By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. They ensure the proper functioning of our services, analytics tools and display of relevant ads. Learn more about cookies and control them

Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker: Vor- und Nachteile

Drucker gehören schon lange zum festen Bestandteil jeder Computeranlage. Bei einer Neuanschaffung stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob es ein Tintenstrahl- oder ein Laserdrucker sein soll. Der preisliche Unterschied ist in den letzten Jahren auf ein Minimum gesunken, so dass es heute hauptsächlich auf den Einsatzzweck des neuen Druckers ankommt. Beide Druckerarten haben natürlich ihre Vor- und Nachteile, die vor dem Kauf sorgfältig abgewogen werden sollten. Damit der richtige Drucker ausgewählt werden kann, sollten einige Überlegungen vorangehen, bei denen dieser Artikel eine kleine Hilfestellung geben soll.

Einige Unterschiede der Druckerarten

Während Tintenstrahldrucker sich vor allem im Heimbereich inzwischen etabliert haben, findet man Laserdrucker vorwiegend in Firmen und Behörden. Dies hat mehrere Gründe, von denen an dieser Stelle die zwei wesentlichen genannt werden sollen: Zum einen ist hier die Druckqualität zu nennen. Zwar haben Tintenstrahldrucker inzwischen ein hervorragendes Schriftbild, allerdings sind ihnen besonders beim Drucken von Textdokumenten Laserdrucker wegen ihres gestochen scharfen Schriftbildes immer noch überlegen. Da es bei Firmen und Behörden immer auf eine gewisse Professionalität ankommt, sind hier Laserdrucker immer noch die bessere Wahl. Der zweite Grund ist die Anzahl der gedruckten Seiten pro Patrone. Laserdrucker haben hier meistens die Nase vorn, da sie nicht selten mehrere Tausend Seiten mit einer Laserpatrone drucken können. Bei Tintenstrahldruckern sind es hingegen meist wenige hundert Seiten, wobei dieser Wert schon als hoch zu bezeichnen ist. Ein weiterer Grund, welcher für einen Laserdrucker spricht, ist die Druckgeschwindigkeit, die beim Laserdrucker meistens wesentlich höher ist.

Vor- und Nachteile der Druckerarten

Einige Gründe sind schon genannt worden, welche für die Anschaffung eines Laserdruckers sprechen. Aber es sollen an dieser Stelle auch Gründe genannt werden, die für den Tintenstahldrucker sprechen. Als erstes ist hier natürlich der Anschaffungspreis zu nennen, welcher beim Tintendrucker meist wesentlich geringer ist. Dies gilt vor allem dann, wenn es auch beim Laserdrucker ein Farbdrucker sein soll. Auch sind Laserdrucker in der Regel etwas größer als vergleichbare Tintenstrahldrucker. Die Kosten für neue Tonerkartuschen sind vor allem bei Farblasern erheblich teurer als entsprechende Tintenpatronen. Dies kommt natürlich immer auf die entsprechenden Modelle an, da es auch hier zum Teil große Unterschiede gibt. Ein Problem, was hingegen nur bei Tintenstrahldruckern auftritt, ist das Eintrocknen der Druckköpfe bei seltenem Gebrauch der Geräte. Dieses Problem tritt bei Laserdruckern nicht auf.

Gleiche Kategorie Artikel Computer

DSL Tarife - Die 5 besten im Vergleich

DSL Tarife - Die 5 besten im Vergleich

Ein Breitbandinternetanschluss mit Flatrate ist heute in jeder Wohnung Pflicht und auch die DSL-Kosten sind niedriger den je. Das liegt daran, dass DSL-Provider um jeden Kunden kämpfen. Den freut es, schließlich erhält er schnelles Internet zu einem günstigen Preis. Die besten 5 DSL-Tarife stellt der Artikel vor.
Discount-Notebooks - Preisfalle oder lohnenswerter Kauf?

Discount-Notebooks - Preisfalle oder lohnenswerter Kauf?

Notebooks, die in einem Discountgeschäft wie zum Beispiel bei Aldi oder bei Lidl angeboten werden sind sehr günstig. Da bei einer solch wichtigen Anschaffung aber ein günstiger Preis noch längst nicht alles ist und es auch auf die verbaute Hardware ankommt, können Discount-Notebooks auf keinen Fall uneingeschränkt empfohlen werden. Viele der Angebote, die sehr günstig sind, sind deutlich schlechter von der Hardware her als Modelle im Fachhandel.