Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Wie kocht man Nudeln ?

Nudeln sind ein schnell zubereitetes Gericht und in Italien auch bekannt als Pasta. Doch auch bei dieser einfachen Zubereitung gibt es einiges zu beachten, damit die Nudeln wirklich schmackhaft werden. Man hat die Auswahl aus vielen verschiedenen Sorten: Spaghetti, Spirelli, Makkeroni oder Bandnudeln, die Palette ist schier unerschöpflich.

Spaghetti kochen - die Vorbereitung

Zu den beliebtesten Nudelsorten gehören sicherlich die Spaghetti. Vor der Zubereitung von Spaghetti ist es wichtig, die richtige Menge zu wählen. Alle Nudeln werden beim kochen etwas größer, somit sollte man sie vorher abwiegen oder per Augenmaß seinen Appetit abschätzen. Für eine Portion genügen ca. 100 - 150 g.

Den richtigen Topf verwenden

Wer sich für Spaghetti entscheidet, kocht diese am besten in einem Spaghetti Kochtopf. Dieser ist größer als ein gewöhnlicher Kochtöpf und bietet den Spaghetti genügend Platz. In einem kleineren Topf könnte es etwas eng für die lange Teigware werden.

Die Nudeln in kochendes Wasser geben

Zuerst füllt man ca. 1 -2 Liter Wasser in den Spaghettitopf und gibt ca. 1 TL Salz und einen Schuß Öl ( ca. 1 EL ) hinein. Wer es italienisch bevorzugt, der verwendet am besten Olivenöl. Das Wasser bringt man zum kochen, erst wenn es wirklich kocht werden die Nudeln hineingegeben. Damit das Ganze nicht überkocht, sollte man den Herd auf mittlere Hitze zurückschalten.

Die Garzeit

Nun lässt man die Nudeln kochen, die Kochzeit richtet sich nach der jeweiligen Nudelsorte und ist in der Regel auf der Packung angegeben. Den Topfdeckel bitte nicht ganz auf den Topf setzten, sondern nur leicht abdecken, ansonsten kocht das Wasser mit den Nudeln sehr leicht über. Wer sich unsicher ist, kann auch den Deckel weglassen.

Spaghetti kochen - bissfest oder butterweich?

Nach ca. 8 - 10 Minuten probiert man eine der Nudeln, ob sie noch zu hart sind oder bereits fertig. Spaghetti sind meistens schneller fertig als beispielsweise Vollkornnudeln. Wer seine Nudeln weich mag, lässt sie noch einige Minuten kochen. Ab besten schmecken natürlich Spaghetti al dente, d.h. sie sind noch bissfest und nicht zu weich.

Das abgießen

Sind die Nudeln zur Zufriedenheit, nimmt man vorsichtig ( bitte Topflappen benutzen ) den Topf vom Herd und gießt das Wasser mit den Nudeln in ein größeres Sieb. Damit die Nudeln nicht verkleben, kann man sie kurz mit kaltem Wasser abspülen. Das sollte wirklich nur einige Sekunden geschehen, damit sie warm bleiben.

Endlich genießen

Jetzt nur noch die Nudeln auf einem Teller anrichten, Soße darüber, evtl. etwas Parmesan und fertig ist das Nudelgericht! Nudelsoßen gibt es im Supermarkt fertig zu kaufen, diese müssen nur noch kurz erwärmt werden.

Gleiche Kategorie Artikel Rezepte

Vegetarisch kochen für Kinder

Vegetarisch kochen für Kinder

Geht es um Gemüse denkt jedes Kind schnell an Spinat oder Brokkoli und vergisst dabei, dass die meisten Lieblingsgerichte doch sowieso vegetarisch sind! Hier ein paar Ideen:
Asiatische Rezepte für die Cocktailparty

Asiatische Rezepte für die Cocktailparty

Jede Cocktailparty soll etwas besonderes sein. Ein geschmackvoller Blickfang kann Ihre asiatische Tafel werden. Mit kleinen Dekorationen werden Sie noch Wochenlang im Gespräch sein. Ihnen werden hier asiatische Gerichte für Ihre Cocktailparty vorgestellt.