Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Depot eröffnen: Anleitung und erste Schritte

Ein Depot zu eröffnen ist nicht weiter schwierig. Zur Auswahl stehen entweder die klassischen Banken oder Sparkasse oder Online-Broker.

Internetportale sind günstiger

Die Depoteröffnung bei einer Bank oder Sparkasse ist völlig unkompliziert. Eröffnet wird neben dem Depot noch ein Verrechnungskonto. Sollten Sie zu einer anderen Bank als Ihrer Hausbank gehen, benötigen Sie zur Eröffnung den gültigen Personalausweis.
Die Eröffnung eines Depots bei einem Direct Broker erfolgt über das Postidentverfahren. Wenn Sie die Befürchtung haben, dass Sie bei der späteren Bestückung des Depots mit Wertpapieren bei einem Direct Broker alleine gelassen werden, so ist das nicht der Fall. Ein Wertpapierdepot bei einem Internetbroker hat ganz klare Kostenvorteile gegenüber einem Depot bei der Bank.
Banken sind beim Verkauf von Fonds primär daran interessiert, Anteile der hauseigenen Fondsgesellschaft zu verkaufen, Papiere fremder Gesellschaften werden nur auf Kundenwunsch geordert. Darüber hinaus berechnen Banken in der Regel den vollen Ausgabeaufschlag.
Internetbroker hingegen bieten eine Auswahl aus mehreren tausend Fonds, die teilweise völlig ohne Aufschläge geordert werden können. Die Anbieter von Depotkonten im Internet unterscheiden sich voneinander in den Kostenstrukturen. Einen Überblick über die Anbieter finden Sie [[hier|http://www.onlinebroker-magazin.com/]].

Bei einem Online Broker sind Sie Ihr eigener objektiver Berater

Die Beratungsqualität bei einem Online-Broker ist von zwei Komponenten abhängig; zum einen von den Tools und Informationen, die der Anbieter zur Verfügung stellt, zum anderen ist die Intensität, die Sie für die Recherche aufwenden, ausschlaggebend. Als Anfänger im Wertpapierhandel ist ein Musterdepot im Internet ein idealer Einstieg, um die simulierte Kaufentscheidung zu überprüfen.
Geschäftsbanken bieten zwar auch Musterallokationen an, aber wie bereits erwähnt, konzentrieren sich diese auf eigene Fonds. Wenn Sie sich für ein Aktiendepot bei einer Geschäftsbank oder Sparkasse entscheiden, können Sie mit Hilfe der Tools der Online Broker hervorragend die Investmentvorschläge Ihrer Bankberater analysieren und herausfinden, ob die Empfehlung eventuell durch ein anderes Produkt der gleichen Anlageklasse und Allokation besser umgesetzt würde.
Bei den ersten Schritten der Wertpapieranlage ist Information genauso wichtig wie die eigene Zielsetzung. Setzen Sie sich für Aktieninvestitionen klare Grenzen hinsichtlich des Betrages und kalkulieren Sie auch längere Haltedauern bei Kursrückgängen mit ein.
Sollten Sie nur der Anlage von Bundeswertpapieren interessiert sein, empfiehlt sich die Eröffnung eines Depots bei der Bundesfinanzagentur. Dort können Sie Bundeswertpapiere ohne die sonst üblichen Bankspesen kaufen und verwahren lassen.

Gleiche Kategorie Artikel Steuern

Steuern in der Schweiz: Alle wichtigen Informationen

Steuern in der Schweiz: Alle wichtigen Informationen

Für das Thema Steuern in der Schweiz sind mehrere Gesetzgebungen interessant. Das ist zum Einen das Steuerharmonisierungsgesetz aus dem Jahr 2001 sowie die dazu gehörigen kantonalen Regelungen. Hinzu kommen zwischenstaatliche Vereinbarungen, die vor allem für Grenzgänger sehr interessant sind Die Finanzbranche der Schweiz muss darüber hinaus auch noch die Regelungen der deutschen Abgeltungssteuer mit beachten.
Finanzierung ohne Anzahlung: Was man beachten muss!

Finanzierung ohne Anzahlung: Was man beachten muss!

Die Finanzierung ohne Anzahlung wird einem heute an den verschiedensten Stellen angeboten. Doch nicht immer ist sie auch wirklich ratsam, weil damit häufig hohe Zinsen und Risiken verbunden sind. Ein besonders kritischer Punkt ergibt sich beim Haus Finanzieren, wenn der eigentlich von der Bank geforderte Anteil an Eigenkapital durch einen Drittkredit ersetzt werden soll. Eine Ausnahme stellen dabei die staatlich geförderten Formen der Finanzierung dar, die es in besonderen Formen übrigens auch für Existenzgründer gibt.
Steuerberater Dresden: Wo kann man sich helfen lassen?

Steuerberater Dresden: Wo kann man sich helfen lassen?

Wer einen Steuerberater in Dresden benötigt, der wird auch einen finden. In diesem Artikel erhalten Sie eine Übersicht über alle Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Steuerberatungsgesellschaften, die Dresden zu bieten hat und erfahren zugleich, auf was man bei der Auswahl eines Steuerberaters achten sollte.
Lohn und Gehalt: Was ist der Unterschied?

Lohn und Gehalt: Was ist der Unterschied?

Kennen Sie den Unterschied zwischen Lohn und Gehalt? Dieser ist vielen Menschen nicht bewusst. Dabei hat jede Form der Bezahlung für Arbeit ihre Vor- und Nachteile.