Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Mit UMTS ins Internet - so gehts

Der Bedarf an mobilem Internet hat sich in den letzten Jahren fast verzehnfacht, die Möglichkeiten unterwegs zu surfen haben in Folge dessen um einiges zugenommen. In diesem Artikel erfahrt ihr ein paar Details über die beiden gängigsten Möglichkeiten über die derzeit noch schnellste Verbindung namens UMTS durch Millionen von Webseiten zu stöbern.

Die Möglichkeiten

Die zwei sichersten und gleichzeitig schnellsten Möglichkeiten sind zum einen über das Smartphone ins Internet zu gehen oder per Flatrate über das Notebook oder Netbook. Auch bei den Mobilfunkanbietern haben sich diese beiden Varianten durchgesetzt, Tarife sind demnach auch in Mengen vorhanden. Beide Möglichkeiten verwenden das Mobilfunknetz, je nach Abdeckung also UMTS (3G) oder Edge. Beim Smartphone ist auf jeden Fall auf das Datenvolumen bei der mobilen Flat im Vertrag zu beachten, dieses wird vom Anbieter monatlich zur Verfügung gestellt und kann „versurft" werden. Als Richtwert kann hier 200 MB im Monat angegeben werden, dies reicht für normale Surfer. Wenn man aber wöchentlich Youtube Videos von unterwegs abspielt oder kleine Dateien herunterlädt wird es mit den 200 MB eng, dafür empfehlen sich schon etwa um die 500 MB. Auch interessant könnte eine Tethering-Funktion sein. Das bedeutet, dass ihr mit eurem Smartphone ein WLAN Hotspot aufbauen könnt und euer Notebook dann über das Smartphone ins Internet gelangt. Zwei große Nachteile: Die Signalstärke ist teilweise sehr schlecht, es sind nur langsame Geschwindigkeiten möglich. Außerdem frisst diese Funktion sehr viel Akku eures Smartphones. Insgesamt ist diese Variante auch nur für „Gelegenheitssurfer". Pendler oder Studenten können mit dieser Funktion wenig anfangen.

Der Surfstick

Der einfachste Weg mit dem Notebook ins Internet zu gehen, ist über einen Surfstick. Dieser Stick wird über USB an das Gerät gesteckt, anschließend wird das ganze mittels einer Setup- CD auf dem Notebook installiert. Der Stick beinhaltet einen Netzchip, mit welchem eine Verbindung über das Mobilfunknetz hergestellt wird. Auch hier gilt jedoch, je höher die Geschwindigkeit sein soll, desto mehr muss man dafür auch auf den Tisch legen. Besonders praktisch ist ein UMTS Stick für lange Zugfahrten oder längere Aufenthalte außerhalb der eigenen vier Wände. Viele Telekommunikationsanbieter bieten auch Notebook mit UMTS Flats an, dabei ist der Empfänger bereits im Notebook mit eingebaut. Somit kann jeder für sich selbst bestimmen, welche Lösung für seine Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

Akku-Handy: Wie behandelt man ihn richtig, damit er lange hält?

Akku-Handy: Wie behandelt man ihn richtig, damit er lange hält?

Als Energiespender sind Handyakkus das Herzstück eines jeden Mobiltelefons. Versagt die Batterie den Dienst, bleibt das Display dunkel. Schon allein deshalb sollte mit diesem Bauteil besonders sorgfältig umgegangen werden. Beachtet man einige einfache Regeln, sind eine hohe Kapazität und eine lange Lebensdauer garantiert.
Handy Tarife - Was alles möglich ist und die 5 Besten im Vergleich

Handy Tarife - Was alles möglich ist und die 5 Besten im Vergleich

Bei den unzähligen Mobilfunkanbietern gerät man schnell in Verzweiflung, wenn man einen neuen Handytarif sucht. Neben den Netzbetreibern können sich mittlerweile auch viele Discounter auf dem Markt behaupten. Welche Handytarife es überhaupt gibt und welche die besten fünf Tarife sind, erfährt man hier in diesem Artikel.
Wie funktionieren ISDN Telefonanlagen

Wie funktionieren ISDN Telefonanlagen

Neben den gut bekannten analogen Telefonanschluss gibt nun seit mittlerweile 20 Jahren den digitalen Anschluss, auch ISDN genannt. Wie ISDN-Telefonanlagen funktionieren, kann hier nachgelesen werden.
Prepaid Hdandys - Die günstigsten Tarife im Vergleich

Prepaid Hdandys - Die günstigsten Tarife im Vergleich

Keine Fixkosten, gute Minuten- und SMS-Preise und keine Vertragsbindung? Mit einem Prepaid-Tarif kann man heutzutage auch als fleißiger Handynutzer ein gutes Geschäft machen. Wir verraten Ihnen im Tarifvergleich, welche Prepaid-Anbieter sich wirklich lohnen!