig Wittgenstein Frege als maßgeblichen Einfluss auf ihre Arbeiten an.
Damit ist Gottlob Frege eindeutig einer der Begründer der analytischen Philosophie, auch wenn nur noch meist Fachleute seinen Namen kennen.

Gleiche Kategorie Artikel Kulturerbe

Wissenswertes über buddhistische Klöster

Wissenswertes über buddhistische Klöster

In den vergangenen Jahrzehnten sind die fernöstlichen Religionen hierzulande fast schon zu einem Trend geworden. Vor allem der Buddhismus findet bei vielen großen Anklang. Die meisten in unseren Kreisen praktizieren den Buddhismus entweder auf ihre ganz eigene Art oder entscheiden sich bewusst für einen eher traditionelleren Weg. Buddhistische Klöster sind für uns meist mehr eine Touristenattraktion als eine wirkliche Alternative für das eigene Leben. Trotzdem gibt es auch hierzulande nachgewiesen einige wenige Klöster, die sich der buddhistischen Tradition verschrieben haben.
Briefmarken sammeln: Woran erkenne ich wertvolle Briefmarken?

Briefmarken sammeln: Woran erkenne ich wertvolle Briefmarken?

Beim Briefmarkensammeln handelt es sich um ein Hobby, das schon seit langer Zeit existiert. Obwohl sich heutzutage nicht mehr ganz so viele Menschen mit jener Tätigkeit auseinander setzen, erfreut sie sich bei bestimmten Personengruppen noch immer einer großen Beliebtheit. Allerdings muss man dabei immer auf einiges achten
Alles Wissenswerte über Burg Wernberg

Alles Wissenswerte über Burg Wernberg

Die Burg Wernberg ist eine der wohl am Besten erhaltenen Burgen aus der Zeit des Mittelalters. Sie liegt im Oberpfälzer Wald und thront über Wernberg-Köblitz. Urkundlich erwähnt wurde die Burg das erste mal im Jahr 1280 und war im Besitz der Familie Nothaft. Heute beherbergt sie ein Hotel und Gourmet-Restaurant, das bereits zahlreiche Auszeichnungen für seine Küche erhielt.
Alles über den Neumarkt in Dresden

Alles über den Neumarkt in Dresden

Der Neumarkt in Dresden kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. 1945 wurde der Dresdner Neumarkt bei einem Angriff durch alliierte Bomber völlig zerstört. Zur 800-Jahr-Feier von Dresden wurde der Neumarkt wieder hergerichtet und im Jahr 2005 wurde die Frauenkirche als Symbol der Versöhnung zwischen den Völkern wieder aufgebaut.