Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Smartphones und PDAs - Was ist der Unterschied?

Smartphone, Handy, PDA – wer bei der Verwaltung seiner Daten und der Organisation seiner Arbeit auf die Unterstützung technischer Produkte zählt, wird mit diversen Begriffen konfrontiert, deren Bedeutung nicht immer klar ist. Was früher noch eindeutig abgegrenzt war, gleicht sich aufgrund eines stetig erweiterten Funktionsumfangs heute mehr und mehr aneinander an. Wo aber liegen die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten?

Personal Digital Assistent (PDA)

Die Abkürzung PDA steht für Personal Digital Assistent und bezeichnet einen kleinen, mobilen Computer, dessen Hauptfunktion die Verwaltung von Organizer, Nachrichten, Terminen, Adressen sowie auch Aufgaben ist: Es handelt sich demnach also um eine Art kompaktes Büro für unterwegs. So verfügen PDAs regelmäßig über eine Auswahl von Programmen, mit deren Hilfe auch die Verarbeitung von Office-Dateien kein Problem darstellt. Damit eignen sich PDA s hervorragend für den Einsatz im geschäftlichen Bereich. Die Bedienung erfolgt dabei über ein berührungsempfindliches Display – wahlweise mithilfe eines speziellen Stifts oder aber direkt mit den Händen. Neuere Modelle verfügen sogar über eine Handschriftenerkennung oder ein Navigationssystem. Auch MP3s, Videos oder Sprachaufnahmen lassen sich mit dem PDA wiedergeben. Die Verbindung mit anderen Geräten erfolgt in der Regel via WLAN, Bluetooth oder USB.

Smartphone und MDA

Das Smartphone hingegen ist ein Mobiltelefon, welches neben den klassischen Funktionen eines Handys auch zahlreiche andere Funktionen wie etwa die Verarbeitung von Office-Dateien oder E-Mails zur Verfügung stellt. Damit bietet ein modernes Smartphone eine ähnliche Leistung wie PDAs, welche allerdings durch zusätzliche, für ein Handy typische Merkmale erweitert wird. Die Rede ist hier vor allem von der Konnektivität, denn das Smartphone verfügt in aller Regel nicht nur über WLAN, Bluetooth oder USB, sondern auch über Mobilfunkstandards wie GSM, GPRS, HSDPA und UMTS. Die Grenze zwischen Smartphone und PDA wird damit immer undeutlicher. Dies zeigt sich auch in der Definition eines Smartphones: Dieses nämlich wird vielfach als Mobile Digital Assistent (MDA) verstanden, als tragbarer Computer mit einer aus dem Bereich des Mobilfunks stammenden erweiterten Funktionalität.

Gegenübergestellt: Wer hat die Nase vorn?

Erfreuten sich PDAs lange Zeit großer Beliebtheit, werden sie heute vergleichsweise selten erworben. Der Grund hierfür liegt darin, dass auch die modernen Smartphones über die typischen Funktionen eines PDAs verfügen und sich daher ebenfalls bestens für den Einsatz im geschäftlichen Bereich eignen. Da sie darüber hinaus auch wesentliche Funktionen eines Mobiltelefons zur Verfügung stellen, erweisen sie sich regelmäßig als die bessere Alternative. Abstriche aber müssen in puncto Qualität der Komponenten hingenommen werden: So praktisch ein viele Funktionen in sich einendes Gerät auch ist – es leistet in der Kombination all dieser Features weniger als ein hoch spezialisiertes Gerät.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

Headset Telefon: Worauf muss man achten?

Headset Telefon: Worauf muss man achten?

Ein Headset für das Telefon oder Handy ist eine sinnvolle Anschaffung, wenn man neben dem Telefonieren noch die Hände freihaben will. Es gibt zahlreiche Modelle mit verschiedenen Funktionen und Preisen. Deswegen sollte man vorher genau schauen und beim Kauf einiges beachten.
T Systems - Dienstleistungen, Einsatzmöglichkeiten und Erfahrungsberichte

T Systems - Dienstleistungen, Einsatzmöglichkeiten und Erfahrungsberichte

Der Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnologie T-Systems gehört zur Deutschen Telekom AG und bietet zahlreiche Dienstleistungen für Großkunden für die Branchen Automobilindustrie, Telekommunikation, den Finanzsektor, Medien und Dienstleistungen an. Für welche Aufträge lohnt sich T Systems und wie gut sind die Dienstleistungen?
Kostenlos SMS schicken: Ist das wirklich so einfach?

Kostenlos SMS schicken: Ist das wirklich so einfach?

Was macht man, wenn man ein wenig Geld sparen oder seine Handynummer nicht preisgeben möchte? Genau, man verschickt kostenlos seine SMS über das Internet. Ob das so einfach ist, wie es überall heißt, kann hier nachgelesen werden.