Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Flirten richtig gemacht - Tipps und Empfehlungen

Kein Mensch ist auf Dauer gern allein. Der erste Schritt zur Partnersuche ist das Flirten. Ein Flirt kann etwas unschuldiges sein, aber auch bereits erste verbotene, heiße Gelüste wecken. Wird der Flirt richtig gemacht, dann kann man auf dieser Grundlage aufbauen und praktisch jedes Ziel erreichen und endlich wieder aus der Partnerbörse verschwinden. Nur: Wie flirtet man richtig?

Schritt 1: Den richtigen Partner zum Flirten finden

Bevor man überhaupt flirten kann, muss man erst einmal den richtigen Partner finden. Dies bedeutet, man muss sich in die Welt des Dating herauswagen. Dazu gibt es mehrere Optionen: Den Klassiker, hinaus in einer Bar, einen Club oder auch nur an seinen Arbeitsplatz zu gehen und eine Frau (oder einen Mann, die schätzen das in der Regel sehr) anzusprechen. Oder aber die Variante des 21. Jahrhunderts zu wählen und sich im Internet in einem Singlechat oder einer Kontaktborse anzumelden. Die Singleboerse bürgt für viele schüchterne Neu-Dater Vorteile: Es besteht keinerlei Zweifel, was die Teilnehmer eigentlich wollen, zudem muss man erst einmal noch nicht persönlich miteinander sprechen. Großmeister im Flirten sprechen übrigens einfach irgendeine Person zu jeder Zeit an jedem Ort an – dies soll aber erst einmal den Fortgeschrittenen vorbehalten bleiben.

Schritt 2: Erfolgreich flirten

Beim Flirten gibt es zwei große Risiken: Wie beginnt man und was, wenn der Partner oder die Partnerin den Flirt nicht erwidert? Und die Gefahr zu überziehen, wie zum Beispiel: „Du bist so heiß, ich möchte mit dir ins Bett.“ Aber eins nach dem anderen: Wie beginnt man den Flirt? Am besten damit, dass man nicht übersieht, ob der andere ihn schon vielleicht begonnen hat. Macht der Partner ein Kompliment oder eine humorvolle, Bemerkung oder sagt er etwas, was über den normalen freundschaftlichen Kontakt hinausgeht, wie zum Beispiel: „Ich bin so froh, mit dir heute hier zu sein“? Dies sind klassische Flirtzeichen. Es ist wichtig selbstbewusst zu sein, auch wenn man Angst hat. Zudem sollte man die Tonalität des Partners wählen. Will der humorvoll flirten, ist man lustig. Wenn die Sache ernst wird, entwickelt sich das Gespräch von alleine zu einem romantischen Flirt.
Wenn man selbst den Flirt beginnen möchte, sollte man vorher einmal tief atmen und sich erinnern, dass sich der Partner auf das Date eingelassen hat. Die erste Klippe ist bereits umschifft. Nun gilt es den nächsten Schritt zu tun, um die Singleboerse zu verlassen oder einfach nur ein bisschen Spaß zu haben. Komplimente sind stets eine gute Wahl, um einen Flirt zu beginnen. Reagiert der Partner, dann schaukelt sich der Flirt in die Höhe. Der zweite Punkt ist meist kein Problem. Wenn man nicht zu früh zu viel sagt, steuert der Automatismus beim Flirten das Gespräch in die richtige Richtung.

Gleiche Kategorie Artikel Partnersuche

Ich suche eine Frau, die mich so liebt, wie ich bin

Ich suche eine Frau, die mich so liebt, wie ich bin

Liebe ist das höchste Gut auf Erden? Sicher kann und wird niemand widersprechen, aber wird man stets so geliebt wie man ist? Ein jeder hat seine Ecken und Kanten und wenn in einer Beziehung zwei unterschiedliche Charaktere zusammen treffen, können schon einmal die Fetzen fliegen.
Die kostenpflichtigen deutschsprachigen Singlebörsen: Vor- und Nachteile

Die kostenpflichtigen deutschsprachigen Singlebörsen: Vor- und Nachteile

Immer mehr werden sie im Internet gesucht, immer begehrter wird ihr Angebot, und immer Menschen melden sich auf diesen Portalen aus verschiedensten Gründen an – die Rede ist von den Flirtseiten im Internet. Singles erhoffen sich neben neuen Freundschaften, Beziehungen oder aber auch einfach nur ein paar nette Kontakte zum Ausgehen oder für verschiedene Freizeitaktivitäten. Das Internet bietet eine große Anzahl an solchen kostenpflichtigen Singlebörsen an. Welche davon zu empfehlen sind und was diese im einzelnen für den Kunden zu bieten haben, erfahren Sie im folgenden Artikel.