Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Frottee-Bettwäsche richtig pflegen

Vor allem im Winterhalbjahr ist die Frottee-Bettwäsche bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Sie ist bei guter Pflege kuschelig weich und warm. Nicht umsonst wird dieses Material auch gern für die Herstellung von Babypullovern und -stramplern verwendet. Außerdem ist Frottee-Bettwäsche bei vielen Händlern besonders preiswert und mit einer gigantischen Vielfalt bei den Größen und Designs zu bekommen.

Bügeleisen und Mangel überflüssig bei Frotte-Bettwäsche

Genau die die Bettwäsche sollten auch die Saunatücher, Duschtücher und Frottier-Handtücher nicht gebügelt und erst recht nicht gemangelt werden. Das drückt die Schlingen platt, die das typische Kennzeichen von Frottee darstellen. Ihre Länge und die verwendete Fadenstärke bestimmen die Höhe des Flors. Je dicker ein solcher Handtuch beispielsweise ist, desto mehr Feuchtigkeit kann es beim Abtrocknen von Haut und Haaren nach dem Dusch- oder Vollbad aufnehmen. Aus dem Aufbau von Frottee ergibt sich eine weitere Besonderheit. Gibt man sie nach dem Waschen in den elektrischen Wäschetrockner oder hängt sich bei windigem Wetter zum Trocknen nach draußen, plustern sich die Fasern zum maximalen Volumen auf. Dadurch werden sie besonders weich und schmiegsam. Das gilt sowohl für die Varianten aus reiner Baumwolle als auch bei denen, bei denen ein geringer Anteil an Kunstfasern mit beigemischt wird und lässt sich pauschal auch für Frottee-Bettlaken und Strandtücher sowohl mit einseitigem als auch den hochwertigeren Varianten mit doppelseitigem Flor sagen.

Der angemessene Umgang mit farbigen Frottierwaren

Wer sich Wäsche aus Frottee kaufen möchte, der trifft bei den Farben, Designs und auch bei den Größen auf eine gewaltige Vielfalt. Frottee-Bettlaken mit Mischungen aus Baumwolle und Kunstfasern sind sogar ein Stück weit dehnbar, was bei den Spannbettlaken dazu führt, dass auch einige Zentimeter Größendifferenz zwischen den Laken und den Matratzen ausgeglichen werden können. Dabei hängt das Maß der Dehnbarkeit immer vom Anteil der verarbeiteten Kunstfasern ab. Alternativ kann die Basis für den Flor auch als dehnbarem Gestrick aus Baumwolle bestehen. Trotz aller modernen Färbeverfahren kann es sein, dass Frottierwaren in kräftigen Farben bei der ersten Wäsche Farbpigmente abgeben. Deshalb sollte sie das erste Mal unbedingt separat oder nur mit Textilien in gleichen Farbtönen gewaschen werden. Die möglichen Waschtemperaturen hängen immer von der Materialzusammensetzung ab. Frottee-Bettlaken und Frottier-Handtücher aus reiner Baumwolle dürfen in den meisten Fällen sogar in die Kochwäsche gegeben werden. Varianten mit Kunstfasern lassen in der Regel eine 60-Grad-Wäsche zu.

Gleiche Kategorie Artikel Stoffe & Hauswäsche

Bassetti-Bettwäsche: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Bassetti-Bettwäsche: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Wenn man sich mediterranes Flair im Schlafzimmer gönnen möchte, dann ist ein italienisches Bett eine gute Wahl. Es zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es mit vielen Kissen in eine komfortable Kuschelzone verwandelt wird. Wer hier keinen bunten und oft eher störenden Design-Mix haben möchte, dass er sich passend zur Bettwäsche auch gleich noch Kissenbezügen und Plaids in den gleichen Dekoren und Farben mit dazu bestellt.
Fleece Bettwäsche richtig reinigen

Fleece Bettwäsche richtig reinigen

Bei der Wahl der Bettwäsche ist generell das eigene Schlafgefühl entscheidend. Man muss sich darin wohlfühlen. Doch viele Menschen legen großen Wert darauf, dass ihre Bettwäsche pflegeleicht ist und sich unkompliziert reinigen lässt. Bettwäsche wird aus unterschiedlichsten Fasern hergestellt und braucht entsprechend unterschiedliche Pflege. Wäsche aus Flanell Fleece oder Microfaser Fleece zum Beispiel bleibt selbst nach vielen Wäschen top in Form.
Gardinen und Vorhänge - Was ist zu beachten?

Gardinen und Vorhänge - Was ist zu beachten?

Gardinen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Farben und Größen. Dabei ist es egal, ob die Gardinen für die heimischen Fenster selbst gemacht sind oder vom Profi geschneidert wurden. Wichtiger ist, dass die Gardinen die heimischen Fenster schmücken und die Menschen sich dabei wohlfühlen.