Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Autogas Tankstellen: Wie häufig sind sie mittlerweile?

Autogas ist nicht nur sauber und günstig, sondern hat viele weitere Vorteile. Es ist der weltweit am häufigsten genutzte Alternativkraftstoff, ist nicht wassergefährdend und demnach weitaus sicherer als andere Kraftstoffe, die wir nutzen.

Aussichten für Deutschland

Die Entwicklung wettbewerbsfähiger, alternativer Kraftstoffe muss bereits heute beginnen, damit die nachfolgenden Generationen nicht mit knappen Ressourcen kämpfen müssen. Dies hat auch das Bundeskabinett in ihrem "Fortschrittsbericht 2004" beschlossen. In der Studie "Perspektiven für Deutschland" wurden dementsprechend politische Leitlinien und Ziele für einen zukunfsfähigen Kraftstoff definiert. Nach Einschätzungen der Regierung werden in Zukunft Flüssiggas sowie Erdgas einen zunehmenden Anteil der genutzten Kraftstoff-Varianten einnehmen und bieten ein enormes Potenzial zur Reduzierung der Schadstoff-Emissionen.

Hohe Nachfrage

Im Jahr 2004 wurde der Alternativ-Kraftstoff Autogas zum ersten Mal einem breiten Publikum präsentiert. Zu diesem Zeitpunkt waren in Deutschland nur 30.000 flüssiggasbetriebene Fahrzeuge unterwegs. Diesen Fahrzeugen standen 600 Tankstellen deutschlandweit zur Verfügung. Das zunächst schwache Angebot an Gas-Tankstellen warf die Frage auf, warum man überhaupt umrüsten sollte. Dennoch sorgte in den folgenden Jahren der ökologische und finanzielle Vorteil für eine unbeschreibliche Marktdynamik. Bereits im Jahre 2006 waren in Deutschland mehr als 6.150 Tankstellen verfügbar und über 70.000 gasbetriebene Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Bis heute haben sich mehr als 450.000 Fahrer für den umweltfreundlichen Weg zu Tanken entschieden und gleichzeitig dem Autogas dazu verholfen, der Marktführer unter den alternativen Kraftstoffen zu werden. Aktuellen Prognosen zufolge sollen bis 2015 mehr als 1 Millionen Fahrzeuge mit Autogas betrieben werden.

Zukunftsfähigkeit

Das Autogas ist mittlerweile kein schwarzes Schaf mehr, denn eine Autogas-Tankstelle ist in nahezu jeder Kleinstadt zu finden. Das Autogas hat den Vorteil, dass nahezu jedes Auto umgerüstet werden kann, um mit Autogas betrieben werden zu können, während man zum Verbrauch von Erdgas meist ein neues Fahrzeug kaufen muss. Dies ist ein entscheidender Faktor für viele Menschen, die ökologischer fahren wollen, da sich die Umrüstung weitaus schneller amortisiert, als der Kauf eines Neuwagens. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern liegt Deutschland beim Thema Autogas im oberen Mittelfeld. Die Nachbarn aus Polen haben es geschafft bereits 2.080.000 Autogas-Fahrzeuge auf die Straße zu bringen und haben etwa so viele Tankstellen wie Deutschland. Lediglich die Türkei übertrifft Polen mit 2.240.000 Fahrzeugen und mehr als 7.000 Tankstellen. Bis 2015 sollen auch in Deutschland mehr als eine Millionen Autogasbetriebene Fahrzeuge unterwegs sein.

Gleiche Kategorie Artikel Accessoires und Einzelteile

Ford Autoradios - Reperatur, Empfehlungen und Verbesserungen

Ford Autoradios - Reperatur, Empfehlungen und Verbesserungen

In jedem Modell von Ford befindet sich ein Ford Autoradio, je älter das Baujahr, desto älter ist natürlich auch das verbaute Radio. Wer einen sehr alten Ford kauft, der bekommt meistens sogar noch ein Kasettenradio ohne CD, bei neueren Modellen gibt es allerdings auch die Möglichkeit MP3s zu nutzen. Mit der Optik der bekannten Modelle von JVC oder Sony können die modernen Ford Autoradios aber meist nicht mithalten.
Gebrauchte Hubwagen - auf was sollte man achten?

Gebrauchte Hubwagen - auf was sollte man achten?

Allein schon aus Gründen des Schutzes der Gesundheit der eigenen Mitarbeiter sollte man auf technische Transporthilfen nicht verzichten. Sie sind außerdem ein Mittel, die Effizienz in den Logistik- und Lagerbereichen deutlich steigern zu können, da sie auf einem Weg größere Lasten und mehr einzelne Teile bewegen können, als das der Mensch mit seiner puren Muskelkraft schafft.
Epson Druckerpatrone: Was für eine Auswahl hat man?

Epson Druckerpatrone: Was für eine Auswahl hat man?

Bei Druckern sind ein Hauptargument für die Auswahl eines bestimmten Modells immer die Folgekosten für die Patronen. Wer sich vor der Anschaffung des Druckers über diese Folgekosten informiert, kann hier unter Umständen sehr viel Geld sparen. Bei vielen Druckern gibt es neben den teuren Originalen auch günstigere Anbieter von Patronen. Dies gilt besonders für Drucker von Epson, da diese überwiegend Patronen ohne eingebautem Druckkopf verwenden.