Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Digitales Fotobuch - Wie legt man eins an und was gibt es zu beachten?

Man kommt zurück aus dem Urlaub, die Speicherkarte der Digitalkamera platz aus allen Nähten. Viel zu viele Erinnerungen sollen ihren Weg ins Fotobuch finden. Aber die Auswahl ist zu schwer, als das man sich entscheiden könnte. Eine einfache Möglichkeit muss her, die Schnappschüsse zu bewahren: Ein digitales Fotobuch.

Bilder online stellen

Es ist heute gang und gäbe, Dokumente im World Wide Web zu sichern. Nichts anderes ist es mit den Urlaubsbildern. Gerade bei längeren Reisen bietet es sich an, die Fotos online zu stellen. So hat man zum einen eine Sicherung der bereits geschossenen Bilder, zum anderen kann man seine daheim gebliebenen Freunde und Bekannten über das Internet fortlaufend mit neuem Bildmaterial versorgen. Von Vorteil ist es dabei, dass man die Bilder bereits hübsch präsentiert bekommt. Das geschieht automatisch durch die Webseite. Anbieter, die entsprechende Dienste anbieten, gibt es wie Sand am Meer. Zu den größten gehören Googles Service Picasa und natürlich Flickr. Voraussetzung ist lediglich eine ausreichend schnelle Internetanbindung. Ansonsten dauert der Upload der Fotos ewig. Mit ein paar Klicks schickt man dann die Web-Adresse des digitalen Fotoalbums an seine Freunde.

Die ganze Welt sieht mit und Grenzen des Online-Speichers

Online-Photo-Dienste sind zwar praktisch, doch man sollte auch einen Blick auf die andere Seiten der Medaille werfen. Viele Anbieter unterscheiden, ob die Bilder von jedermann angesehen werden dürfen, nur von Freunden oder von jedem der den Link auf das digitale Fotoalbum kennt. Wer also seine Bilder ins Internet stellt, sollte genau darauf achten, für wen er sie freigibt. Schließlich könnten Kollegen oder die Freundin zu Hause einen schlechten Eindruck bekommen, wenn man mit Bikini-Schönheiten beim Feiern abgelichtet wird und das für die ganze Welt dokumentiert ist. Auch einen weiteren Faktor gilt es zu berücksichtigen. Nur die wenigsten Anbieter bieten den Kunden unbegrenzten Online-Speicher. Aus diesem Grund ist gelegentlich ein Aussortieren von Bildern notwendig, um Platz für weitere Bilder zu schaffen.

Gedrucktes Fotobuch

Als Alternative bietet sich auch ein gedrucktes Fotobuch an. Anstatt einzelne Fotos zu drucken, entwirft man am PC mit Vorlagen ein vollständiges Fotobuch. Zahlreiche Designs und die Möglichkeit, Texte und Bildunterschriften hinzuzufügen, sind sehr praktisch. Fast jeder Fotoservice-Anbieter hat ein Fotobuch im Programm und stellt Software dafür bereit. Die Kosten für ein Fotobuch bewegen sich ab 10 € aufwärts, doch gerade gebundene Ausgaben mit Cover kosten in guter Qualität schnell mal 40 €. Doch schöner kann man seine Urlaubserinnerungen nicht bewahren.

Willkommen in der Zukunft

Egal, ob Bilder im digitalen Fotobuch im Internet oder als gedruckte Version im Bücherregal, beides hat seine Vor- und Nachteile. Doch schöner und praktischer als die altbekannten Fotobücher zum Selbsteinkleben sind sie allemal.

Gleiche Kategorie Artikel Foto

Canon Akku - Was ist zu beachten?

Canon Akku - Was ist zu beachten?

Wer ein mobiles Gerät verwendet weiß, dass der Akku das Rückrad des Gerätes darstellt. Geht der Akku in die Knie, ist die restliche Hardware auch nicht mehr zu gebrauchen. Was es beim Thema Akku alles zu beachten gibt, lesen Sie hier.
Wie man aus einem Foto eine eigene Postkarte macht

Wie man aus einem Foto eine eigene Postkarte macht

Was ist schöner und persönlicher, als die selbst gemachte Postkarte oder Bildgrußkarte? Hier hat man die freie Wahl zwischen verschiedensten Arten. Doch das Reizvolle ist, dass die selbst gemachte Postkarte immer ein Unikat bleiben wird. Ob Urlaubsgrüße von einem exotischen Urlaubsort oder Grüße an die Liebste oder den Liebsten, in der Ferne der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.