Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Lapacho Tee - Zubereitung und Wirkung

Lapacho Tee ist bekannt für seine heilende Wirkung bei vielen Krankheiten und wird in einigen Ländern sogar bei Krebs eingesetzt. Er stärkt das Immunsystem, wirkt antibakteriell, sorgt für die Bildung roter Blutkörperchen und fördert die Gesundheit.

Ein alter Indianertee als Medizin

Der Lapacho Tee wird aus der Rinde des Lapacho Baumes gewonnen. Die amerikanischen Ureinwohner bezeichnen ihn als "Baum des Lebens" oder auch "göttlicher Baum". Der Tee, gewonnen aus der Innenrinde des Baumes, soll eine sehr gute, heilende Wirkung haben. Die Lapacho Bäume wachsen in südamerikanischen Ländern und können 700 Jahre alt werden. Schon die Inkas wussten die heilende Wirkung der Rinde des Lapacho-Baumes zu schätzen.

Lapacho Tee und seine positive Wirkung

Er fördert die Bildung roter Blutkörperchen und sorgt für bessere Sauerstoffversorgung im Blut. Der Sauerstoff ist wichtig für die Zellen und einen gesunden Organismus. Die Rinde des Lapacho Baumes enthält viele Substanzen, die Keime abtöten und das Immunsystem stärken. Durch den verbesserten Sauerstofftransport im Körper wird der Stoffwechsel angeregt, auch ist der Lapacho Tee ein natürliches Mittel um den Blutdruck zu senken. Lapacho Tee: Heilwirkung und Inhaltsstoffe
Er wirkt außerdem beruhigend, antiviral, harntreibend, schweißtreibend und wird in Südamerika als Mittel gegen die Zuckerkrankheit eingesetzt. Zu den Inhaltsstoffen gehört Calcium und Eisen, Kalium, Jod, Bor, Lapachol, Strontium und Barium. Für ein starkes Immunsystem sorgen Veratrumsäure und Veratrumaldehyd. Der Lapacho Tee enthält noch viele weitere, heilende Substanzen und wird in Südamerika und sogar in den USA bei allen Arten von Krebs eingesetzt. Bei einer Schwangerschaft wird von Lapacho Tee allerdings abgeraten.

Die Zubereitung

Bringen Sie 1 Liter Wasser zum kochen und geben ca. 1 EL Lapacho-Rinden-Tee hinein. Lassen Sie das Ganze 5 Minuten auf kleiner Stufe kochen und anschließend nochmal 20 Minuten lang ziehen. Geben Sie den Tee nun in eine Kanne aus Glas oder Keramik und lassen ihn etws abkühlen. Lapacho Tee wird niemals heiß getrunken. Das richtige Gefäß verwenden
Ganz wichtig: Der Tee darf nur in einem Topf aus Edelstahl oder Gußeisen zubereitet werden! Töpfe, die Zinn oder Aluminuim enthalten, würden beim kochen eine Verbindung mit einigen Tee-Bestandteilen eingehen, was die Heilwirkung mindert. Auch sollte der getrocknete Tee nicht in einem Plastik- oder Aluminiumgefäß aufbewahrt werden. Teedosen aus Keramik, Ton oder Glas sind hierfür besser geeignet, damit die Rinde ihre Heilwirkung vollständig behält. Achten Sie auf Qualität
Leider gibt es einige skrupellose Lieferanten, die minderwertigen Tee an die Händler verkaufen. Wer den Tee online kaufen möchte, sollte ihn nur bei seriösen Anbietern bestellen. Zwar ist wirklich hochwertiger Tee etwas kostspieliger, dafür hat dieser eine bessere Heilwirkung und wird umweltverträglich hergestellt. Da der Tee aus der Rinde des Baumes gewonnen wird, ist es nicht nötig, den Baum zu fällen oder zu schädigen.

Gleiche Kategorie Artikel Lebensmittel

Bio Lebensmittel: Ein Trend oder die Trendwende?

Bio Lebensmittel: Ein Trend oder die Trendwende?

Um dem Thema Trend und Biokost gerecht zu werden, bedarf es zunächst einer kurzen Erläuterung der Begriffe Trend, Trendwende und Trendsetter. Ein Trend bezeichnet die geänderte Betrachtungsweise einer Bevölkerungsgruppe zu einem bestimmten Thema. Das neue Denken muss Bewegung unter den Bewohnern eines Landes, Kontinentes oder der Welt auslösen. Eine Trendwende ist ein Richtungswechsel in der Dynamik eines Trendes. Ein Trendsetter ist diejenige Person oder Personengruppe, die einen Trend ausgelöst hat.