Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Bildschirm im Auto - wie baut man das ein?

Auch im Auto möchten die meisten Menschen nicht mehr auf Multimedia verzichten. Dank fortgeschrittener Technologie ist es heute kein Problem mehr, das normale Autoradio in ein Multimedia-Center zu verwandeln, um damit unterschiedlichste Dateiformate abzuspielen. Um die Dateien und Informationen vernünftig wiedergeben zu können, ist jedoch ein Bildschirm im Auto eine Vorraussetzung. Die Displays in Autoradios sind in der Regel zu klein, um die Informationen übersichtlich anzeigen zu können. Wie man einen Bildschirm ins Fahrzeug einbaut, darum geht es in diesem Artikel.

Die Einbaumöglichkeiten des Bildschirms

Zuerst sollte man sich natürlich Gedanken darüber machen, wie groß der Bildschirm sein soll und wo er eingebaut werden kann. Natürlich werden die wenigsten Leute einen 15 oder 17 Zoll Monitor ins Fahrzeug einbauen wollen. Aber ein Touchscreen wäre zum Beilspiel eine sinnvolle Sache. Über die Größe entscheiden nicht zuletzt die möglichen Einbauorte. Schließlich soll der Kfz-Monitor gut ablesbar sein. Ist zum Beispiel in der Mittelkonsole kein passender Einbauplatz vorhanden, muss auf eine Halterung zurückgegriffen werden, die möglichst schwenkbar sein sollte, um die Position des Monitors optimal einzustellen. Möchte man keine Löcher ins Armaturenbrett bohren, bieten sich Fensterhalterungen an, wie man sie von Navigationsgeräten her kennt. Soll das Gerät auch als DVD-Monitor eingesetzt werden, kann es entsprechend eingestellt werden, so dass alle Insassen des Fahrzeugs den Bildschirm gut erkennen können. Die Stromversorgung für den Bildschirm kann entweder über die im Fahrzeug eingebaute Steckdose oder aber über einen direkten Anschluss an den Sicherungskasten erfolgen. Bei Letzteren wäre auch sichergestellt, dass die Bordspannungsbuchse noch für andere Sachen zur Verfügung steht. Alternativ dazu gibt es auch noch entsprechende Verteilerbuchsen.

Die Verwendungsmöglichkeiten solcher Bildschirme

Die Verwendungsmöglichkeiten für einen Bildschirm sind recht vielfältig. Es können zum Beispiel Filme von DVDs darüber wiedergegeben werden. Bei größeren Fahrzeugen besteht auch die Möglichkeit des Anschlusses einer Rückfahrkamera. Außerdem kann ein Mini-PC ins Fahrzeug eingebaut werden, dessen Bedienung über den Touchscreen erfolgt und welcher die unterschiedlichsten Aufgaben erfüllen kann. Von der Navigation über die Wiedergabe von Musikdateien bis hin zum mobilen Internetzugang ist hier fast alles machbar. Je nach Einbauort könnte allerdings die Verkabelung des Bildschirms zu einem Problem werden, wenn die Kabel nicht versteckt verlegt werden können. Deshalb ist der Einbau in die Mittelkonsole die etwas elegantere Methode, da hier die Kabel im Innern verstaut werden können. Lediglich die Größe des Bildschirms wird dadurch etwas eingeschränkt.

Gleiche Kategorie Artikel Accessoires und Einzelteile

Becker Navi: Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis?

Becker Navi: Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis?

Die Navigationsgeräte von Becker gehören zu den besten Geräten in diesem Bereich und besitzen einen sehr guten Ruf. Leider entstehen dem Käufer auch recht hohe Kosten, denn günstig sind die Navis von Becker auf keinen Fall. Lohnt sich die Anschaffung von einem Becker-GPS trotzdem und wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Modelle?
Automatik Getriebe - wie funktioniert das?

Automatik Getriebe - wie funktioniert das?

Obwohl die meisten Autos auf deutschen Straßen noch immer über eine klassische Gangschaltung verfügen, befindet sich das Automatik Getriebe bereits im Vormarsch. Dieses beinhaltet sowohl Vor- als auch Nachteile, die im folgenden Artikel diskutiert werden sollen.
Epson Druckerpatrone: Was für eine Auswahl hat man?

Epson Druckerpatrone: Was für eine Auswahl hat man?

Bei Druckern sind ein Hauptargument für die Auswahl eines bestimmten Modells immer die Folgekosten für die Patronen. Wer sich vor der Anschaffung des Druckers über diese Folgekosten informiert, kann hier unter Umständen sehr viel Geld sparen. Bei vielen Druckern gibt es neben den teuren Originalen auch günstigere Anbieter von Patronen. Dies gilt besonders für Drucker von Epson, da diese überwiegend Patronen ohne eingebautem Druckkopf verwenden.