Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

LED LCD Fernseher: Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber einem normalen LCD-Fernseher?

Bei einem LED-LCD Fernseher handelt es sich um eine neue Generation von LCD-TVs, welche als Hintergrundbeleuchtung Leuchtdioden (LEDs) statt Leuchtstoffröhren (CCFLs) verwenden. Optisch unterscheiden sich LED-LCDs gegenüber LCD-TVs vor allem dadurch, dass sie wesentlich schmaler gebaut sind. Doch was sind eigentlich die Vor- und Nachteile gegenüber der alten Generation an LCD-Fernsehern?

Vorteile

Besserer Schwarzwert und niedrigerer Stromverbrauch LCD-Screens mit LED-Backlight unterscheiden sich gegenüber einem LCD-Display mit Leuchtstoffröhren also lediglich in der Art der Hintergrundbeleuchtung. Die Vorteile von modernen LED-Screens sind im Wesentlichen der deutlich bessere Schwarzwert und der niedrigere Stromverbrauch. Dies gilt sowohl für LCD-LEDs, deren Leuchtdioden lediglich im Rahmen montiert sind, als auch für solche, deren LEDs großflächig direkt hinter dem Panel angebracht werden. Extrem schmale Bauweise der Flachbild-TVs Bei der Konstruktion von LCDs mit Edge-LEDs wie z.B. bei einem Mac Screen, ist die schmalste Bauweise solcher Panels möglich. Oft gehen sie dabei nicht mal mehr bis zu 5mm in die Tiefe. Der Stromverbrauch ist bei solchen LED-Screens auch am niedrigsten. Hohes Kontrastverhältnis Der Schwarzwert ist ebenfalls auf hohem Niveau, denn mit Hilfe eines raffinierten Leitersystems wird das Licht in Abhängigkeit vom darzustellenden Bildinhalt auf die entsprechenden Bereiche direkt hinter das Panel geschleust. Dies gelingt aber meistens nicht so gut, wie etwa bei der Full-LED-Backlight-Technologie. LCD-TVs mit Direct-LEDs sind auch unter der Bezeichnung Full-LED-Backlight bekannt, weil die Leuchtdioden nicht im Rahmen verbaut werden, sondern großflächig direkt hinter dem Panel angebracht werden. Dort sorgen unzählig viele kleine Leuchtdioden für ein möglichst homogen ausgeleuchtetes Bild, woraus zudem die beste Schwarzdarstellung resultiert. Das Kontrastverhältnis ist also dabei auf allerhöchstem Niveau, weil die Option vorhanden ist, einzelne LED-Gruppen, sogenannte Cluster, anzusteuern und in ihrer Helligkeit zu reduzieren. Man nennt diesen Effekt auch Local Dimming, weil verschiedene LED-Cluster lokalisiert und gezielt angesteuert werden können, um dann in ihrer Helligkeit gedimmt zu werden. Wie gut der Schwarzwert dabei sein kann, zeigen vor allem dunkle Szenen, die sich z.B. im Weltall abspielen. Bei den LCD-TVs hingegen, die noch mit Leuchtstoffröhren arbeiten, besteht wenig Spielraum, um das Kontrastverhältnis zu optimieren, denn die Leuchtstoffröhren lassen sich jeweils nur global ansteuern und können damit in ihrer Helligkeit nur ganzheitlich reduziert werden.

Nachteile

Mangelhafte Tonqualität Aufgrund der Tatsache, dass LCD-LED-TVs extrem flach gebaut werden, fällt die Tonqualität der Lautsprecher oft minderwertig aus, weil diese nur noch schwer integriert werden können und für einen satten Ton nicht mehr genügend Volumen vorhanden ist. Dies betrifft insbesondere auch den Bass. Ungleichmäßig ausgeleuchtetes Display Darüber hinaus haben LCDs mit Edge-LEDs ein weniger homogen ausgeleuchtes Panel, d.h. zur Mitte hin wird das Bild etwas dunkler, während es zum äußeren Rand hin etwas zu hell strahlen kann, was an den Leuchtdioden liegt, welche lediglich im Rahmen montiert sind.

Gleiche Kategorie Artikel Hifi & Home Cinema