Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Wie und wo kann ich SMS kostenlos versenden?

Im Zeitalter der Mobiltelefone kommt man kaum noch ohne das Versenden von SMS aus. Ist das Handy mal defekt oder das Guthaben erschöpft, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, SMS umsonst zu versenden. Auch einige der großen Mobilfunk-Anbieter bieten leicht bedienbare SMS Dienste an, die dann mit der normalen Rechnung beglichen werden.

Wo man SMS kostenlos versenden kann

Wenn man SMS kostenlos versenden möchte, findet man dazu selbstverständlich im Internet Gelegenheiten. Zahlreiche SMS Anbieter geben einem hier die Möglichkeit für einen kostenfreien SMSversand. Dabei unterscheiden sich die Anbieter anhand ihrer angebotenen Leistungen und deren Umfang. So bieten einige Anbieter beispielsweise die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl von SMS kostenfrei zu versenden und dabei den Absender frei wählen zu können. So bemerkt der Empfänger nicht, dass man eine Online SMS versendet hat und wird wie gewohnt eine Antwort an die eigene Mobilfunknummer senden. Andere Anbieter bieten diesen SMS Service nicht, stellen dafür eine schier unbegrenzte Anzahl von Frei-SMS zur Verfügung. Wiederum andere Anbieter bieten auch Gelegenheit, sogenannte Massen SMS zu versenden. Dabei gibt man einmal den gewünschten Text ein und kann die SMS dann beliebig oft an die gleiche Person, aber auch an unterschiedliche Empfänger senden.

Wie man kostenlose SMS versenden kann

Um kostenlose SMS versenden zu können, muss man sich in der Regel bei dem jeweiligen Anbieter registrieren. Dabei sollte man in jedem Fall darauf achten, dass durch den Versand der SMS wirklich keine Kosten entstehen. Häufig verstecken sich in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters verschachtelte Klauseln, durch die man beispielsweise ein Abonnement eingeht. Hat man sich versichert, dass der SMS Service tatsächlich vollkommen kostenfrei ist, gibt man in das dafür vorgesehene Feld seinen jeweiligen Text ein, den man versenden möchte. Desweiteren ist es selbstverständlich erforderlich, die Mobilfunknummer des Empfängers anzugeben. Dabei sollte man sich genau absichern, dass man die Nummer korrekt eingegeben hat, um zu verhindern, dass die SMS an jemand anderen versendet wird. Desweiteren sollte man daran denken, seinen Namen unter den Text zu schreiben, damit der Empfänger weiß, von wem die Nachricht stammt. Dies ist notwendig, da nur wenige Anbieter die Möglichkeit bieten, den Absender beliebig anzugeben. Häufig wird als Absender der jeweiligen SMS eine automatisch generierte Nummer angezeigt, an die keine Antworten gesendet werden können.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

Smartphones ohne Vertrag im Test

Smartphones ohne Vertrag im Test

Ist das alte Handy defekt oder hat es einfach ausgedient, braucht man ein neues Gerät. Aktuell stehen im Mobilfunksektor die neuen Smartphones ganz oben auf der Wunschliste der Kunden. Besitzt man bereits eine SIM-Karte mit Vertrag und ist mit dem dazugehörigen Tarif zufrieden, sollte man einen Blick in die Handyshops werfen. Welche Smartphones besonders gut abschneiden, erläutert dieser Test.
Akku-Handy: Wie behandelt man ihn richtig, damit er lange hält?

Akku-Handy: Wie behandelt man ihn richtig, damit er lange hält?

Als Energiespender sind Handyakkus das Herzstück eines jeden Mobiltelefons. Versagt die Batterie den Dienst, bleibt das Display dunkel. Schon allein deshalb sollte mit diesem Bauteil besonders sorgfältig umgegangen werden. Beachtet man einige einfache Regeln, sind eine hohe Kapazität und eine lange Lebensdauer garantiert.
SMS-Töne - Verschiedene Standards und Entwicklung

SMS-Töne - Verschiedene Standards und Entwicklung

Viele Menschen können es sich schon gar nicht mehr vorstellen, auf ihr Handy zu verzichten. Die Euphorie war zu Beginn zwar noch nicht so groß, doch dank des technischen Fortschritts gibt es immer mehr Mobiltelefon-Liebhaber - und genauso lässt sich auch das Phänomen und die Entwicklung der Ruf- und SMS-Töne erklären. Während es zu Anfang keinen Ausweg aus dem monotonen Gepiepse gab, hat man heutzutage die freie Auswahl - sogar an Musik.