Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Reiseführer Russland: Sankt Petersburg

„Ein Fenster nach Europa“, „Das Tor zum Westen“ oder „Venedig des Norden“ - St. Petersburg hat viele Namen und noch mehr Sehenswürdigkeiten. Ein Besuch der Stadt ist meist unvergesslich, was nicht zuletzt an der ihrer Größe und den Bauten aus der Zeit der Zaren liegt.

Eine kleine Auswahl der St. Petersburger Sehenswürdigkeiten

Das Zentrum von St. Petersburg befindet sich auf der linken Seite der Newa und wird von der Prachtstraße Newski-Prospekt durchzogen. Diese beginnt direkt am Flussufer, am weltberühmten Kunstmuseum, der Eremitage und führt unter anderem über den Schlossplatz, vorbei an der so genannten Admiralität zum rund fünf Kilometer entfernten Alexander-Newski-Kloster.
Auf dem Weg gibt es beispielsweise die, dem römischen Petersdom nachempfundene Kasaner Kathedrale sowie das frühklassizistische Kaufhaus Gostini Dwor, dessen Fassade über einen Kilometer lang ist und zu den sehenswertesten Bauwerken der Stadt gehört.
Die Christi-Auferstehungskirche wird wegen ihrer Farbenpracht als das „russischste“ aller Petersburger Gotteshäuser bezeichnet. Etwas weiter am Wasser entlang kommt das Marsfeld und der Sommerpalast, die vergleichsweise schlichte Stadtresidenz vom Peter dem Großen. Das Marsfeld war einst ein Mittelpunkt des dekadenten zaristischen Lebensstils und wurde vom hohen Adel als „Lustwiese“ genutzt. Das ist vermutlich auch der Grund, warum heute zahlreiche Gräber auf dem Feld sind: Es wird davon ausgegangen, dass nach der Februarrevolution 1917 Gefallene dort als symbolisches Ende der aristokratischen Scheinwelt begraben wurden.
Vom Marsfeld führt die rund 600 Meter lange Trotzki-Brücke auf die rechte Seite der Newa, wo auf der so genannten Haseninsel die berühmte Peter-und-Pauls-Festung thront. Von den Festungsmauern gibt es vor allem an sonnigen Tagen eine tolle Aussicht auf den riesigen Fluss und den schräg gegenüberliegenden Eremitage-Komplex.
Etwas nordöstlich der Festung kann in einem Seitenarm der Newa das geschichtsträchtige Schlachtschiff „Aurora“ bestaunt werden. Im Herbst 1917 wurde von ihm der Startschuss zur Oktoberrevolution abgefeuert und heute befindet sich hier eines der zahlreichen Museen der Stadt. Im Südwesten der Festung liegt die Wassili-Insel. An deren Ufer, das oft als das Schönste von St. Petersburg bezeichnet wird, liegen das Zoologische Museum, die Akademien der Wissenschaften und der Künste sowie der Menschikow-Palast und es gibt ebenfalls einen tollen Blick auf die Admiralität und die Eremitage auf dem gegenüberliegenden Ufer.

Vorbereitungen für eine Reise nach St. Petersburg

Der Tourismus ist eine der wichtigsten wirtschaftlichen Säulen der Stadt und mittlerweile haben viele Anbieter Flüge zum Petersburger Pulkovo Airport im Programm. In der Stadt gibt es rund 20.000 Hotelbetten in allen Kategorien und zahlreiche Privatunterkünfte. Eine Reise nach St. Petersburg muss allerdings gut geplant werden. Egal, ob mit dem Flugzeug, dem Schiff oder Überland, im Vorfeld ist es wichtig, alle Fristen und Bestimmungen zu klären, damit es am Ende keine böse Überraschungen gibt. So besteht unter anderem eine Visapflicht, eine Auslandskrankenversicherung muss vorhanden sein und der Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Gleiche Kategorie Artikel Asien

Udon Thani - Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Udon Thani - Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Thailand ist ein vielseitiges Reiseland, und daher bei Pauschalreisenden sowie Rucksacktouristen gleichermaßen beliebt. Im Norden und Nordosten von Thailand wird die Landschaft von Bergen geprägt, im Süden des Königreichs finden sich im Flachland an den Küsten zahlreiche Traumstrände für einen vielseitigen und abwechslungsreichen Urlaub.
Kuala Lumpur-Reise: Die schönsten Sehenswürdigkeiten und andere Empfehlungen

Kuala Lumpur-Reise: Die schönsten Sehenswürdigkeiten und andere Empfehlungen

Durch die starke Modernisierung sieht man deutlich das Wachstum von Malaysia, vor allem in Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias. Das frühere Zinncamp am Zusammenfluss der schlammigen Flüsse Klang und Gombak hat heute fast zwei Millionen Einwohner und ist eine sehr moderne Stadt. Ein Aufenthalt lohnt hier wegen den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten.
Hotelführer Bangkok - The Davis

Hotelführer Bangkok - The Davis

The Davis ist das erste Boutique Hotel in ganz Bangkok. Es befindet sich in bester Lage im Stadtteil Sukhumvit und bietet seinen Gästen neben einer luxuriösen Ausstattung ein individuelles Design.