Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Günstige Kleidung - auf was sollte man beim Kauf achten?

„Gut und günstig“ einkaufen – ein Slogan vieler Anbieter im Internet und unter anderem auch bei Edeka. Ein Slogan, welcher für viele eine Bedeutung hat. Die hohe Arbeitslosenquote, aus dem Bruttolohn wird ein immer geringerer Nettolohn und die allgemeinen Lebenshaltungskosten steigen. Die Chance in einem Bereich Geld zu sparen, wird gesucht und zumeist in der Bekleidung gefunden. Kann günstige Bekleidung gedankenlos gekauft werden?

Günstige Mode wegen Niedriglohn?

Unabhängig davon, ob die Bekleidung im Internet oder vor Ort in Einzelhandelsgeschäften gekauft wird, geht der Blick gerne zu den Angeboten. Die großen Mengen an Produktionen in den Billigländern macht es möglich. Kleider kaufen kann auf diese Art und Weise Spaß machen. Der Gedanke an die Niedriglöhne in den produzierenden Ländern wird zur Seite geschoben. So stehen uns günstige Mode Shops, Mode zum Bestellen und Versand Mode zur Verfügung. Mode ist billig, die Waren zum Teil auch. Ein T-Shirt für 5 bis 10 Euro kann nicht der Qualität einer Markenware entsprechen. Aus diesem Grund sollte auf jeden Fall auf die eigentliche Qualität wie dem Stoff geachtet werden. Günstige Mode kann keine dicke Baumwolle besitzen. Sie können zumeist nicht rundgestrickt sein und Applikationen sind aufgebügelt oder mit nur sehr wenigen Stichen aufgenäht. Selten jedoch eingestickt.
Der nächste Blick sollte auf die Nähte des Kleidungsstückes gerichtet werden. Die Nähte sind oftmals nur leicht genäht, sodass ein „Aufgehen“ der Naht möglich ist. Insbesondere sollten die Nähte an den Rändern eines Kragens oder der Ärmel berücksichtigt werden. Die angebrachten Knöpfe neigen auch gerne dazu, nach kurzweiligem Tragen ihre Stabilität zu verlieren. Ein Nachnähen ist auch hier anzuraten. Wird ein Bekleidungsstück zum ersten Mal gewaschen, sollte es separat gewaschen werden. Die Farbe färbt ab; leider auch noch nach mehrmaligem Waschen. Bezugnehmend auf die Farbe, ist festzustellen, dass deren Qualität nicht immer die Beste ist. Menschen mit empfindlicher Haut neigen in diesem Fall gern zu Ausschlägen oder Juckreiz. Bei Kindern ist dieses häufig zu beobachten.

Günstige Markenware?

Es kann und sollte nicht erwartet werden, dass günstige, in diesem Fall keine reduzierten Markenwaren, die Qualität wie ein Designerstück vorweisen kann. Dieses betrifft die Damenmode ebenso wie Moden für die Männer, Jungenmode oder auch XXL Mode. Es kann aber auch gesagt werden, dass günstige Mode nicht gleich schlechte Mode ist. Es gibt durchaus Anbieter mit preiswerten Artikel und die Ware ist gut. Sie ist auch noch nach einem Jahr Tragen als ursprüngliche Ware erkennbar. Das Shirt hat seine Form behalten und Farben leuchten noch. Günstige Mode ist über www.bonbrix.de erhältlich.
Markenware zu günstigen Preisen
Internetanbieter wie Zalando ([[www.zalando.de|http://www.zalando.de/]]) bietet günstige Markenwaren bis zu 70 Prozent Reduzierung an. Damit sollte überlegt werden, ob es nicht sinnvoller ist, reduzierte Markenware zu kaufen. Der Unterschied ist zu spüren und zu sehen.

Gleiche Kategorie Artikel Frauenkleidung

Speidel-Unterwäsche: Wie gut ist sie?

Speidel-Unterwäsche: Wie gut ist sie?

Speidel-Unterwäsche bedeutet „Feines auf der Haut“. Das ist auch der Slogan, mit dem Speidel-Lingerie wirbt. Das 1952 gegründete schwäbische Unternehmen setzt auf Qualität, Komfort, Funktionalität mit höchstem Tragekomfort. Kann sie diesem entsprechen?
Kurze Brautkleider - Empfehlungen von Schnitten und Stile

Kurze Brautkleider - Empfehlungen von Schnitten und Stile

Seit der Sommersaison 2010 sind sie von Hochzeiten nicht mehr wegzudenken: Kurze Brautkleider. Kurz ist dabei aber nicht immer kurz. Ebenso wie bei den klassischen langen Brautkleidern, findet man auch unter den kurzen Hochzeitskleidern die unterschiedlichsten Schnitte.