Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Pilze züchten: Was man beachten sollte.

Schon unsere Vorfahren haben sich von Pilzen ernährt. Schon damals wusste man um die Heilkraft von Pilzen. Daher hat man schon immer versucht das Züchten von Pilzen das ganze Jahr über zu ermöglichen. Mit der eigenen Pilzzucht zu Hause kann jeder das ganze Jahr über kostengünstige und unbelastete Pilze ernten.

Pilze zu Hause züchten

Um Pilze zu Hause selbst anzubauen, benötigt man eine Pilzzucht. Solch Pilzkulturen können in einem Pilzshop oder über das Internet bezogen werden. Weitere Infos erhalten Sie dazu unter pilzshop.de. Die beliebtesten Pilze sind Champignons, Shii-Take-Pilze oder auch Austernpilze.

Pilze aus einer Pilzbrut

Möchte man Pilze aus einer Pilzbrut züchten, dann sollte man folgendermaßen vorgehen. Sobald man die Lieferung der Pilzbrut erhält, wird die Folie angeschnitten, damit der eintretende Sauerstoff das Wachstum fördern kann. Nachdem sich 2 cm große Pilze gebildet haben, wird die Folie unterhalb der Pilze entfernt. Der Ballen muss nun bei 10-20 Grad im Haus oder Garten aufgestellt werden. Wichtig ist jetzt allerdings das Regelmäßige befeuchten oder besprühen mit Leitungswasser. Der Ballen darf niemals austrocknen. Sobald die Pilze groß genug sind, können sie geerntet werden. Natürlich können Pilze auch auf Holz oder frei im Garten gezüchtet werden. Hierzu gibt es diverse Kulturen.

Weiterverarbeitung der Pilze

Wer sich nicht entscheiden kann, welche Pilze er züchten möchte, der kann natürlich unterschiedliche Pilzkulturen kaufen und somit auch verschiedene Pilze selbst anbauen. Die Edelpilzzucht nimmt heutzutage immer mehr zu, denn nur dann ist sichergestellt, dass die Pilze vollkommen natürlich wachsen und nicht mit Pestiziden belastet sind. Sind die Pilze dann ausgereift, kann man diese alle gleichzeitig ernten. Bei großen Mengen der Mushrooms bietet es sich an, die Pilze entweder zu trocknen oder einzufrieren. Das Einfrieren ist immer dann ideal, wenn man schnell frische Pilze für die Zubereitung von leckeren Pilzmahlzeiten benötigt. Dazu werden die Pilze in mundgerechte Stücke geschnitten und in Dosen tiefgefroren. Möchte man dagegen die Pilze trocknen, dann sollten die Pilze auch im Vorfeld gesäubert werden und danach in einem Trockenautomaten oder im Backofen schonend getrocknet werden. Sind die Pilze dann alle trocken, werden sie in luftdicht verschlossene Behältnisse gefüllt. Bei Bedarf werden die Pilze dann entweder in Wasser eingeweicht oder aber fein gemahlen. Das Mahlen wird gerne genutzt, wenn man ein intensives Pilzaroma haben möchte.

Gleiche Kategorie Artikel Flora & Botanik

Stevia Pflanze - Natürlichen Süßstoff selbst anbauen

Stevia Pflanze - Natürlichen Süßstoff selbst anbauen

Stevia - das Süßkraut oder auch Honigkraut genannt kommt aus Südamerika. Es enthält einen natürlichen Süßstoff, der um mehr als das hundertfache süßer ist als Zucker. Dieser Zuckerersatz ist beispielsweise in Japan weit verbreitet, in Deutschland jedoch nur bedingt zugelassen und damit als Lebensmittel schwer erhältlich. Als Alternative kann das Süßkraut in Topf oder Garten selbst angebaut werden.