Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Stevia Pflanze - Natürlichen Süßstoff selbst anbauen

Stevia - das Süßkraut oder auch Honigkraut genannt kommt aus Südamerika. Es enthält einen natürlichen Süßstoff, der um mehr als das hundertfache süßer ist als Zucker. Dieser Zuckerersatz ist beispielsweise in Japan weit verbreitet, in Deutschland jedoch nur bedingt zugelassen und damit als Lebensmittel schwer erhältlich. Als Alternative kann das Süßkraut in Topf oder Garten selbst angebaut werden.

Stevia - unbekanntes Wundermittel?

Stevia rebaudiana, im Volksmund auch Suesskraut, Honigkraut oder Süßblatt genannt ist in Südamerika beheimatet. Bekannt ist sie für das in ihr enthaltene Steviosid. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Süßstoff, der sogar bei Diabetes unbedenklich ist. In Japan ist Stevia daher als Süßungsmittel weit verbreitet und kann als Stevia-Pulver wie Zucker verwendet werden. Rechtslage In Deutschland war Stevia lange Zeit aufgrund eventueller toxischer und mutagener Eigenschaften sehr umstritten. Eingehende Untersuchungen brachten jedoch keinen Nachweis über solche Wirkungen. Der Zulassung in der EU heute als gesunder Zucker-Ersatz in Lebensmitteln wird daher freudig entgegen gesehen.

Süßkraut im eigenen Garten

Die Zauberpflanzen des Süßkrauts sind mehrjährige Stauden und können auch in Deutschland gut kultiviert werden. Sie sind allerdings nicht winterfest und sollten im Haus überwintert werden. Beschaffung Sie können die Stevia kaufen, gut sortierte Gärtnereien bietet junge Pflanzen im Kräutersortiment an. Eine andere Möglichkeit ist die Aufzucht aus Stevia-Samen. Säen sie dazu auf feuchte Erde - Stevia ist ein Lichtkeimer und sollte nicht mit Erde bedeckt werden. Bei mindestens 22°C werden die Samen nach etwa 10 Tagen auskeimen. Leichter ist die Stecklingsvermehrung - kräftige Triebe werden dazu einfach in die Erde gesteckt und bilden rasch Wurzeln aus. Stevia-Anbau Stevia mag es gerne warm und hell - wie in ihrer südamerikanischen Heimat. Vermeiden Sie Staunässe, aber gießen sie kräftig und regelmäßig. Sie können die Pflanze in einem großen Topf anpflanzen oder im Freiland. Da Stevia ab Temperaturen unter 2°C nicht mehr draußen stehen sollte ist eine Topfpflanzung praktischer, im Freiland gedeiht Stevia jedoch besser. Stevia-Pflege Zum Überwintern stellen Sie die Pflanze in einen kühlen Kellerraum. Die oberirdischen Pflanzenteile werden abtrocknen und können im Frühjahr bodennah zurück geschnitten werden. Achten Sie darauf, dass der Topf im Winter nicht austrocknet. Im Frühjahr stellen Sie die Pflanze an ein warmes, helles Fenster und sie wird bald neu austreiben. Verwendung Am einfachsten ist die Verwendung der Stevia-Blätter als Zusatz im Tee. Es läßt sich auch durch übergießen der Blätter mit heißem Wasser ein verlockend süßer Sud herstellen, mit dem man nach Belieben süssen kann. Dieser Sud hält sich jedoch nicht lange. Alternativ können auch getrocknete Blätter zerstoßen werden und als Pulver beispielsweise zum Süßen von Gebäck als Stavia-Zucker verwendet werden.

Gleiche Kategorie Artikel Flora & Botanik

Pilze züchten: Was man beachten sollte.

Pilze züchten: Was man beachten sollte.

Schon unsere Vorfahren haben sich von Pilzen ernährt. Schon damals wusste man um die Heilkraft von Pilzen. Daher hat man schon immer versucht das Züchten von Pilzen das ganze Jahr über zu ermöglichen. Mit der eigenen Pilzzucht zu Hause kann jeder das ganze Jahr über kostengünstige und unbelastete Pilze ernten.