Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Pure Tea - Ist Biotee gesünder?

Generell trägt Tee sehr zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Doch sind Bio-Tees wirklich besser, und wenn ja, warum?

Tee ist gesund

Die Gesundheitswirkung von Tee ist bei Genießern dieses pflanzlichen Gebräus ebenso unumstritten wie seine Wellnesswirkung.
Dabei ist grüner Tee noch gesünder als schwarzer Tee, da er weniger Tein hat
Er enthält viele wertvolle Nährstoffe, und zwar die Vitamine A, B2, B12 und C, wobei der Vitamin-C-Gehalt durch den Kochvorgang teils abnehmen kann. Die Bitterstoffe, die so genannten Catechine, die im grünen Tee mangels Fermentation reicher enthalten sind als im schwarzen Tee, haben eine antioxidative Wirkung und beugen Arteriosklerose, Krebs und Herzinfarkt vor.
Die Catechine im Tee wirken zudem antibakteriell und können die Wirkung von Antibiotika unterstützen. Des Weiteren sind die Mineralstoffe Calcium, Magnesium, Kalium, Zink, Kupfer, Phosphor, Nickel, Karotin und Fluor sowie die Magen und Darm beruhigenden Gerbstoffe im grünen Tee enthalten.

Qualität von Biotee gegenüber konventionellem Tee

Ob es beim Nährwert Unterschiede zwischen herkömmlich angebautem und Biotee gibt, ist nicht näher erforscht.
Auf jeden Fall ist Tee, welcher ein oder mehrere Bio-Siegel trägt, frei von künstlichen Aromastoffen sowie ohne Gentechnik produziert. Fakt ist außerdem, dass die Gefahr einer Behandlung mit Pestiziden und chemischen Düngemitteln bei Tee, der biologisch angebaut wurde, deutlich minimiert ist.
Ganz auszuschließen ist sie leider auch dann nicht immer: Bei den von der Stiftung Warentest daraufhin geprüften Sorten grünem Tee waren auch zwei Bio-Marken dabei, die sehr gering mit Pestiziden belastet waren. Grüner Tee, welcher als bio deklariert ist, war jedoch wenn überhaupt in weitaus geringerem Maße davon betroffen.
Die Grenzwerte solcher zweifellos gesundheitsgefährdender Mittel werden in der Regel nur bei konventionellem Tee ohne Bio-Siegel überschritten.
Stärker mit Pestiziden belastete Teeprodukte kamen meist aus Japan und China. Welche Tees in welchem Maße diesbezüglich beanstandet worden waren, kann hier nachgelesen werden: http://www.test.de/themen/essen-trinken/test/Gruener-Tee-Pestizide-in-japanischem-Tee-1390145-1390051/#fn-6

Pestizide in Tee können die Gesundheit schädigen

Laut Greenpeace können Pestizide nicht nur den Hormonhaushalt in beträchtlichem Maße stören, sondern ab einer gewissen Dosis auch krebserregend wirken!
Kindern können sie übrigens aufgrund dem Verhältnis der potentiell eingenommenen Menge zum Körpergewicht sogar drei Mal stärker schaden. Und der Tee ist ja nicht das einzige Lebensmittel, das diese Stoffe in sich bergen kann.
Es wird auch Obst und Gemüse verzehrt, wo sie leider immer noch häufig vorhanden sind.
Da können sich einige Gifte ansammeln, mit denen der Körper zurechtkommen muss, sofern man die belasteten Waren nicht meidet oder zumindest die Belastung so gering wie möglich zu halten versucht. Mit Bio-Produkten setzt man sich dieser Gefahr hingegen erheblich weniger aus.
Daher kann man wohl schlussfolgern, dass Bio-Tee im Vergleich zu herkömmlichem Tee zumindest diesbezüglich meist tatsächlich gesünder ist.

Gleiche Kategorie Artikel Alkohol & Getränke

Weisser Tee - Zubereitung und Wirkung

Weisser Tee - Zubereitung und Wirkung

Weisser Tee wird - wie schwarzer und grüner Tee auch - aus der Teepflanze Camellia sinensis gewonnen. Er gilt als besonders hochwertige Teesorte - die Kaiserklasse! Doch was ist der Unterschied - was macht den weissen Tee so besonders?
Chinesische Teeservice - Auswahl, Import und worauf man achten sollte

Chinesische Teeservice - Auswahl, Import und worauf man achten sollte

Das Teetrinken in China ist nicht nur das einfache Trinken, sondern es handelt sich hierbei eher um ein zelebrieren dieses edlen Getränkes. Das Getränk Tee verdient also auch ein besonderes Teegeschirr. Gerade aus diesem Grund gibt es das chinesische Teeservice in diversen Stilen und Formen. Selbst hier in Europa hat das Teegeschirr eine immer größere Zahl von Anhängern.