Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Kunstmagazin Art - Empfehlungen und Information

Wenn man sich in Deutschland auf die Suche nach einem exklusiven Kunstmagazin macht, kommt man an der Zeitschrift "Art - Das Kunstmagazin" nicht vorbei. Was das Layout, die Vielfältigkeit der Kunstbereiche und die Qualität der journalistischen Arbeit betrifft, sucht es hierzulande seinesgleichen.

Daten und Fakten

Es gibt viele Fachmagazine aus der Welt der Kunst, allerdings wenige mit der Strahlkraft und dem Einfluss von "Art". Seit mittlerweile 32 Jahren (Stand 7/2011) gibt der Verlag Gruner + Jahr aus Hamburg dieses Kunstmagazin einmal monatlich im Hochglanzformat heraus. "Art" ist eine Fachzeitschrift für alle Bereiche der bildenden Kunst und ist sehr dicht am Puls der nationalen und internationalen Kunstszene. Wie der Verlag auf seiner Website anmerkt, schreiben für das Magazin Autoren von Rang und Fotografen mit Weltruf und er will damit den hohen Anspruch unterstreichen, den das Magazin an sich selbst stellt. Der deutsche Reporter und Galerist Wolf Uecker hat es 1979 ins Leben gerufen. Vom Anfang des Bestehens war Axel Hecht der verantwortliche Chefredakteur, bevor Tim Sommer im Jahr 2005 den Posten übernahm. Jeden Monat werden über 57000 Exemplare verkauft; 80 % der Leserschaft sind dabei Abonnenten.

Themen und Schwerpunkte

In jeder Ausgabe werden bekannte und unbekannte Künstler vorgestellt. Im Rahmen einer ausführlichen Dokumentation können sie ihre Werke präsentieren und dazu Stellung nehmen. Weil der Schwerpunkt der Zeitschrift auf Zeitgenössischer Kunst liegt, werden auch neuere Kunstrichtungen ausreichend gewürdigt. Fotodesign und moderne Videokunst haben ebenso ihren Platz im Magazin wie die Richtungen Architektur und Malerei. Eine Rubrik, die "Bildbefragung" genannt wird, beschäftigt sich jeweils mit Interpretationsmöglichkeiten eines historisch bekannten Gemäldes. Außerdem berichtet "Art" regelmäßig über Ausstellungen, neue Projekte und andere Neuigkeiten aus der Kunstszene und nennt die passenden Termine dazu. Der Online-Auftritt auf art-magazin.de In Zeiten neuer Kunstrichtungen, die auch durch die sogenannten neuen Medien entstanden sind, besteht unvermindert ein Interesse an seriöser und innovativer Berichterstattung zum Thema Kunst. So sind die gedruckten Zeitschriften auf der einen und der Online-Auftritt auf der anderen Seite die zwei großen Standbeine des Magazins. Auf art-magazin.de findet man eine Fülle von Informationen, aber auch die hochklassigen Fotoreihen, in denen die Werke der Künstler vorgestellt werden. Es bleibt zu hoffen, dass "Art - Das Kunstmagazin" noch lange in seiner Form bestehen bleibt und weiteren, auch jungen Künstlern dabei hilft, ihren Traum, mit ihrer Kunst in die Öffentlichkeit zu gehen und davon zu leben, zu verwirklichen.

Gleiche Kategorie Artikel Bildende Kunst

Andy Warhol und Marilyn Monroe

Andy Warhol und Marilyn Monroe

Den Begründer der Pop-Art, Andy Warhol (1928-1987) und die amerikanische Schauspielikone Marylin Monroe (1926-1962) verband wesentlich mehr als nur die Zugehörigkeit zur glitzernden amerikanischen Kunst- und Unterhaltungsbranche. Die Monroe inspirierte Warhol zu seinen bedeutendsten Werken, die sowohl seinen als auch ihren Ruf befeuerten und wesentlich zur Legendenbildung um den Schauspielstar beitrugen.
Jörg Immendorff: Die Biografie

Jörg Immendorff: Die Biografie

Beim Namen Jörg Immendorf fallen den meisten wohl seine provokanten Bilder und Aussagen ein. Geschickt nutzte der Künstler die Massenmedien um für sich und seine Anliegen zu werben. Darüber hinaus war er aber auch ein wacher und engagierter Geist, der sich immer wieder gegen Missstände und für soziale Projekte einsetzte.
Anne Geddes - Kunst und Kitsch vereint

Anne Geddes - Kunst und Kitsch vereint

Anne Geddes, geboren am 13. September 1956 in Queensland, Australien lebt und arbeitet als Fotografin und Modedesignerin in Auckland, Neuseeland. Sie wurde hauptsächlich berühmt durch ihre fantasievollen und ungewöhnlichen Kinderbilder. (Erschienene Fotobände: u.a. "Drunten im Garten", "Willkommen!", "Vollkommen") Ganz im Stil ihrer Fotografien entwirft sie auch Babybekleidung und Geschenkartikel.