Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Erfahrungsbericht: Riedel Gläser

Eine kurze Zusammenfassung der Firma Riedel und deren Gläser.

Die Riedel Gläser- Meine Erfahrung

Ein gutes Weinglas kann einen mittelmäßigen Wein aufwerten, ein schlechtes Weinglas einen sehr guten Wein im Geschmack deutlich verschlechtern. Die österreichische Traditionsfirma Riedel stellt Weingläser her, die auch in Fachkreisen höchstes Lob erfahren und unter Weinkennern anerkannt sind. So beschreibt die Firma Riedel ihre Weingläser selbst als „des Weines bester Freund“. Wie kam ich zu Riedel Weingläsern: Bis vor ein paar Jahren habe ich wenig Wein getrunken und war auch nicht sehr anspruchsvoll. So richtig geschmeckt haben mir damals nur wenige Weine. Natürlich war damals das Hauptkriterium für ein Weinglas auch nur das Design. In den letzten Jahren haben wir uns mit ein paar Weinkennern angefreundet, die mich auf den Geschmack gebracht haben. Inzwischen kann ich einen guten Wein sehr genießen. Zu meinen Lieblingsweinen gehören bei den Weißweinen der Chardonnay oder ein Pinot Grigio und bei den Rotweinen ein Cabernet Sauvignon, ein edler Brunello oder ein Bordeaux. Diese Weine haben alle eine gute Qualität, einen ausgeprägten Geschmack und sind natürlich auch alle nicht ganz billig. Um den Geschmack – das Bouquet – eines edlen Weines richtig auszukosten, sollte man sich auch ein passendes Weinglas dazu gönnen. Bei verschiedenen Weinproben habe ich auch den Unterschied eines Weines aus unterschiedlichen Gläsern schmecken können. So kam ich auf Riedel Weingläser.

Die Firma Riedel

Die Firma Riedel ist ein österreichisches Traditionsunternehmen, das seit vielen Generationen Glas herstellt. Claus Riedel entdeckte als erster, dass ein Wein in unterschiedlichen Weingläsern, die verschieden geformt waren, unterschiedlich schmeckt. Georg Riedel, ein Spross der nächsten Generation, verfeinerte dieses Wissen und fing an, für jede Rebsorte das optimale Glas zu finden. Sein Motto lautete dabei: „Der Inhalt bedingt die Form.“

Die unterschiedlichen Glasserien der Riedel Weingläser:

Sommeliers:
1973 von der Firma Riedel als erste Glasserie auf den Markt gebracht, im Laufe der Jahre immer wieder überarbeitet und dem heutigen Weinverständnis angepasst. Gilt heute als DER Weinglasmaßstab und die erfolgreichste handgemachte Glasserie der Welt. Jedes Glas ist eine Einzelfertigung. Die Serie umfasst mehr als dreißig Glassorten und ist die teuerste Serie aus dem Hause Riedel. Vinum:
Diese maschinengefertigte Serie wurde 1986 auf dem Markt gebracht. Wine:
„Der Stil prägt die Optik“. Mit dieser Serie hat die Firma Riedel 1999 eine Glasserie auf den Markt gebracht, die zwar funktional hochwertig aber mit etwas mehr Design ist. Die Wine-Serie ist dekorativer, mit einem Rillenrand am Fuß und unteren Teil des Glases. Ouverture:
1989 brachte Riedel eine Glasserie für den schmalen Geldbeutel heraus.

Eigene Meinung - Fazit

Riedel Weingläser haben ihren Preis, aber die Weine, die daraus getrunken werden, auch. Ich würde mir nicht ein Riedel Glas für den täglichen Gebrauch kaufen, aber für besondere Gelegenheiten – muss es ein Riedelglas sein.

Gleiche Kategorie Artikel Alkohol & Getränke

Earl Grey-Tee - Woraus er besteht

Earl Grey-Tee - Woraus er besteht

Earl Grey-Tee ist eine Teemischung, die aus chinesischen oder indischen Teesorten besteht. Der englische Premierminister Charles Grey entdeckte die Teemischung 1833 durch einen Unfall auf hoher See.
Chinesische Teeservice - Auswahl, Import und worauf man achten sollte

Chinesische Teeservice - Auswahl, Import und worauf man achten sollte

Das Teetrinken in China ist nicht nur das einfache Trinken, sondern es handelt sich hierbei eher um ein zelebrieren dieses edlen Getränkes. Das Getränk Tee verdient also auch ein besonderes Teegeschirr. Gerade aus diesem Grund gibt es das chinesische Teeservice in diversen Stilen und Formen. Selbst hier in Europa hat das Teegeschirr eine immer größere Zahl von Anhängern.