Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Coaching Workshops - Empfehlungen und Erfahrungsberichte

Das Coaching ist das professionelle Begleiten einer oder mehrerer Personen für bestimmte Lebens- oder Berufsbereiche. Der Begriff Coach stammt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet soviel wie (Pferde) -Kutsche. Was ist der Sinn eines Coaching Workshops?

Was ist Coaching?

Coaching ist das Begleiten vom Start bis zum Ziel. Dabei gibt der Coachee (Klient) den Auftrag und der Coach begleitet. Zunächst sollte festgehalten werden, dass ein Coach ein Psychotherapeut oder aus der Psychologie kommen kann; jedoch das Coaching keine Psychotherapie darstellt.
Es ist eine lösungsorientierte Begleitung im privaten oder beruflichen Bereich.
Dabei kann der Coach diverse Techniken wie NLP, Ansätze aus der kognitiven Verhaltenstherapie oder eine Kurzzeittherapie als Gesprächstherapie verwenden.
So kann es sein, dass die Coaching-Beratung eine Burnout-Beratung darstellt oder ein Training zur Selbstreflektion ist. Der Coach Der Coach (eine weibliche Bezeichnung gibt es bisher nicht) ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Häufig üben Psychologen oder Therapeuten den Beruf als Berater aus.
Sie können selbstständig oder als Angestellte tätig sein. Zum Teil gibt es auch in Deutschland Großunternehmen, die ihre eigenen Coachs beschäftigen. Diese Coachs sind vorrangig in der Burnout-Beratung eingesetzt.
Einzelgespräche mit dem Mitarbeiter erfolgen oftmals, sobald dieser Äußerungen wie „Ich kann so nicht arbeiten“, verlauten lässt.
In diesem Fall kann eine präventive Beratung sinnvoll sein.

Was ist ein Coaching-Workshop?

Der Workshop In einem Coaching Workshop treffen zumeist mehrere Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen. Es ist und sollte ein neutraler Schulungsort sein. Die Anmeldung erfolgt über den Teilnehmer oder in seltenen Fällen über den Betrieb. Ziel des Workshops ist die eigene Reflektion bei sich selbst und auf andere.
Eine dabei häufig gestellte Frage ist die Wirkung auf andere.
Dies gilt nun eine Antwort zu finden, um entsprechende Ansätze bei Missfallen zu erkennen, neues auszuprobieren und zu evaluieren.
Das Feedback, die Rückmeldungen der anderen Teilnehmer ist dabei ein wichtiger Faktor.
Sie sind neutral und haben keine Angst vor Auswirkungen bei Kritik. Coach als Moderator Der Coach tritt häufig als Moderator auf und kann dabei zielgerichtete Fragen an den Teilnehmer richten.
Insbesondere bei der Gefahr eines Burnout-Syndrom, sollte das eigene Verhalten und die Konsequenzen erkannt werden. Ein guter Coach gibt keine direkten Ratschläge oder Tipps.
Er lässt die Coachee selbst zu einer Antwort kommen.
Passiert das Coaching innerhalb einer Gruppe, gibt oftmals die Gruppe die Antwort.
Ehrlichkeit und das Beherrschen der Feedbackregeln wird hier vorausgesetzt. Der Coachee kann nun die Ratschläge annehmen und neue Verhaltensregeln einüben oder er kann sie ignorieren.
Aber auf jeden Fall, sollte er eine Bereitschaft zum Nachdenken mitbringen.
Fehlt dieses, kann davon ausgegangen werden, dass der Workshop nicht sein Ziel erreicht.

Adressen als Empfehlung

Coaching in Gruppen oder alleine kann so unter [[www.beratung-melching.de|http://www.beratung-melching.de/]] ausprobiert werden. Bezugnehmend auf den Text ist ein Coaching unter www.ichkannsonichtarbeiten.net/ zu finden.
Burnout-Prävention steht hier im Vordergrund.

Gleiche Kategorie Artikel Ausbildung & Weiterbildung

Fitnesskaufmann - Ausbildung und Berufschancen

Fitnesskaufmann - Ausbildung und Berufschancen

Fitness- oder Sportkaufmann ist ein staatlich anerkannter Lehrberuf. Das Berufsbild ist durch eine Verordnung geregelt. Die dreijährige Ausbildung erfolgt in der Sport- und Fitnessbranche, doch ist auch eine Berufsvorbereitung auf schulischer Grundlage möglich. Die Abschlussprüfung wird vor der Industrie- und Handelskammer abgenommen.
E-recruiting Software - Was ist das und wo setzt man sie ein?

E-recruiting Software - Was ist das und wo setzt man sie ein?

Jeder, der im H. R. Management einmal tätig war, kennt das: Von den rund 200 Kandidaten für eine Stelle sollen die Kandidaten möglichst rasch und effizient ausgesiebt werden und einerseits bei entscheidenden Stellen der Geschäftsführung präsentiert werden, andererseits haben die Bewerber ein Anrecht darauf, möglichst rasch zu erfahren, wie der aktuelle Stand ist. Nur so können auch interessante Kandidaten weiterhin für die ausgeschriebene Stelle motiviert werden. Nur professionell, eingesetzte E-Recruiting-Software hilft da für die relevante Bewerberauswahl:
MBA in Cambridge - Empfehlungen und Hinweise

MBA in Cambridge - Empfehlungen und Hinweise

Der Studiengang Master of Business Administration (MBA) am Judge Institut of Management in Cambridge, England, gehört zu den Top-Studienprogrammen weltweit. Fast achtzig Prozent aller MBA Studiengänger kommen aus dem Ausland.
Event Manager Ausbildung: Welche Grundlagen werden hier vermittelt?

Event Manager Ausbildung: Welche Grundlagen werden hier vermittelt?

Die Ausbildung zum Eventmanager kann in Lehrgängen, an Fachschulen oder an einer Hochschule absolviert werden. Auch eine duale Berufsausbildung wird angeboten. Die Ausbildungsinhalte sollen darauf vorbereiten, Veranstaltungen eigenverantwortlich oder im Team zu planen und durchzuführen. Organisationstalent ist also ebenso erforderlich wie Kenntnisse in Marketing und Betriebswirtschaft.