Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

DAX Aktien - Eine gute Anlagemöglichkeit?

Der DAX als Aktienindex macht aktuell eher negative Schlagzeilen. Aber alle Investoren, die antizyklisch operieren, reiben sich schon erwartungsfroh die Hände. DAX-Titel sind aktuell sehr günstig zu bekommen. Die Weltkonjunktur ist robust, nicht umsonst kaufen die Vorstände der Unternehmen ihre eigenen Aktien.

Aktuelle Wirtschaftslage - welche Branchen sind im Dax vertreten?

Die Schwergewichte im Dax sind Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie, der Finanz- und Versicherungswirtschaft, der Automobilproduktion, der Energieversorgung und der Elektrotechnik/Elektronik. Diese Branchen machen knapp 75% der Indexgewichtung aus.
Trotz des aktuellen Absturzes der Aktienkurse im DAX – anders kann man die knapp 30% Kursverlust des Index allein im Monat August kaum nennen – ist die Konjunktur intakt. Der Automobilmarkt ist in guter Verfassung, der Arbeitsmarkt ist robust „und die anhaltend starke Nachfrage aus den Schwellenländern wird die temporären Probleme in Europa und den USA auch in den kommenden Monaten sehr gut kompensieren.“ (Aktienmonitor vom 02.09.2011)
Der Chemieriese BASF wird zum Beispiel in Brasilien bis 2014 eine halbe Milliarde Euro investieren, um den ersten Produktionskomplex für Acrylsäure und Superabsorber in Südamerika hochzuziehen. Damit soll die Lieferfähigkeit für Produkte an südamerikanische Kunden sichergestellt werden. Der Erfolg wird sich in einem steigenden Aktienkurs niederschlagen.
Analysten gehen davon aus, dass bis Ende September die Bodenbildung des DAX abgeschlossen sein wird. Das bedeutet, dass im Herbst und Winter die Kurse zu einer kräftigen Rallye starten.

Dividendenrendite und KGV als Entscheidungskriterium

Ein Entscheidungskriterium, in welche Aktien man investieren sollte, ist die Dividendenrendite, die auf der Seite des Dividendenchecker nachgeschlagen werden kann.
Es gibt Strategien, die empfehlen, die fünf Aktien mit der höchsten Dividendenrendite ins Depot zu nehmen. Das sind aktuell die Aktien der beiden Energieversorger RWE und E.ON, der Deutschen Telekom AG, des Versicherungsunternehmens Munich Re und der Deutschen Post AG. Hier liegen die Dividendenrenditen zwischen 4,81 und 7,57% - allemal mehr als die Zinsen eines Tagesgeldkontos.
Ein anderes Kriterium ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), mit dem man beurteilen kann, ob die Aktien eines Unternehmens günstig zu haben sind. Grundsätzlich gilt ein KGV, das kleiner ist als 17, als Entscheidungskriterium für einen Kauf. Bei [[OnVista.de|http://www.onvista.de/index/top-flop.html?ID_NOTATION=20735&FIGURE=PER&RANGE=2011&SUBSUBNAVI=topflop]] können die aktuellen Börsenkurse und KGV’s der einzelnen Dax-Titel miteinander verglichen werden. Bis auf die Fresenius Medical Care AG und die Beiersdorf AG sind alle KGV kleiner als 17. Extrem günstig sind derzeit die Aktien von REW, Volkswagen, Allianz, Daimler und BMW zu haben. Deren KGV’s liegen unter 8. Spitzenreiter sind die Bankaktien der Deutschen Bank und der Commerzbank. Wenn man weiß, dass die Investorenlegende Warren Buffet in diesen Tagen massiv Aktien der fast pleite gegangenen Bank of America gekauft hat, gewinnt diese Information an besonderer Bedeutung. Warren Buffet geht davon aus, dass ein funktionierender Aufschwung ein funktionierendes Bankensystem voraussetzt.

Gleiche Kategorie Artikel Börse

RWE Aktie: Lohnt sich der Kauf?

RWE Aktie: Lohnt sich der Kauf?

Der RWE-Konzern ist der zweitgrößte Energieproduzent Deutschlands. Die RWE AG verfehlte im 1. Halbjahr 2011 das geplante Nettoergebnis, das um 29% auf 1,67 Milliarden Euro zurückging. Der Umsatz stagniert. Ursache hierfür sind das schwache Gasgeschäft und die Energiewende in Deutschland nach der Fukushima-Katastrophe. Diese Entwicklung führte zu einem Absturz vom RWE-Kurs (WKN 703712, ISIN DE0007037129) von knapp 56 Euro im Januar 2011 auf aktuell etwa 26 Euro. Sollte der Anleger diese Schwäche für eine Investition nutzen?
Commerzbank Aktienkurs: Lohnt sich der Einstieg?

Commerzbank Aktienkurs: Lohnt sich der Einstieg?

Grundsätzlich erscheint die Aktie der Commerzbank auf den ersten Blick sehr attraktiv. Das Kurs Gewinn Verhältnis ist mit 4,6 im Vergleich zum größten deutschen Branchenvertreter, der Deutschen Bank (über 12), relativ niedrig. Das bedeutet, dass bei gleichbleibendem Gewinn in ca. 4,6 Jahren mit einer "Eintreibung" der Investition zu rechnen ist. Dazu ist jedoch zu sagen, dass der Kurswert einer Aktie sich nicht nur vom Wert der zu liquidierenden Assets und des Eigenkapitals zusammensetzt, sondern hauptsächlich alle diskontierten, prognostizierten Gewinne beinhaltet.
Was sind strukturierte Produkte

Was sind strukturierte Produkte

Strukturierte Produkte, auch derivative Produkte, sind ein Begriff aus der Finanz- und Börsenwelt. Die ersten strukturierten Produkte auf dem Markt waren die Optionsscheine, die für Unternehmen eine interessante Möglichkeit zur Kapitalbeschaffung darstellten. Seit den achtziger Jahren hat der Markt für derivative Finanzprodukte rasant entwickelt. Was steckt dahinter?
Wie kann ich Aktien kaufen ?

Wie kann ich Aktien kaufen ?

Aktien sind verbriefte Anteile an Unternehmen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Mit Aktien wird unter behördlicher Aufsicht und nach bestimmten Regeln an Börsen gehandelt. Aktien können auch im außerbörslichen Handel „over the counter“ (OTC) erworben werden.