Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Private Krankenzusatzversicherung - Die 5 besten im Vergleich

Eine Privatkrankenkasse erzielt fast 20 % ihrer jährlichen Einkünfte über private Krankenzusatzversicherungen. Doch welche sind wirklich sinnvoll?

Information ist alles

Viele Patienten wissen gar nicht, welche Leistungen ihnen von ihrer gesetzlichen Krankenkasse zustehen und für welche ein Zusatzschutz ratsam ist. Den meisten fällt eine Lücke in der Versicherung erst auf, wenn sie mit den Zuzahlungen der Krankenkasse konfrontiert sind. Doch dann ist es zu spät, denn bereits begonnene Behandlungen können nicht mehr versichert werden. Auch sonst müssen Sie mit mindestens drei Monaten Wartezeit nach Versicherungsbeginn rechnen - für Entbindung im Krankenhaus und Zahnersatz sogar acht Monate.

Wichtig: Die Top 5

Zahnzusatzversicherung Diese Versicherung sollten alle Kassenpatienten abschließen, wenn zusätzliche Kosten für Zahnersatz oder Implantate nicht allein getragen werden können. Da die gesetzliche Krankenkasse nur einen Festzuschuss zahlt, sollte man diese Leistungen privat versichern. Damit die Versicherungen jedoch einen möglichst hohen Anteil der Kosten übernehmen, sollte ein möglichst leistungsstarker Tarif gewählt werden. Auslandsreise-Krankenversicherung Auch eine Reisekrankenversicherung fürs Ausland ist ein Muss bei den Zusatzpolicen. Zwar zahlt die gesetzliche Krankenkasse für Behandlungen innerhalb der EU, aber für Rücktransporte nach Deutschland kommt sie z.B. schon nicht mehr auf. Bei Reisen nach Asien oder in die USA muss der Versicherte alle Krankheitskosten tragen. Wenn Sie sich mehr als 6 Wochen pro Jahr im Ausland aufhalten, wird allgemein ein Jahresvertrag empfohlen. Für Urlaubsreisen können auch kürzere Policen abgeschlossen werden. Chefarztbehandlung Auch als Kassenpatient kann man sich im Krankenhaus wie ein Privatpatient fühlen. Mit dieser Zusatzversicherung können Sie sicherstellen, dass Sie bei einer schweren Erkrankung schnell und unkompliziert von Spezialisten behandelt und in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht werden. Krankentagegeld Wichtig vor allem für Selbstständige ist die Krankentagegeldversicherung, die bei Krankheit quasi die Lohnfortzahlung ersetzt und in bestimmten Fällen die Existenz sichern kann. In der gesetzlichen Krankenkasse versicherte Selbstständige können diese Absicherung ab der siebenten Krankheitswoche von ihrer Versicherung beziehen oder sich komplett privat absichern. In der GKV muss dann nur der ermäßigte Tarif bezahlt werden. Brille und Heilpraktiker Zuschüsse zu Brillen oder auch Behandlungen beim Heilpraktiker werden häufig in einem Paket mit der Zahnzusatzversicherung angeboten und abgeschlossen. Sind alle drei Bestandteile so eines Paketes gewünscht, ist es meist die erste Wahl.

Tipps

Bevor Sie sich für eine Privatversicherung entscheiden, sollten Sie die Frage klären, ob Sie in finanzielle Nöten kämen, wenn Sie die Leistung selbst bezahlen müssten. Schließen Sie Zusatzpolicen so früh wie möglich ab, am besten vor dem 40. Lebensjahr. Vergleichen Sie unbedingt die Tarife und Leistungen der Versicherungen beispielsweise mit einem PKV-Online-Rechner, denn nicht immer ist das, was Ihnen von der gesetzlichen Krankenkasse angeboten wird, die bessere Wahl. Vergewissern Sie sich vor dem Abschluss, welche Zusatzpolicen Sie bereits besitzen. Häufig werden diese im Paket angeboten - so vermeiden Sie eine Doppelversicherung.

Gleiche Kategorie Artikel Versicherung

Private Krankenversicherungen: Der Tarifvergleich

Private Krankenversicherungen: Der Tarifvergleich

Eine private Krankenversicherung ist unverzichtbar für Beamte, Selbstständige und Personen mit einem bestimmten Jahreseinkommen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Versicherungsunternehmen und zwischen noch mehr Tarifen. Nicht immer ist es deshalb leicht eine günstige PKV zu finden.
Motorrad Haftpflichtversicherung: Alle wichtigen Informationen

Motorrad Haftpflichtversicherung: Alle wichtigen Informationen

Die Motorradversicherung teilt sich in zwei Bereiche. Das ist zum Einen die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung, ohne die in der Bundesrepublik Deutschland kein Kraftfahrzeug zugelassen und auf den öffentlichen Straßen bewegt werden darf. Darüber hinaus kann man auch den Wert von einem Motorrad versichern, was sowohl mit Hilfe der Teilkasko-Tarife als auch der Vollkasko-Tarife möglich ist.