Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Visitenkarten Muster: Mit welcher Vorlage hinterlassen Sie den besten Eindruck?

Privatleute, vor allem aber Geschäftsmenschen, benötigen eine Visitenkarte. Sie kann viel versprechenden Erstkontakten ausgehändigt werden und vereint alles wichtige zur späteren Kontaktaufnahme. Umständliches Adressen- und Telefonnummern-Austauschen wird so überflüssig. Doch auch eine Visitenkarte sollte wohl bedacht gestaltet sein.

Wie sollte eine Visitenkarten gestaltet sein?

Beim Erstellen von Visitenkarten stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Der Inhalt und das Design. Auf eine Visitenkarte gehört stets Ihr Name, wenn vorhanden mit Titel, und Ihre Anschrift. Hinzu kommen Telefonnummer, optimalerweise auch eine Faxnummer und ein mobiler Anschluss, sowie E-Mail Adresse und Ihre Website, natürlich auch nur sofern vorhanden. Zusätzlich sollte aus der Visitenkarte auch klar hervorgehen, was Sie anbieten und was Sie auszeichnet. Ansonsten fragt sich Ihr Gegenüber beim späteren Betrachten der Karte womöglich, wer Sie überhaupt sind und was er eigentlich von Ihnen zu erwarten hat. Alle Angaben sind vor dem letztendlichen Druck natürlich noch einmal auf Richtigkeit und Tippfehler zu prüfen. Wenn Sie Ihre Visitenkarte schließlich drucken lassen gilt beim Design ebenso: Weniger ist mehr!

Visitenkarten nicht überladen!

Beim Visitenkarten Entwerfen sollte stets eine klare Struktur und Übersichtlichkeit im Mittelpunkt stehen. Alle Informationen sollten nun klar gegliedert dargestellt werden, sodass sie möglichst auf einen Blick erfasst werden können. Es muss dabei jedoch nicht alles untereinander weg geschrieben stehen, Absätze erleichtern die Lesbarkeit ungemein. Übertriebenes Design, zum Beispiel zu bunte Farben oder eine Vielzahl wirr zusammengewürfelter Bildchen, wirken da kontraproduktiv und vor allem unseriös. Nur allzu oft besteht fälschlicherweise die Annahme, auf einer guten Visitenkarte müsste jeder Bereich voll bedruckt sein. Besonders plumpe Werbesprüche wie "Bei uns alles super billig!!!" wirken alles andere als anziehend. Wechseln sie beim Gestalten auch nicht allzu oft die Schriftgrößen oder heben Sie nicht willkürliche Parts mit Fettdruck hervor. Es genügt, den Fokus auf den Kernpunkt Ihrer Visitenkarte zu legen und beispielsweise nur den Firmennamen zu unterstreichen oder fett zu drucken. Besonders Menschen aus dem kreativen Bereich wollen jedoch mit Ihrer Visitenkarte natürlich auch zeigen, was Sie können. Auch hier empfiehlt sich jedoch eher ein pfiffiges Logo oder Ähnliches, zu viel des Guten wirkt eher abschreckend. Solch ein Firmenlogo spiegelt gleichzeitig Ihre genaue Tätigkeit wieder. Vor allem Grafiker etc. können so zeigen, dass Sie voller Ideen stecken und diese auch gekonnt umzusetzen wissen. Zusätzlich steigert so ein Logo auch den Wiedererkennungswert. Ihre Visitenkarte hebt sich somit auf dezente, und nicht aufdringliche Art und Weise von den anderen Exemplaren der Konkurrenz ab.

Gleiche Kategorie Artikel Marketing

Telemarketing Outbound: Was bedeutet das?

Telemarketing Outbound: Was bedeutet das?

Outbound Telemarketing versteht sich als Ergänzung zu den herkömmlichen Vertriebsstrukturen. Kernkompetenzen des Outbound Telemarketing sind: - Beratender Verkauf am Telefon - Terminvereinbarung für den mobilen Vertrieb - Bewerbung von Marketingschwerpunkten, Kampagnen und allgemeine Vertriebsunterstützung
Wie man Werbeartikel in großen Mengen online erwerben kann

Wie man Werbeartikel in großen Mengen online erwerben kann

Werbung ist unverzichtbar, wenn man auf dem Markt erfolgreich sein will. Doch Werbung kostet auch Geld. Darum sollte man sich genau überlegen, was man als Give Away bei der nächsten Aktion einsetzen will, wie viele Werbeartikel man benötigt und was die Give Aways kosten dürfen. Danach beginnt die Suche nach einem Lieferanten, der Ihnen die Werbepräsente zu einem günstigen Preis liefern kann.
Point of Sale Marketing - Wie es funktioniert

Point of Sale Marketing - Wie es funktioniert

Die englische Bezeichnung Point of Sale, kurz PoS kennzeichnet den Mittelpunkt des Unternehmens, an dem sich der Kunde zum Einkaufen und zum Bezahlen aufhält. PoS ist ein Begriff aus dem Marketingbereich mit dem erklärten Ziel, den Kunden möglichst direkt dorthin zu führen, wo er den gewünschten Artikel findet und ihn direkt bezahlen kann. Insofern ist der Point of Sale für den Anbieter der Verkaufsplatz und für den Kunden der Einkaufsplatz.