Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Autovermietung in Namibia - Erfahrunsberichte und Angebote

Wer den schwarzen Kontinent bereist wird um einen Mietwagen nicht herum kommen. Oftmals bietet sich sogar ein Camper an um gleich darin zu übernachten. Aber Anbieter gibt es sehr viele. Da gilt es sorgfältig zu vergleichen.

Auswahl des Autos

Bevor man sich nach einem Mietwagen umschaut muss man klären welche Größe man braucht. Es gibt bei den Autovermietungen in Namibia alle gängigen europäischen Größen. Es werden jedoch mehr große Fahrzeuge, wie Vans, Busse oder Jeeps, angeboten. Wichtig ist auch das Gebiet in das man reist. Möchte man befestigte Routen befahren reicht oftmals ein Fahrzeug mit normalem Antrieb aus. Bereist man jedoch Gebiete mit unbefestigten oder steinigen Wegen sollte man auf ein Allradfahrzeug zurück greifen. Will man längere Strecken zurück legen ohne immer auf eine Unterkunft angewiesen zu sein, bietet sich ein Camping hire an. Ein Campingfahrzeug ist praktisch und meist komfortabel zugleich. Auch die inkludierten Kilometer sollten im Auge behalten werden. Oftmals haben die Vermieter nur eine begrenzte Kilometeranzahl in den Verträgen. Fährt man viel, muss man am Ende viel drauf zahlen und das schmerzt der Urlaubskasse nachträglich.

Welche Vermietung?

Weiß man was man will kann man sich an die Auswahl der Mietstationen machen. Ein Blick ins Internet ist lohnenswert, denn man hat hier eine Übersicht vieler Anbieter. Africa on wheels, Caprivi car hire oder 4x4 Africa Rentals. Dies sind die größten Anbieter in Namibia. Wer bei 4x4 in Namibia bucht, muss der englischen Sprache mächtig sein. Die Internetseite ist nur in Englisch. Dies dürfte den Kontakt für einige Nutzer erschweren. Das Angebot ist jedoch gut. Man kann günstig Allradfahrzeuge mit unbegrenzten Kilometern mieten. Die Preise liegen ab circa 73 Dollar pro Tag. Die Fahrzeuge sind auf einem guten Sicherheitsstandart und auf Wunsch erhält man umfangreiches Kartenmaterial zu einzelnen Gebieten und Strecken.

Man mietet Deutsch

Mietet man bei Africa on wheels muss man seine Sprachkenntnisse nicht bemühen. Hier gibt es die renting cars, die mietbaren Autos, auch auf Deutsch. Die Station wird von Deutschen geführt. Auch hier hat man eine gute Auswahl an 4x4 Fahrzeugen und moderate Preise. Diese werden über die Kreditkarte abgerechnet. Dabei entsteht eine zusätzliche Gebühr für die Umrechnung der Währung. Dies sollte man bei der Anmietung mit einkalkulieren. Die Selbstbeteiligung ist hier sehr hoch. Will man diese reduzieren kostet es extra. Trotzdem ist es ratsam dies zu tun, denn man weiß nie was hinter dem nächsten Sandhügel lauert. Eine weitere Vermietung in deutscher Hand ist Caprivi car hire. Hier findet man ebenso eine umfangreiche Flotte an Allradfahrzeugen. Die Preise sind in etwa gleich mit allen anderen Anbietern. Auch hier ist ein Vorteil: Man spricht Deutsch. Für welchen Anbieter man sich entscheidet, hängt stark von den saisonalen Angeboten und persönlichem Gefühl ab.

Gleiche Kategorie Artikel Afrika

Djerba All Inclusive - Was hat man zu erwarten?

Djerba All Inclusive - Was hat man zu erwarten?

Wer in Djerba Urlaub machen will, der wird auf reichhaltige Angebote mit der Verpflegungsart "all inclusive" finden. Somit können Sie Urlaub auf Djerba machen, ohne zusätzliche Nebenkosten in Bezug auf Essen und Getränke in Kauf zu nehmen.
El Gouna Ägypten: So macht man Urlaub in Ägypten

El Gouna Ägypten: So macht man Urlaub in Ägypten

El Gouna ist ein Ort in Ägypten, der besonders bei Touristen beliebt ist. Sie Stadt ist ideal für einen Urlaub am Roten Meer. Dieses schmale, lang gezogene Nebenmeer des Indischen Ozeans ist mit seinen Küstengebieten und Sandstränden äußerst beliebt bei Touristen.
Reise nach Teneriffa: Die schönsten Locations auf der Insel

Reise nach Teneriffa: Die schönsten Locations auf der Insel

Die Kanarische Insel Teneriffa bietet nicht nur Sonne, Strand und Meer satt, sondern auch jede Menge Kultur und eine einzigartige Landschaft. Wir zeigen Ihnen die schönsten Locations auf der Insel, die Sie bei einer Reise nach Teneriffa unbedingt gesehen haben sollten!