Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

PHP-Programmierer: Wie sehen die Berufsaussichten aus?

PHP-Programmierer sind besondere Fachleute der elektronischen Datenverarbeitung. Meist in besonderen Kursen haben sie alles rund um PHP-Programme gelernt. Das sind besondere und aufwändige Programme, die unter dem Betriebssystem Windows laufen und es ermöglichen, so genannte Scripts auf dem Rechner zu installieren und zu nutzen. Die Funktionen werden von Unternehmen ebenso wie von Vereinen, Verbänden und Parteien benötigt.

Fresichaffende Tätigkeit

Unter den EDV-Fachleuten stellen die PHP-Programmierer eine besondere Gruppe dar. Für sie gibt es sogar eine spezielle Fachzeitschrift. Meist sind sie freiberuflich tätig und werden von den Computernutzern jeweils für spezielle Projekte beschäftigt. Eine feste Anstellung ist eher selten.
Und so finden sich im Internet über viele Seiten die Angebote solcher Fachleute als Freelancer. Andererseits sind Suchsysteme wie etwa bei Rechtsanwälten bisher nicht installiert.
Wer einen solchen Fachmann benötigt, muss also über viele Seiten hinweg nach einem solchen in seiner Region suchen. Zwar fordern solche PHP-Programmierer hohe Stundensätze oder vereinbaren entsprechend hohe Pauschalen.
Dennoch sind die Berufsaussichten eher mäßig. Denn wer die entsprechenden Programme und Scripts durch einen solchen Fachmann auf seinen Rechner hat aufspielen lassen, benötigt dessen Hilfe in der folgenden Zeit kaum mehr.
Es sei denn es treten Probleme auf, aber die wird man meist mit den eigenen Fachleuten zu lösen bestrebt sein.

Prgorammentwickler bilden sich fort

Wie überhaupt wohl die fest angestellten Datenfachleute immer bemüht sein werden, ihr Wissen und Können weiter zu entwickeln und auch solche Spezialkenntnisse zu erwerben.
Die werden zwar nicht besonders bezahlt, aber schon jetzt sind die Tarifgehälter von Programmentwickeln nachgerade nicht schlecht.
Solche Programmentwickler erwerben ihr Wissen meist auf den Universitäten und Fachhochschulen, die entsprechende Studiengänge früher mit Diplomabschluss und heute mit Bachelor- und Masterabschlüssen anbieten.
Solche Fachleute werden vor allem in der Industrie gesucht.
Gegen diese haben PHP-Programmierer als „Schmalspur“-Fachleute der elektronischen Datenverarbeitung nur bescheidene Aussichten.
Das muss bei der Berufswahl bedacht werden.
Meist werden die Unabhängigkeit und die Aussicht, immer wieder neue Erfahrungen machen zu können, ausschlaggebend sein. Freie Berufe sind reizvoll, aber eben auch unsicher

Zukunftsaussichten unsicher

Die künftige Entwicklung ist schwer abzusehen. Die Wirtschaft läuft im Sommer 2011auf hohen Touren, aber die Weltwirtschaft bietet unabhängig von Schuldenkrisen und Euro-Problemen viele Unsicherheiten. Im Augenblick ist der Bedarf von Neuentwicklungen elektronischer Programme sicherlich hoch.
Ob das so bleibt, ist jedoch höchst ungewiss.
Vorhersagen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen, wusste bereits Bernhard Shaw.

Gleiche Kategorie Artikel Ausbildung & Weiterbildung

Certificate in Advanced English - für welche Berufsgruppen lohnt es und warum?

Certificate in Advanced English - für welche Berufsgruppen lohnt es und warum?

Die Welt rückt näher zusammen, und wenn man sich mit den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und den Anforderungen der Arbeitgeber an die Bewerber auseinandersetzt, wird deutlich, dass Sprachen eine wichtige Rolle in der heutigen Arbeitswelt spielen. Vor allem Englisch, als die Weltsprache Nummer Eins wird schon fast vorausgesetzt. Da ist es gut, wenn man seine Englischkenntnisse beispielsweise mit dem Certificate of Advanced English, kurz cae nachweisen kann. Doch was ist das und für wen ist es wirklich sinnvoll?
Bachelor Programme - Wie geht man vor, was muss man wissen?

Bachelor Programme - Wie geht man vor, was muss man wissen?

Juni 1999, das Datum der Bologna-Reform – die gemeinsame Erklärung der zukünftigen europäischen Hochschulpolitik. Eine Vereinheitlichung des europäischen Hochschulraumes für transparente und vergleichbare Studienstrukturen- und Abschlüsse der beteiligten Länder. Eine Internationalisierung der Hochschulausbildung für eine größere Mobilität der Studenten und der damit verbundenen Verbesserung der Beschäftigung im europäischen Ausland. Was steckt dahinter?