Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Schauinsland - Sehenswürdigkeiten und Geschichte

Im Schwarzwald bei Freiburg im Breisgau liegt der Berg Schauinsland, früher aufgrund des Silberbergbaus auch "Erzkasten" genannt. Das beliebte Ausflugsziel bietet eine Vielzahl an Sport- und Erholungsmöglichkeiten in einer einzigartigen Bergwelt, in welcher der Besucher Aussichten bis in die Alpen genießen kann.

Die Geschichte

Vor mehr als 700 Jahren wurde im Schauinsland Silber, Zink und Blei abgebaut. Dies war im Mittelalter sehr ertragreich. Die Bergarbeiter lebten in zwei Siedlungen direkt neben den Bergwerken. Das im Schauinsland gewonnene Silber wurde zu Münzen geprägt oder von Freiburg aus vertrieben und gehandelt. Die Grubensysteme des Schauinsland führten auf einer Länge von über 100 Kilometer, verteilt auf 22 Stollen, in die Tiefe. Auch noch zu Beginn den 20. Jahrhunderts waren dort mehr als 250 Bergarbeiter beschäftigt. Im Jahr 1954 wurde das Bergwerk eingestellt. Doch auch heute noch werden einige Teile der Bergstollen genutzt: Der Barbarastollen wird seit 1975 vom Bundesverwaltungsamt für die Aufbewahrung von Filmrollen der Bundesrepublik genutzt. Der Kapplerstollen, auch Hebammenstollen genannt, dient als unterirdische Verbindung der zwei Dörfer Kappel und Hofsgrund. Hebammen und Ortsansässige nutzten diesen als Abkürzungsweg, um schneller nach Hofsgrund zu gelangen.

Das Museumsbergwerk

Im Jahr 1976 wurden von einer Forschergruppe mehrere Grubenbaue freigeräumt. Diese Teile des Bergwerks sind heute als Museum für Besucher zugänglich. Dort können Besucher im Rahmen von Führungen die Arbeit der Bergleute hautnah erleben.

Die Schauinslandbahn

Mit der längsten Seilbahn Deutschlands und ersten Personenseilbahn der Welt gelangen Einwohner und Gäste auf den Gipfel des 1284 Meter über dem Meer liegenden Berges Schauinsland. Während der Gondelfahrt genießen Besucher einen Ausblick über die Rheinebene, über den Hochschwarzwald, bis hinaus in die Alpen. Auf ausgebauten, weit verzweigten Wanderwegen erleben Sportbegeisterte die vielfältige Natur in einer atemberaubenden Bergkulisse. Gasthäuser und Restaurants laden Reisende zum verweilen und Energie tanken ein. Im Winter gelangen die Besucher mit der Schauinslandbahn zu Skipisten und Rodelbahnen.

Der Schauinslandturm

Der Eugen-Keidel-Turm, auch Schauinslandturm genannt, ist ein über 30 Meter hoher Aussichtsturm auf dem Gipfel des Berges Schauinsland. Der im Jahr 1981 erbaute Turm wurde nach Dr. Eugen Keidel, dem früheren Oberbürgermeister von Freiburg im Breisgau, benannt. Interessierte genießen von der überdachten Plattform des Turmes einen Blick auf die Vogesen - ein Mittelgebirge Ostfrankreichs - über den Hochschwarzwald, den benachbarten Feldberg, bis hinein in die Schweizer Alpen. Auf dem Berg Schauinsland befindet sich außerdem das Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik mit einem Sonnenobservatorium, welches in erster Linie als Lehrinstitut dient.

Gleiche Kategorie Artikel Europa

Kreuzfahrten in Norwegen - Die schönsten Routen

Kreuzfahrten in Norwegen - Die schönsten Routen

Auf einer Schiffsreise die Welt zu entdecken, ist immer eine sehr gute Idee, besonders dann, wenn es sich um Kreuzfahrten in Norwegen handelt. Nordkap Reisen, die Hurtigruten und vor allem die Fjorde in Norwegen sind wunderbare Kreuzfahrten, die unvergesslich bleiben werden. Es müssen nicht immer Karibik-Kreuzfahrten sein, auch eine Seereise in den hohen Norden hat ihren ganz besonderen Reiz.
Bibak-Reisen - Reisetipps und Erfahrungsberichte

Bibak-Reisen - Reisetipps und Erfahrungsberichte

Das Wetter in Deutschland ist auch in den Sommermonaten nicht immer das Beste. Eine Unwetterwarnung jagt die nächste, der Schirm, warme Jacken und Gummistiefel gehören zur Grundausrüstung, wenn man im Land Urlaub macht und vollgelaufene Keller sind an der Tagesordnung. Es ist daher kein Wunder, wenn viele diesem Wetter einfach davonfliegen wollen. Alle, die einen Urlaub online buchen möchten, können das bei Bibak-Reisen tun.
Königstein im Taunus: Was dieses Kurbad alles zu bieten hat

Königstein im Taunus: Was dieses Kurbad alles zu bieten hat

Königstein ist ein landschaftlich sehr reizvoller Kurort an den Hängen des Taunus und vor den Toren der Finanzmetropole Frankfurt am Main. Aber Königstein ist auch einer der teuersten Kurorte in Deutschland und nirgendwo ist die Kaufkraft im Land so hoch wie in dem knapp 16.000 Einwohner zählenden Ort.
Alles wichtige für Reisende über den Coventry Airport

Alles wichtige für Reisende über den Coventry Airport

Wenn man auf dem Coventry Airport landet, dann landet man zum einen in einer schönen englischen Stadt und zum anderen auch in einer Region, die zu den attraktivsten Landschaften in Großbritannien gehört. Keine andere Stadt in England ist so weit von der Küste entfernt und keine hat eine solche Geschichte wie Coventry. Traurige Berühmtheit erlangte Coventry 1940, als die Stadt von den Bomben der deutschen Flieger zerstört wurde. Heute ist Coventry eine reizvolle Stadt mit 300.000 Einwohnern und einigen schönen Sehenswürdigkeiten. Was Coventry aber so interessant macht, ist die Nähe zu London und auch zu Birmingham.