Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Analoge Telefonanlage - Funktionsweise und Aufbau

Telefonanlagen finden sich praktisch in fast jedem Zuhause. Auch in Unternehmen sind sie nicht mehr wegzudenken. Sie verbindet nicht nur interne Endgeräte wie Telefon, FAX und Anrufbeantworter untereinander, sondern stellt auch die Schnittstelle zum öffentlichen Telefonnetz dar. Doch wie funktionieren TK-Anlagen überhaupt?

Aufbau

Wer in seiner Wohnung mehr als ein Telefon nutzen möchte, aber auf die Extrakosten eines zweiten, kostenpflichtigen Amtsanschlusses verzichten will, der greift zu einer Telefonkommunikationsanlage, kurz TK-Anlage. Mit dieser verbindet man zwei oder sogar noch mehr Telefone mit nur einer Amtsleitung. Der Aufbau des Gerätes unterscheidet sich dabei kaum, egal ob es sich dabei um eine Home- oder Büro-Telefonanlage handelt. Auf der Unterseite des Gerätes befindet sich verschiedene Ein- und Ausgänge. Neben dem Stromanschluss ist vor allem der Amtsanschluss relevant. Dieser erfolgt analog. Wer bereits auf ISDN umgestellt hat, benötigt auf jeden Fall eine neue TK-Anlage mit passenden Anschlüssen. Häufig anzutreffen in Privathaushaltungen ist die EUMEX 400a. Sie ist und war über Jahre hinweg die Standard-TK-Anlage, die Kunden des rosa Riesen kaufen konnten. Aber auch andere bekannte Anbieter wie AGFEO bieten passende Produkte an. Der Amtsanschluss wird im Inneren des Gerätes auf verschiedene Teilnehmer augeteilt. Daneben findet man noch Anschlüsse für die Endgeräte, die an der TK-Betrieben werden sollen.

Funktion

Üblich sind bei TK-Anlagen für Privathaushalte vier Endgeräteanschlüsse. Diese finden Anschluss an den vorgesehenen Ports an der TK-Anlage. Neben mehreren Telefonen kann man so auch noch ein Fax oder einen Anrufbeantworter an einer Leitung verwenden, sofern der AB nicht bereits im Telefon integriert ist. Kabellose Telefone finden über DECT Anschluss. Gerade neuere Geräte verfügen daneben noch über einen USB-Anschluss für die Verbindung mit einem PC. Neben einer vereinfachten Installation und Wartung über eine mitgelieferte Software, kann man so die TK-Anlage bei Bedarf auch als analoges Modem nutzen.

Vorteile der Nutzung einer TK-Anlage

Aber welche Vorteile bietet eine TK-Anlage. Zunächst einmal erlaubt sie kostenfreie Telefongespräche innerhalb der angeschlossenen Geräte. Aber auch weitere Leistungsmerkmale sprechen für die Nutzung dieses Gerätes. Man spart sich die Kosten für weitere Amtsanschlüsse und kann Telefongespräche weiterverbinden. Ergänzend erlauben viele Geräte das Protokollieren aus- und eingehender Anrufe sowie die Dauer der Telefonate. Umfangreiche Berechtigungen, wie zum Beispiel das Eingrenzen von externen Anrufen bei bestimmten Endgeräten oder das Unterbinden kostenpflichtiger Rufnummern,

Fazit

Sollen mehrere Telefone in einem Haushalt ihren Dienst verrichte, führt kein Weg an einer TK-Anlage vorbei. Die Mini-Telefonanlage gibt es bereits für 150 € aufwärts. Langfristig spart man sich so viel Geld und genießt natürlich einen Zugewinn an Komfort.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

Prepaid-Karten für das Handy: Die günstigsten Angebote

Prepaid-Karten für das Handy: Die günstigsten Angebote

Günstige Handytarife gibt es derzeit viele am Markt. Um sich ein paar Euro für das Telefonieren einzusparen, lohnt auf jeden Fall ein Vergleich. Um ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen, können hier die günstigsten Prepaid-Tarife nachgelesen werden.
Wie funktionieren ISDN Telefonanlagen

Wie funktionieren ISDN Telefonanlagen

Neben den gut bekannten analogen Telefonanschluss gibt nun seit mittlerweile 20 Jahren den digitalen Anschluss, auch ISDN genannt. Wie ISDN-Telefonanlagen funktionieren, kann hier nachgelesen werden.
Was sind Dual SIM Handys? Vor- und Nachteile

Was sind Dual SIM Handys? Vor- und Nachteile

Wenn man beruflich viel mit dem Mobiltelefon unterwegs ist, kann es schnell passieren, dass das Diensthandy auch für private Gespräche genutzt wird. Im anderen Fall trägt man ständig zwei Handys mit sich herum. Doch dagegen gibt es eine Lösung: Ein Dual SIM Handy. Was das ist und welche Vor- und Nachteile diese Art von Handys haben, kann hier nachgelesen werden.
SMS - Wie funktioniert die Technik dahinter?

SMS - Wie funktioniert die Technik dahinter?

SMS (Short Message Service) wird zum Übertragung von Kurznachrichten über das Handynetz mit maximal 160 Zeichen verwendet. Mittlerweile ist SMS nicht nur für das Handynetz, sondern auch als Festnetz-SMS verfügbar. In Deutschland steht diese Technik seit 1996 zur Verfügung und wurde von Jahr zu Jahr mehr genutzt.