Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Die besten 5 Online-Shops für Markenschuhe: Ein Test mit Vor- und Nachteilen

Das Kaufen im Internet wird immer beliebter. Die Shops vermehren sich und die Angebote steigen mit der Anzahl der Anbieter. Schuhe und Bekleidung werden besonders gerne gekauft.

1,25 Schuhe im Monat

Bedenkt man, dass jede Frau im Schnitt rund 30 Paar Schuhe hat, sollten sich die Schuhshops oder die Hersteller, welche ihre Schuhe online verkaufen, freuen. Das sind im Schnitt rund 1,25 Schuhe pro Frau im Monat. Viele der Schuhe werden über das Netz ver- und gekauft. 18,6 Prozent der Deutschen kauften im dritten Quartal des vergangenen Jahres über das Internet Schuhe. Bei den 14- bis 19-jährigen Jugendlichen sind es 26,3 Prozent (Quelle: Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF)). Im folgenden Vergleich werden die Websites von Puma, Rieker, Geox, Tamaris sowie Lloyd vorgestellt.

Puma hat mehr als Turnschuhe

Puma-Schuhe sind unter Shop.Puma.de zu finden. Die Seite ist sehr übersichtlich in Mode für Männer, Frauen und Kinder aufgeteilt. Das Schuhangebot zeigt sich in Bildern mit der Preisangabe und der Möglichkeit, nach Relevanz anzuzeigen. Farben, Preise und Größe können gefiltert werden. Entscheidet man sich für einen Schuh, wird man zur Beschreibung und zur Möglichkeit, diesen Schuh in den Warenkorb zu legen, weitergeleitet. Und das ist der Schwachpunkt dieser Seite. Es erfolgt keine Weiterleitung auf eine neue Seite. Der Warenkorb wird als kleines „Kästchen“ in der rechten oberen Ecke angezeigt. So kann es passieren, dass man mit der Hoffnung, auf eine neue Seite zu kommen, ständig klickt, und der Korb füllt sich stattdessen immer mehr.

Rieker setzt auf Drittanbieter

Rieker (www.rieker.de) steht für Wohlfühlen dank Antistress-Schuhen. Auf der Website muss man sich etwas mühsam durchklicken. Um an das eigentliche Angebot zu gelangen, müssen zuvor zwei Klicks getätigt werden. Anschließend befindet man sich auf der Seite für Frauenschuhe und jede Seite enthält im Schnitt 4 Paar Schuhe. Das Gesamtangebot enthält 24 Paar Schuhe, da sechs Seiten mit den Angeboten geöffnet werden können. Rieker scheint auf den Verkauf vor Ort und durch Drittanbieter zu setzen, da der Kauf auf der Website nicht möglich ist.

Geox, Tamaris und Lloyd

Bei den Geox-Schuhen verhält es sich wie bei Puma: ähnlich strukturierter Aufbau mit Filterfunktion und dem direkten Kauf über den Warenkorb. Beschreibungen zu den Schuhen runden die Seite ab. Diese ist übersichtlich und einfach zu bedienen (Geox-shop.de). Tamaris-Schuhe (Tamaris.de) präsentieren sich wie im Fernsehen. Die Schuhe „fliegen“ sozusagen ein und werden zum Teil von oben angezeigt. Farben, Typen und Stile können gefiltert werden. Alles wird angezeigt, nur ist kein Warenkorb vorhanden. Tamaris-Schuhe können nicht direkt auf der Website gekauft werden. Die Website-Präsentation von Lylod (Lloydstore.com) ist so perfekt und ansprechend wie die Lloyd-Schuhe selbst. Auffällig ist die Kundenfreundlichkeit. Auf der Bestellseite werden ausführliche Informationen zur Kundenbetreuung angezeigt, um bei Fragen Kontakt aufnehmen zu können.

Gleiche Kategorie Artikel Schuhe

New Balance Schuhe - Ein Erfahrungsbericht

New Balance Schuhe - Ein Erfahrungsbericht

Die Geschichte der New Balance Schuhe begann bereits 1906. Nach dem 100-jährigen Firmenjubiläum beschäftigt das Unternehmen fast 3000 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit diesen Schuhen vertreten.
Boss Schuhe: Wie erkenne ich eine Fälschung?

Boss Schuhe: Wie erkenne ich eine Fälschung?

Boss-Schuhe – insbesondere Boss-Herrenschuhe aus echtem Leder – erfreuen sich bei vielen Schuhliebhabern großer Beliebtheit als edle Schuhe. Leider muss man in letzter Zeit immer häufiger feststellen, dass es sich bei vielen, der oft als Schnäppchen angebotenen Produkte, um Plagiate handelt. Wie Sie dem sogenannten Fakekauf, dem Kauf einer Fälschung, aus dem Weg gehen können, erfahren Sie im folgenden Artikel.