By continuing you agree to let us using cookies. We are using them to help make this website better. More details on cookies

Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Tatami-Matten - Was das ist und was sie ausmacht

Tatami-Matten sind klassische japanische Strohmatten, die auch heute noch, zumindest in den traditionell eingerichteten Räumen, als Fußbodenbelag verwendet werden. Es gibt aber auch noch andere Arten der Nutzung.

Wie sehen Tatami-Matten aus?

Der Kern einer Tatami-Matte besteht aus sehr fest gebundenem Reisstroh, die Oberfläche aus weichem Igusa-Gras und die Kanten sind durch zwei Baumwollbänder geschützt. Damit ist die Tatami-Matte ein reines Naturprodukt.
Eine original japanische Matte hatte ursprünglich die Maße 91,4 x 182 cm, das entspricht dem japanischen Maß von 3 x 6 Fuß.
Aufgrund dieses 2:1 Verhältnisses und in Verbindung mit halben Matten, ließen sich früher die Tatami-Matten zu interessanten Mustern verlegen.
Auch konnte durch dieses exakte Maß damals in Japan die Größe eines Raumes in Tatami angegeben werden.
In Europa hat man die Größe einer Tatami-Matte auf 90 x 180 reduziert, aber mittlerweile werden die Matten überall, auch in Japan, in verschiedenen Größen angeboten.
Eine original Matte hat, wenn sie neu ist, noch eine leicht grünliche Oberfläche, verändert mit der Zeit allerdings ihre Farbe und wird gelblich-braun. In Japan ist diese natürliche Veränderung ein positives Merkmal und zeugt vom Leben und von der Geschichte dieser Matte.
Da diese Matten sehr empfindlich sind, werden die Räume, die mit Tatami-Matten ausgelegt sind auch nur barfuß oder mit Socken betreten.

Die Nutzung von Tatami-Matten

Der klassische japanische Raum (Washitsu) fällt besonders durch seine schlichte, aber durchaus funktionelle Eleganz auf. So gehören zu den hervorstechenden Stilelementen eigentlich nur die Trennwände, die in Japan als Shojis bezeichnet werden, und eben die Tatamis als Fußbodenbelag. Nachts wurde auf diesen Matten einfach das Futon, das traditionelle japanische Bett ausgerollt, und man konnte sich zum Schlafen niederlegen. In Europa schätzt man vor allem die einfache Verlegung dieser Matten, ihre hervorragende Wärme- und Schalldämmung und nicht zuletzt die natürliche Atmosphäre, die von dieser Matte ausgeht. Einen weiteren Zweck erfüllen diese Matten beim Budo, der japanischen Kampfkunst. Hier wird der begrenzte Raum, auf dem die Kämpfe ausgetragen werden mit Tatami-Matten ausgelegt, was dem Budoka eine absolute Standsicherheit garantiert. Dann gibt es noch eine in der asiatischen Kampfkunst praktizierte Nutzung. Hier verwendet man die Matten für den Tameshigiri, den traditionellen japanischen Schnitttest für Samuraischwerte. Dazu werden speziell präparierte und gerollte Tatami-Matten auf eine extra dafür vorgesehene Vorrichtung gelegt und mit einem geübten Schlage geteilt.

Gleiche Kategorie Artikel Deko & Innenausstattung

Badmöbel aus Holz - nicht alle Hölzer sind geeignet

Badmöbel aus Holz - nicht alle Hölzer sind geeignet

Immer mehr Bauherren wissen heute die Eigenschaften der natürlichen Materialien zu schätzen. Sie sind umweltfreundlich, meist auch preiswert und bieten einen hohen Nutzerkomfort mit Wohlfühlambiente. Deshalb erfreuen sie sich auch die Badmöbel aus Holz einer ständig steigenden Beliebtheit. Damit lässt sich auch ein rustikales und vor allem naturnahes Flair schaffen.
Alles über Erik Bagger Designs

Alles über Erik Bagger Designs

Wer auf schlichte aber dennoch mehr als stilvolle Dekorationen rund um den gedeckten Tisch Wert legt, kommt um die Werke von Erik Bagger nicht herum. Der heute 62-jährige Designer, erwarb seinen außergewöhnlichen und treffenden Blick fürs Detail bereits in seiner Ausbildung zum Goldschmied.
Zubehör für die Sauna einkaufen - Was ist zu empfehlen?

Zubehör für die Sauna einkaufen - Was ist zu empfehlen?

Der regelmäßige Saunagang gehört für viele Menschen heute zur Pflege der Gesundheit und des Wohlbefindens einfach dazu. Das ist auch gut so, denn damit kann verschiedenen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vorgebeugt und das Immunsystem insgesamt gestärkt werden. Hinzu kommt, dass die Nutzung einer Saunakabine in einem öffentlichen Hallenbad oder Wellnesstempel genau wie der Gang in die Heimsauna ein natürlich unterstützendes Heilmittel bei der Bekämpfung von Infekten der oberen Luftwege ist.